Warenkorb
 

Profitieren Sie von 20% Rabatt auf (fast) alles* (Code TZ9K34XV2)

Das Feld

Wenn die Toten auf ihr Leben zurückblicken könnten, wovon würden sie erzählen? Einer wurde geboren, verfiel dem Glücksspiel und starb. Ein anderer hat nun endlich verstanden, in welchem Moment sich sein Leben entschied. Eine erinnert sich daran, dass ihr Mann ein Leben lang ihre Hand in seiner gehalten hat. Eine andere hatte siebenundsechzig Männer, doch nur einen hat sie geliebt. Und einer dachte: Man müsste mal raus hier. Doch dann blieb er. In Robert Seethalers neuem Roman geht es um das, was sich nicht fassen lässt. Es ist ein Buch der Menschenleben, jedes ganz anders, jedes mit anderen verbunden. Sie fügen sich zum Roman einer kleinen Stadt und zu einem Bild menschlicher Koexistenz.
Portrait
Robert Seethaler, geboren 1966 in Wien, ist ein vielfach ausgezeichneter Schriftsteller und Drehbuchautor. Seine Romane "Der Trafikant" (2012) und "Ein ganzes Leben" (2014) wurden zu grossen internationalen Publikumserfolgen. 2018 ist sein neuer Roman "Das Feld" erschienen. Robert Seethaler lebt in Wien und Berlin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.06.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783446260665
Verlag Hanser
Dateigröße 1486 KB
Verkaufsrang 3086
eBook
eBook
Fr. 26.90
Fr. 26.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
67 Bewertungen
Übersicht
51
10
5
1
0

Kurzgeschichten!!!
von Bani aus Hannover am 18.08.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Im Vergleich mit andere seine Werke fand ich dieses Buch nicht sooo spannend.Kann auch dran liegen das ich momentan sehr wählerisch bin.Die Kurzgeschichten sind aber an sich schön.

"Die Stimmen der Toten"
von einer Kundin/einem Kunden am 10.06.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Was würden sie uns wohl erzählen? Man glaubt es gar nicht, aber die Toten haben noch viel zu berichten. Über Dinge die sie bereuen im Leben nicht getan oder gesagt zu haben, Geheimnisse preisgeben uvm. Robert Seethaler gibt den Toten in seinem Roman noch einmal die Chance ihre Geschichte zu erzählen und gibt ihnen ein letztes Ma... Was würden sie uns wohl erzählen? Man glaubt es gar nicht, aber die Toten haben noch viel zu berichten. Über Dinge die sie bereuen im Leben nicht getan oder gesagt zu haben, Geheimnisse preisgeben uvm. Robert Seethaler gibt den Toten in seinem Roman noch einmal die Chance ihre Geschichte zu erzählen und gibt ihnen ein letztes Mal eine Stimme.

Ja, wenn die Toten auf ihr Leben zurückblicken könnten...
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 06.08.2019

wovon würden sie erzählen? Ich habe bisher alle Seethaler Bücher gelesen. Dieses hat mich jedoch vom Thema her besonders beeindruckt. Die Geschichte berichtet von einem Mann, der jeden Tag auf den Friedhof geht, sich auf eine Bank setzt und über die Gräber schaut. Viele der Päulstädter Bürger hat er persönlich gekannt und so beg... wovon würden sie erzählen? Ich habe bisher alle Seethaler Bücher gelesen. Dieses hat mich jedoch vom Thema her besonders beeindruckt. Die Geschichte berichtet von einem Mann, der jeden Tag auf den Friedhof geht, sich auf eine Bank setzt und über die Gräber schaut. Viele der Päulstädter Bürger hat er persönlich gekannt und so beginnt ein Dialog mit den Toten, die ihm ihre Lebensgeschichte erzählen. In Robert Seethalers neuem Roman geht es um das, was sich nicht fassen lässt. Es ist ein Buch der Menschenleben, jedes ganz anders, jedes mit anderen verbunden. Sie fügen sich zum Roman einer kleinen Stadt und zu einem Bild menschlicher Koexistenz. Sehr lesenswert.