Meine Filiale

Lauter Leichen

Elli Gint und Oma Frieda ermitteln Band 1

Zarah Philips

(2)
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 12.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine rasante Verbrecherjagd mit einer gehörigen Portion schwarzem Humor
Elli Gint traut ihren Augen kaum, als sie ihren Exfreund Peter erschossen in der Hamburger Villa ihrer Mutter findet. Für den ermittelnden Kommissar Watkowski gilt Elli sofort als Hauptverdächtige im Mordfall. Dummerweise wurde Peter nämlich mit derselben Waffe erschossen, die bereits achtzehn Jahre zuvor Ellis Vater niederstreckte. Damals war Ellis Mutter als Täterin im Visier der Ermittlungen, ihr konnte aber nie etwas nachgewiesen werden. Den Damen der Familie Gint bleibt nun nichts anderes übrig, als gemeinsam zu ermitteln und Ellis Unschuld zu beweisen. Mit von der Partie ist auch Oma Frieda, die nicht nur sprichwörtlich die eine oder andere Leiche ausgräbt. Und schliesslich ist alles ganz anders, als der Kommissar glaubt ...

Meinungen zum Buch:
Dieses herrlich schräge Buch hat mich so begeistert, dass ich es bereits zum 2. Mal gelesen habe. Und wieder konnte ich es nicht aus der Hand legen. Mit unglaublichem Wortwitz, einem Talent, die Situationen auf den Punkt genau hoch zu kochen und einem berührenden Anteil von tragischen bis innigen Momenten, hat die Autorin ein Werk geschaffen, das Seinesgleichen sucht. Ich würde jederzeit mehr Sterne vergeben und kann dieses Buch wirklich von Herzen empfehlen. (Mona F. auf Amazon)
Dieses Buch enthält wirklich alles, was ein unterhaltsamer Krimi braucht: Sehr viel Spannung und Humor, aber auch einen Hauch Romantik - und einen roten Faden, der sich durch die gesamte Handlung zieht. Es macht definitiv Lust auf mehr und ich freue mich schon auf eine Fortsetzung! (DTL auf Amazon)

Zarah Philips, geboren 1969, ist eine Hamburger Kapitänstochter. Sie liebt Kunst und fremde Kulturen und ist begeisterte Mutter von drei Kindern. Letzterer Umstand hat ihr eine vielseitige Berufsbiografie geschenkt: Zarah war im Controlling, in den PR, als Assistentin und als Therapeutin vornehmlich für seelische Belange tätig.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 312 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783958191488
Verlag Midnight
Dateigröße 3245 KB

Weitere Bände von Elli Gint und Oma Frieda ermitteln

mehr
  • Band 1

    Lauter Leichen Lauter Leichen Zarah Philips
    • Lauter Leichen
    • von Zarah Philips
    • (2)
    • eBook
    • Fr. 10.00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Baut nach furiosem Auftakt stark ab
von einer Kundin/einem Kunden aus Issum am 29.08.2018

Buchmeinung zu Zarah Philips – Lauter Leichen „Lauter Leichen“ ist ein Kriminalroman von Zarah Philips, der 2018 bei Midnight erschienen ist. Zum Autor: Zarah Philips wurde 1969 in Hamburg geboren. Sie ist Mutter von drei Kindern, arbeitet für einen Hamburger Konzern und lebt im Hamburger Süden. Klappentext: Eine ras... Buchmeinung zu Zarah Philips – Lauter Leichen „Lauter Leichen“ ist ein Kriminalroman von Zarah Philips, der 2018 bei Midnight erschienen ist. Zum Autor: Zarah Philips wurde 1969 in Hamburg geboren. Sie ist Mutter von drei Kindern, arbeitet für einen Hamburger Konzern und lebt im Hamburger Süden. Klappentext: Eine rasante Verbrecherjagd mit einer gehörigen Portion schwarzem Humor Elli Gint traut ihren Augen kaum, als sie ihren Exfreund Peter erschossen in der Hamburger Villa ihrer Mutter findet. Für den ermittelnden Kommissar Watkowski gilt Elli sofort als Hauptverdächtige im Mordfall. Dummerweise wurde Peter nämlich mit derselben Waffe erschossen, die bereits achtzehn Jahre zuvor Ellis Vater niederstreckte. Damals war Ellis Mutter als Täterin im Visier der Ermittlungen, ihr konnte aber nie etwas nachgewiesen werden. Den Damen der Familie Gint bleibt nun nichts anderes übrig, als gemeinsam zu ermitteln und Ellis Unschuld zu beweisen. Mit von der Partie ist auch Oma Frieda, die nicht nur sprichwörtlich die eine oder andere Leiche ausgräbt. Und schließlich ist alles ganz anders, als der Kommissar glaubt ... Meine Meinung: Das Buch beginnt furios im Stil einer Krimigroteske und wird seinem Titel voll gerecht. Das Tempo kann natürlich nicht bis zum Ende beibehalten werden und so wird es ruhiger. Diese Geschwindigkeit beherrscht die Autorin aber nicht so gut. Es kommt zu Liebesgeschichten und bemüht komischen Situationen, die aber nicht überzeugend wirkten. Hier fällt auch negativ ins Gewicht, dass die Figuren durch die Bank recht flach gestaltet sind. Es kommt zu einigen Überraschungen und doch will die Begeisterung aus dem ersten Teil nicht zurück kommen. Elli Gint und Kommissar Watkowski sind recht interessante Typen, aber die übrigen Figuren sind eher Karikaturen. Auch der Schauplatz Hamburg bringt kaum Atmosphäre. So bleibt ein uneinheitliches Bild mit einem furiosen Beginn und einem schlappen Finish. Vielleicht sind meine Erwartungen auch durch den Anfang zu hoch geworden und in die falsche Richtung gelenkt worden. Fazit: Der furiose Beginn wird im weiteren Verlauf zu einem Handicap, weil es Erwartungen weckt, die nicht erfüllt werden können. So vergebe ich nur drei von fünf Sternen (60 von 100 Punkten). Der erste Abschnitt ist aber eine Empfehlung wert – er ist wirklich klasse.

Skurriler Krimi-Spass
von einer Kundin/einem Kunden am 18.05.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

'Lauter Leichen' und so manches Geheimnis in den Kellern der vornehmen Hamburger Familien – da wird vertuscht, geschwiegen oder einfach nur mal 'sauber gemacht'. Kommissar Hiob Watkowski hat es gleich mit mehreren Toten zu tun und die Vergangenheit scheint ihn ebenfalls einzuholen. Er hat kein leichtes Spiel mit der des Mordes ... 'Lauter Leichen' und so manches Geheimnis in den Kellern der vornehmen Hamburger Familien – da wird vertuscht, geschwiegen oder einfach nur mal 'sauber gemacht'. Kommissar Hiob Watkowski hat es gleich mit mehreren Toten zu tun und die Vergangenheit scheint ihn ebenfalls einzuholen. Er hat kein leichtes Spiel mit der des Mordes verdächtigten Elli, Mutter Martha und Oma Frieda. Wer schwarzen Humor und skurrile Situationen mag, der ist bei dieser herrlich schrägen Familiengeschichte mit Krimiaspekten genau richtig.


  • Artikelbild-0