Warenkorb
 

Das Feld

Ungekürzte Ausgabe, Lesung

Wenn die Toten auf ihr Leben zurückblicken könnten, wovon würden sie erzählen?
Was bleibt von einem Leben? Eine Geschichte? Die Erinnerung an einen Moment, an ein bestimmtes Gefühl? Einer wurde geboren, verfiel dem Glücksspiel und starb. Eine denkt daran, dass ihr Mann das ganze Leben lang ihre Hand in seiner gehalten hat. Einer hat nun verstanden, in welchem Moment sich sein Leben entschied. Und eine hatte viele Männer, doch nur einen hat sie geliebt. Dabei war er gar nichts Besonderes, aber sie hat ihn geliebt, sie weiss nicht, warum – und gerade das ist ihr grösstes Glück.
Ein Hörbuch der Menschenleben, jedes ganz anders, jedes mit anderen verbunden. Sie fügen sich zur Geschichte einer kleinen Stadt und zu einem Bild menschlicher Koexistenz.
Portrait
Seethaler, Robert
Robert Seethaler, 1966 in Wien geboren, gehört zu den erfolgreichsten deutschen Autoren. Zuletzt erschien "Ein ganzes Leben" (2014), ausgezeichnet mit dem Grimmelshausen-Preis und auf der Shortlist für den Man Booker International Prize. Zahlreiche weitere Stipendien und Preise, auch für seine Drehbücher.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Robert Seethaler
Anzahl 4
Erscheinungsdatum 08.06.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783864845031
Genre Belletristik
Verlag Tacheles
Auflage 2
Spieldauer 322 Minuten
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
63 Bewertungen
Übersicht
49
9
5
0
0

Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 09.06.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch wurde als Geschenk gekauft, daher keine Bewertung möglich SOllte ich eine Rückmeldung von dem jenigen erhalten nach dem er das Buch gelesen hat gebe ich es gerne weiter!

von einer Kundin/einem Kunden am 25.05.2019
Bewertet: anderes Format

Sowohl tiefgründig als auch traurig werden hier dir Schicksale einzelner Menschen in Kurzgeschichten erläutert und miteinander verknüpft. Für kurze Pausen zum nachdenken sehr gut.

Ein Buch für den zweiten Blick
von einer Kundin/einem Kunden am 07.03.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe das Buch in einem Zug gelesen und mit einem Kopfschütteln weg gelegt. Ein Fehler! Im Gespräch mit Freunden und Bekannten ist mir bewusst geworden, dass dieses Buch einen nicht so schnell los lässt und ich habe es noch einmal zur Hand genommen. Auf den ersten Blick erscheinen die Geschichten beiläufig, unstrukturier... Ich habe das Buch in einem Zug gelesen und mit einem Kopfschütteln weg gelegt. Ein Fehler! Im Gespräch mit Freunden und Bekannten ist mir bewusst geworden, dass dieses Buch einen nicht so schnell los lässt und ich habe es noch einmal zur Hand genommen. Auf den ersten Blick erscheinen die Geschichten beiläufig, unstrukturiert und zusammengewürfelt. Das ist es auch, was mich verwirrt und mich mit einem verlorenen Gefühl zurückgelassen hat, nachdem ich den Buchdeckel geschlossen hatte. Doch genau diese Gefühlsregung zeigt, welche Leistung hinter diesem Buch steckt. Der Tod lässt einen verloren zurück. Egal ob er schleichend, in Erwartung oder vollkommen unvorhergesehen eintritt, fühlt es sich immer zu plötzlich an. Das eigentliche Thema sind allerdings die unterschiedlichen Lebensgeschichten, die es einzeln herausgenommen doch geschafft haben mich zu bewegen. Ein Gemisch aus Rührung, Erinnerung, Drama, Beichten, Bilanzen, Skurrilem, Erfahrungen, Enttäuschungen, … Ein Buch wie das Leben, in dem manchmal aus Belanglosem eine Bedeutung entsteht, die man nicht gleich erkennt. Ich kann leider nicht behaupten, dass mir das Buch gefallen hat aber gefallen ist nicht die Anforderung die "Das Feld" erfüllen muss. Im Nachhinein betrachtet hat es mich doch beeindruckt und das macht gute Literatur aus, dass sie einen noch lange beschäftigt.