Warenkorb
 

Profitieren Sie im Juli von 5-fach Meilen auf Bücher & eBooks!*

Ein letzter Flug

Die zurückgezogen lebende Musikprofessorin Wilhelmina Brewster ist ihr ganzes Leben auf Nummer sicher gegangen. Risiko, Abenteuer und Spontaneität sind Fremdwörter für sie. Doch dann lernt sie den lebenshungrigen und unternehmungslustigen Piloten Mike Dolan kennen. Eigentlich will sie ihm nur einen frommen Flyer zustecken, um sich dann wieder in ihr geordnetes Leben zurückzuziehen. Aber es kommt ganz anders: Plötzlich findet Wilhelmina sich in einem Heissluftballon-Wettbewerb wieder, sie geht mit Mike angeln und lässt sich auf allerlei andere verrückte Ideen von ihm ein.
Kann es sein, dass das Leben so viel mehr bereithält, als sie bisher gedacht hat? Und kann es sein, dass sie und Mike beide voneinander lernen können, worauf es wirklich ankommt?
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 247 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783868277333
Verlag Verlag der Francke-Buchhandlung
Dateigröße 412 KB
Übersetzer Dorothee Dziewas
Verkaufsrang 9630
eBook
eBook
Fr. 10.90
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Bereit zum Abflug?
von LEXI am 06.03.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

„Wenn er sich so gut fühlte, fiel es ihm leicht zu vergessen, dass seine Zeit begrenzt war, dass die Tage, die er noch mit seinen Enkeln hatte, kostbar und rar waren. Jetzt war er am Leben und das war alles, was zählte.“ Der fünfundsechzigjährige Witwer Mike Dolan ist Flieger mit Leib und Seele. Nach seinem Einsatz im Krieg b... „Wenn er sich so gut fühlte, fiel es ihm leicht zu vergessen, dass seine Zeit begrenzt war, dass die Tage, die er noch mit seinen Enkeln hatte, kostbar und rar waren. Jetzt war er am Leben und das war alles, was zählte.“ Der fünfundsechzigjährige Witwer Mike Dolan ist Flieger mit Leib und Seele. Nach seinem Einsatz im Krieg bei der US Air Force und einem Job als Buschpilot im Yukon in den Northwest Territories und Alaska gründete er ein kleines Flugunternehmen, das er nun gemeinsam mit seinem Sohn Steve führt. Einer Routineuntersuchung folgt eine schlimme Diagnose, die er seinem Sohn und dessen Familie jedoch bewusst verschweigt. Mike beschließt, die Zeit, die ihm noch bleibt, bis zur Neige auskosten und sie in vollen Zügen zu genießen. Wilhelmina Brewsters große und einzige Leidenschaft war und ist die Musik. Nach ihrer Pensionierung empfindet die ehemalige Musikprofessorin ihr Dasein als einsam, sinnlos und leer, depressive Stimmungen und große Unzufriedenheit prägen ihren Alltag. Wilhelminas ganzes Leben war streng geregelt und strukturiert gewesen, die Pflicht stand stets im Vordergrund und ließ keinen Platz für Spontaneität. Sie verabsäumte es stets, das Leben auch genießen zu können, lächelt kaum und ist im Grunde ein sehr unglücklicher Mensch. Im Zuge ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit für ein Hospizprogramm begegnet sie Mike Dolan – und zwei völlig unterschiedliche Welten prallen aufeinander. Die Begegnung mit Mike stellt das vorhersehbare und geordnete Leben von Wilhelmina Brewster vollkommen auf den Kopf. Mike macht Wilhelmina auf die einfachen kleinen Freuden und die Schönheit des Lebens aufmerksam und weckt in der einsamen Professorin die Sehnsucht, diese Träume tatsächlich zu verwirklichen. „Wie sieht es mit Dingen aus, von denen Sie ein Leben lang geträumt haben? Gibt es etwas, das Sie schon immer einmal machen wollten, als Sie jung waren, aber wozu Sie bisher nicht die Gelegenheit hatten?“ Die beiden so völlig unterschiedlichen Menschen werden Freunde, und lernen, das Leben mit anderen Augen zu betrachten. Im vorliegenden Buch beschäftigt Lynn Austin sich mit dem Bewusstsein der eigenen Sterblichkeit. Der Glaube spielt eine ganz zentrale Rolle und kontroverse Themen werden behutsam und einfühlsam behandelt. Die Autorin beschäftigt sich mit dem Wunsch ihres Protagonisten nach einem „lebendigen Sterben“. Mike Dolan sieht als Ausweg vor einem „Dahinsiechen“ Selbstmord in Form eines „letzten Fluges“ als einzige Lösung. Wilhelmina Brewster stammt aus einem tief gläubigen Elternhaus und der Glaube stellt für sie das Fundament ihres Lebens dar. Die Ausführungen der Autorin zur Christlichen Apologetik und zur Sterbehilfe werden dezent in die Handlung eingebracht. Lynn Austin hat mich mit diesem tiefgründigen Buch nachhaltig beeindruckt. In einnehmendem Schreibstil, sehr gefühlvoll und von starkem Glauben durchdrungen beherrscht sie die Kunst, sich dieser schwierigen Thematik ernsthaft, jedoch niemals belehrend, in Form dieses einzigartigen Romans zu widmen. Die Charakterisierung der Protagonisten in dieser bewegenden Geschichte ist der Autorin ausgezeichnet gelungen und hat mich an einigen Passagen zu Tränen gerührt. Ich würde „Ein letzter Flug“ definitiv als bislang bestes Buch dieser Autorin bezeichnen und kann es uneingeschränkt weiterempfehlen!

