Meine Filiale

Die Fotografin - Am Anfang des Weges

Roman

Fotografinnen-Saga Band 1

Petra Durst Benning

(41)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Klappenbroschur

Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Die Fotografin - Am Anfang des Weges

    Blanvalet

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    Blanvalet

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Die Fotografin - Am Anfang des Weges

    Blanvalet

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    Blanvalet

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 31.90

Accordion öffnen
  • Die Fotografin - Am Anfang des Weges (2 MP3-CDs)

    2 MP3-CD (2018)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 31.90

    2 MP3-CD (2018)

Hörbuch-Download

Fr. 18.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Gegen alle Widerstände wird Mimi Reventlow Fotografin, und findet nicht nur ihre Freiheit, sondern auch die Liebe …

Minna Reventlow, genannt Mimi, war schon immer anders als die Frauen ihrer Zeit. Es ist das Jahr 1911, und während andere Frauen sich um Familie und Haushalt kümmern, hat Mimi ihren grossen Traum wahr gemacht. Sie bereist als Fotografin das ganze Land und liebt es, den Menschen mit ihren Fotografien Schönheit zu schenken, genau wie ihr Onkel Josef, der ihr grosses Vorbild ist. Als dieser erkrankt, zieht sie in das kleine Leinenweberdorf Laichingen, um ihn zu pflegen und vorübergehend sein Fotoatelier zu übernehmen. Ihm zuliebe verzichtet sie nicht nur auf ihre Unabhängigkeit, sondern sieht sich in Laichingen zunächst auch den misstrauischen Blicken der Dorfbewohner ausgesetzt, da sie mehr als einmal mit ihrem Freigeist aneckt. Und als bald ein Mann Mimis Herz höher schlagen lässt, muss sie eine Entscheidung treffen …

Ausstattung: mit bebildertem Anhang in s/w

"Ein historischer Schmöker über eine mutige Frau ..." Frau von Heute

Petra Durst-Benning wurde 1965 in Baden-Württemberg geboren. Seit über zwanzig Jahren schreibt sie historische und zeitgenössische Romane. Fast all ihre Bücher sind SPIEGEL-Bestseller und wurden in verschiedene Sprachen übersetzt. In Amerika ist Petra Durst-Benning ebenfalls eine gefeierte Bestsellerautorin. Sie lebt und schreibt abwechselnd im Süden Deutschlands und in Südfrankreich.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 10.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7645-0662-9
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 22.1/14.6/4.3 cm
Gewicht 624 g
Abbildungen mit bebildertem Anhang in schwarzweissen, schwarz-weiss Illustrationen
Verkaufsrang 38529

Weitere Bände von Fotografinnen-Saga

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
41 Bewertungen
Übersicht
31
9
0
0
1

Band 1 der Fotografinnensaga
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiburg am 11.08.2020
Bewertet: Klappenbroschur

Zum Inhalt (übernommen): Mimi Reventlow war schon immer anders als die Frauen ihrer Zeit. Es ist das Jahr 1911, und während andere Frauen sich um Familie und Haushalt kümmern, hat Mimi ihren großen Traum wahr gemacht. Sie bereist als Fotografin das ganze Land und liebt es, den Menschen mit ihren Fotografien Schönheit zu schenke... Zum Inhalt (übernommen): Mimi Reventlow war schon immer anders als die Frauen ihrer Zeit. Es ist das Jahr 1911, und während andere Frauen sich um Familie und Haushalt kümmern, hat Mimi ihren großen Traum wahr gemacht. Sie bereist als Fotografin das ganze Land und liebt es, den Menschen mit ihren Fotografien Schönheit zu schenken, genau wie ihr Onkel Josef, der ihr großes Vorbild ist. Als dieser erkrankt, zieht sie in das kleine Leinenweberdorf Laichingen, um ihn zu pflegen und vorübergehend sein Fotoatelier zu übernehmen. Ihm zuliebe verzichtet sie nicht nur auf ihre Unabhängigkeit, sondern sieht sich in Laichingen zunächst auch den misstrauischen Blicken der Dorfbewohner ausgesetzt, da sie mehr als einmal mit ihrem Freigeist aneckt. Und als bald ein Mann Mimis Herz höher schlagen lässt, muss sie eine Entscheidung treffen … Meine Meinung: Es handelt sich um den Auftaktroman der Fotografinnensaga. Mimi geht ihren eigenen Weg, was ziemlich ungewöhnlich ist für eine Frau der damaligen Zeit, zu der man die Frau an der Seite ihres Mannes sah, als Mutter und Hausfrau. Mimi schlägt allerdings einen Heiratsantrag aus, folgt ihrem Traum und wird Wanderfotografin, nach dem Vorbild ihres Onkels Josef. Mimis Lebensweg ist mitreißend, sie ist eine selbstbewusste, ehrgeizige und mutige junge Frau mit einem besonderen Talent, welche sich vom Gerede ihrer Mitmenschen nicht abbringen lässt. Als Mimis Onkel erkrankt, reist sie in das Leinenweberdorf Laichingen und übernimmt übergangsweise dessen Fotoatelier. Natürlich wird das von den Bewohnern des kleinen Ortes misstrauisch betrachtet. Die Autorin schreibt flüssig und ich konnte den Alltag mit diesem Buch sehr gut ausblenden. Leider endet der Roman mit einem Cliffhanger und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung! Fazit: Ein schöner historischer Schmöker, den ich gerne weiter empfehle!

Tolles Buch.. spannend, gefühlvoll
von einer Kundin/einem Kunden aus Berga am 13.11.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

wieder ein tolles Buch: gefühlvoll geschrieben, am Anfang ungewohnt wenn plötzlich neue Figuren beschrieben werden aber wenn sich dann alles zusammenfügt - wunderbar! Schade das die 3 Teile soweit auseinander liegen. Man möchte immer sofort weiterlesen..

Die Fotografin
von einer Kundin/einem Kunden aus Flims Dorf am 19.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Band eins und Band 2 haben mir sehr gut gefallen. Es ist spannend und flüssig geschrieben.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1