Warenkorb
 

Im Anfang war der Wasserstoff

(ungekürzte Lesung)

Ein Klassiker der Wissenschaftsliteratur! Dem Autor, Professor für Psychiatrie und Neurologie, ist es mit dem Buch Im Anfang war der Wasserstoff gelungen, 13 Milliarden Jahre Weltgeschichte in einen Bestseller der Extraklasse zu verpacken, wie es wohl nur wenige weitere gibt. Eine der verblüffendsten Kernthesen dieses Buches: Es gibt Verstand auch ohne Gehirn.
"Die Phantasie und die Lernfähigkeit der Natur übersteigen unsere eigenen Fähigkeiten in unvorstellbarem Masse", das ist der Kernsatz in Ditfurths Buch. Er erzählt die Geschichte dieser Welt, in der wir uns befinden, angefangen beim Urknall bis heute. Ein packendes Gesamtbild der Entstehung, Entwicklung und Zukunft von Materie, Leben und menschlicher Kultur in spannenden Geschichten und packenden Abenteuern. Die komplexesten und schwierigsten Wissenschaftserkenntnisse fesselnd wie ein Krimi.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Thomas Gehringer
Erscheinungsdatum 28.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783990755082
Verlag Hoerbuch.cc
Spieldauer 752 Minuten
Format & Qualität MP3, 751 Minuten, 904.09 MB
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
30 Tage kostenlos testen. Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Fr. 25.90
Fr. 25.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Physikalische Zusammenhänge - anschaulich erklärt!
von tancarino aus Düsseldorf am 23.05.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Vor Zahrzehnten las ich zum ersten Mal dieses Buch, denn der Autor war quasi als Nachfolger des Fernsehprofessors Heinz Haber derjenige, der mir im TV die Welt erklärte, schnörkellos und nach meinem Empfinden uneitel. Leider ist es heute zur großen Mode geworden, mit knallbunten Animationen à la Bublath oder mit dem selbstver... Vor Zahrzehnten las ich zum ersten Mal dieses Buch, denn der Autor war quasi als Nachfolger des Fernsehprofessors Heinz Haber derjenige, der mir im TV die Welt erklärte, schnörkellos und nach meinem Empfinden uneitel. Leider ist es heute zur großen Mode geworden, mit knallbunten Animationen à la Bublath oder mit dem selbstversuchsüchtigen Ranga Yogeshwar die wissenschaftlichen Wahrheiten an das gelangweilte Publikum zu bringen. Ob es was nützt? Pisa-Noten scheinen am unteren Ende der weltweiten Vergleichsskala festgemauert. Hoimar von Ditfurths Buch erklärt die Herkunft der Welt, nach damaligem Kenntnisstand. Wir sollten uns bewußt machen, daß all das, was nicht Wasserstoff ist - und das ist das meiste von dem, was uns umgibt - in Sternen erbrütet worden ist. Ja, wir selbst mit all unserem Kohlenstoff, Phosphor, Metallen und was sonst noch in uns zirkuliert, wurden in Sternen gebacken und bei deren Tod ins All geschleudert. Denn im Anfang war eben nur Wasserstoff. Spannend, kurzweilig und augenöffnend!