Die Freude am Leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Lugau am 06.03.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

„Ich meine, wozu ist denn das Leben auf dieser schönen Erde gut, wenn man nur isst und schläft und arbeitet und stirbt? Das Leben muss doch gelebt werden, man muss Risiken eingehen, neue Dinge ausprobieren.“ Mike auf Seite 200 Wilhelmina Brewster ist Musikprofessorin und nun unfreiwillig im Ruhestand. Ihres Lebensinhaltes ber... „Ich meine, wozu ist denn das Leben auf dieser schönen Erde gut, wenn man nur isst und schläft und arbeitet und stirbt? Das Leben muss doch gelebt werden, man muss Risiken eingehen, neue Dinge ausprobieren.“ Mike auf Seite 200 Wilhelmina Brewster ist Musikprofessorin und nun unfreiwillig im Ruhestand. Ihres Lebensinhaltes beraubt, fällt sie in eine Depression. Nur mühsam rafft sie sich auf um wenigstens ihre ehrenamtlichen Aufgaben in der Krebshilfe zu erfüllen. Dort trifft sie auf Mike Dolan, dessen Krebs ihm nur noch wenige Monate Zeit zum Leben lässt. Der lebensfrohe Mike beschließt seine letzten Monate so lebendig wie möglich zu verbringen… zu fliegen, Zeit mit dem Sohn und den Enkeln zu verbringen…und am Ende will er von einem letzten Flug nicht zurückkommen. Als Wilhelmina zufällig von diesem Plan erfährt, will sie Mike unbedingt von Gott erzählen und ihn so vom Selbstmord abbringen. Doch wie macht man so etwas? Mike möchte Wilhelmina die Schönheit des Lebens zeigen und lädt sie immer wieder zu Aktivitäten ein. So findet sich die eher steife und risikoscheue Frau plötzlich bei einem Drachenflug- und einem Heißluftballon-Wettbewerb und beim Angeln mitten in einem Naturschutzgebiet wieder, tanzt mitten in der Nacht zu Musik von Beethoven, unterrichtet Mike‘s Enkelin am Klavier… Und am Ende lernen beide voneinander viel über das Leben und den Glauben… „Ein letzter Flug“ von Lynn Austin ist ein wunderbarer Roman über das, was im Leben wirklich zählt. Wilhelmina und Mike sind beide schon über 60, haben ganz verschiedene Lebensmuster und haben sich so viel zu geben, lernen so viel voneinander. Es ist schön zu erleben wie die Beiden sich verändern… und am Ende steht nicht der Tod, sondern die Hoffnung. Der Roman lässt sich sehr gut lesen. Die Geschichte ist spannend und humorvoll und traurig und voller Weisheit und Glauben. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Fazit: „Ein letzter Flug“ ist ein sehr schöner Roman, den ich uneingeschränkt empfehlen kann und für den ich gern 5 Sterne vergebe.

Suche nach Lebensinhalt und Gott
von einer Kundin/einem Kunden aus Aldenhoven am 01.03.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

gusaca vor 10 Minuten (0) Die Musikprofessorin Wilhelmina Brewster hat mit der Pensonierung ihren Lebensinhalt verloren und fällt in Depressionen. Der lebenshungrige Pilot Mike Dolan erfährt , das er nicht mehr lange zu Leben hat und beschließt seine restliche Zeit noch auszunutzen, bevor er sein LEben selber beende... gusaca vor 10 Minuten (0) Die Musikprofessorin Wilhelmina Brewster hat mit der Pensonierung ihren Lebensinhalt verloren und fällt in Depressionen. Der lebenshungrige Pilot Mike Dolan erfährt , das er nicht mehr lange zu Leben hat und beschließt seine restliche Zeit noch auszunutzen, bevor er sein LEben selber beenden möchte. Als die Beiden sich zufällig kennenlernen, treffen zwei sehr unterschiedliche Charaktere aufeinander. Mike möchte Wilhelmina ihre LEbensfreude zurückgeben, während Wilhelmina Mike vom Selbstmord abhalten möche, um ihn zu Gott zu führen. Mir gefällt der Schreistil sehr gut. Er ist flüssig, sehr emotional und er läßt den LEser tief in die unterschiedlichen Charaktere blicken. Man ist sofort von der Geschichte gefesselt und man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Der bevorstehende Tod durch eine schwere Krankheit wird thematisiert aber auch die Suche nach dem besten Weg jemanden zu Gott zu führen. Sehr verschiedene Lebensumstände führen zu einem ganz anderen LEbensweg, der sich zufällig kreuzt und überraschenderweise dann sehr großen Einfluss aufeinander nimmt. Die Geschichte ist unterhaltsam, regt aber auch zum Nachdenken an. Das Ende bewegt, gibt aber auch Hoffnung.