Warenkorb
 

Die Stunde der Inseltöchter

Roman

Lauren liebt ihre Bilderbuchfamilie, ihr organisiertes Leben und ihr Haus in Notting Hill. Nur manchmal, wenn sie über die makellosen Wände streicht, fühlt es sich an wie ein Kartenhaus, das jeden Moment in sich zusammenfallen könnte. Dann denkt sie an die ungeheuerliche Lüge, die sie und ihre Tochter für immer entzweien würde - und an ihre Familie auf der malerischen Insel Martha's Vineyard, der sie den Rücken gekehrt hat. Lauren wahrt den schönen Schein. Doch als eine Tragödie sie für einen Sommer zurück auf ihre Heimatinsel führt, treten schicksalshafte Wahrheiten ans Tageslicht - und Lauren muss herausfinden, was Familie und Liebe wirklich bedeuten ...

»Dieser Roman hat alles, was es braucht - die reinste Freude.« Veronica Henry
Portrait
Sarah Morgan startete ihre Karriere bereits als Kind - mit einer Biografie eines Hamsters. Als Erwachsene arbeitete sie zunächst als Krankenschwester, bis sie nach der Geburt ihres ersten Kindes die Schriftstellerei erneut für sich entdeckte. Ihre Liebesromane wurden in über 30 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 15 Millionen Mal verkauft. Die preisgekrönte Autorin lebt mit ihrer Familie in der Nähe von London.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783955768652
Verlag Mira Taschenbuch Verlag
Dateigröße 2023 KB
Übersetzer Judith Heisig
Verkaufsrang 1139
eBook
eBook
Fr. 15.90
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
20
4
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2019
Bewertet: anderes Format

Sarah Morgan ist von ihren Freundinnen-Serien abgewichen und einen neuen Weg eingeschlagen. Sie hat einen Einzelband herausgebracht. Eine mit Leidenschaft erzählte dynamische Familiengeschichte vor einer herrlichen Kulisse.

von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2019
Bewertet: anderes Format

Ein tolles Buch mit vielen überraschenden Wendungen. Der Zusammenhalt der beiden Schwestern, hat komplett überzeugt und zu Tränen gerührt.

Ein Buch über Familie und Geheimnisse und die Liebe - traurig und bewegend
von Sabine Mach aus München am 01.07.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Lauren hat alles was sie braucht. Eine Bilderbuchfamilie und ein Häuschen in Notting Hill. Ihr Leben ist durchstrukturiert und hat keinen Platz für Überraschungen. Wäre da nicht dieses Geheimnis, das plötzlich ans Tageslicht drängt. Sarah Morgans Bücher wurden mir als schöne, aber eher leichte Sommerromane empfohlen. Deshalb ... Lauren hat alles was sie braucht. Eine Bilderbuchfamilie und ein Häuschen in Notting Hill. Ihr Leben ist durchstrukturiert und hat keinen Platz für Überraschungen. Wäre da nicht dieses Geheimnis, das plötzlich ans Tageslicht drängt. Sarah Morgans Bücher wurden mir als schöne, aber eher leichte Sommerromane empfohlen. Deshalb war ich doch von diesem hier ein wenig (aber durchaus angenehm) überrascht. "Die Stunde der Inseltöchter" hat mehr Tiefgang, als ich erwartet hatte. Statt der seichten Liebes-Alles wird wieder Gut-Geschichte bekommt man einen berührenden, sehr emotionalen Roman, der eine tiefe Traurigkeit in sich trägt. Die Autorin hat einen ansprechenden Schreibstil, der den Leser vor allem durch die detaillierte und bildhafte Sprache in seinen Bann zieht. Die bezaubernde Landschaft New Englands erscheint wie von Zauberhand vor meinen Augen und ich fühle mich, als wäre ich mit dabei. Bei diesem Buch stimmt wirklich alles. Auch das Cover passt mit seinen zarten Farben und dem typischen Haus dieser Gegend perfekt dazu. Hier ist nichts dem Zufall überlassen. Ich bin sehr froh, dass es wohl kein typisches Werk der Schriftstellerin ist, denn der Roman hat genau die richtige Mischung, die ich von einem guten Frauenroman erwarte.