Warenkorb
 

Alle Tage

Roman. Ausgezeichnet mit dem Mara-Cassens-Preis 2004 und dem Preis der Leipziger Buchmesse, Kategorie Belletristik 2005

Ausgezeichnet mit dem Georg-Büchner-Preis 2018.

Ein junger Mann kann nicht mehr in seine osteuropäische Heimat zurückkehren – dort wird Krieg geführt. Er lebt am gesellschaftlichen Rand einer grossen deutschen Stadt und ist ein Genie im Erlernen von Sprachen, obwohl er ein nur geringes Interesse daran hat, überhaupt zu sprechen. Höllenfahrt und Passionsgeschichte: Terézia Mora hat einen grossen Roman (einen Grossstadtroman) geschrieben, der seine Helden in tiefe Abgründe stösst und dennoch nicht böse endet …

Ausgezeichnet mit dem „Preis der Leipziger Buchmesse“, sensationeller Erfolg bei Literaturkritik und Lesern.

Portrait
Terézia Mora wurde 1971 in Sopron, Ungarn, geboren. Sie lebt seit 1990 in Berlin und gehört zu den renommiertesten Übersetzerinnen aus dem Ungarischen. 1999 sorgte sie mit ihrem literarischen Debüt, dem Erzählungsband „Seltsame Materie“, für Furore. Für diese Erzählungen wurde sie mit dem Open-Mike-Literaturpreis, dem Ingeborg-Bachmann-Preis (1999) und dem Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis (2000) ausgezeichnet. 2004 erschien der Roman „Alle Tage“, der ausnahmslos von der Kritik gelobt wurde und grossen Anklang bei den Lesern fand. Für den Roman erhielt sie den Mara-Cassens-Preis für das beste Roman-Debüt des Jahres, den Kunstpreis Berlin, den LiteraTour-Nord-Preis und den Preis der Leipziger Buchmesse. Der Roman „Das Ungeheuer“ wurde 2013 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 429
Erscheinungsdatum 07.08.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-73496-2
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18.5/11.8/3.2 cm
Gewicht 346 g
Verkaufsrang 88381
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 18.08.2018
Bewertet: anderes Format

Hier wird man durch überzeugende Charaktere und eine Sprache belohnt, die alle Archive der Fantasie kennt und zu nutzen weiß. Lassen Sie sich darauf ein! Große Literatur!

Wohin, wohin nur mit aller Genialität und mit sich selbst?
von einer Kundin/einem Kunden am 03.07.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das fragt sich Abel Nema, der, zwar von allen geliebt, dennoch nirgends wirklich ankommt. Er gilt als Genie, sprachbegabt, doch macht ihn das Leben wortlos. In seiner Heimat im Osten tobt der Bürgerkrieg doch Abel hängt im Westen fest. Im Westen und in seinem Leben das ihn immer weiter in die Verzweiflung bringt. Zugegeben: Es i... Das fragt sich Abel Nema, der, zwar von allen geliebt, dennoch nirgends wirklich ankommt. Er gilt als Genie, sprachbegabt, doch macht ihn das Leben wortlos. In seiner Heimat im Osten tobt der Bürgerkrieg doch Abel hängt im Westen fest. Im Westen und in seinem Leben das ihn immer weiter in die Verzweiflung bringt. Zugegeben: Es ist schon ein Weilchen her dass ich diesen Roman las. Aber unvergessen ist die Figur von Abel Nema und vor allem die unvergleichliche Sprache von Tereza Mora, die wirklich ihresgleichen sucht. Dafür hat sie schon so einige Literaturpreise eingeheimst, und nun, verdientermaßen den Büchner-Preis, der zu den bedeutendsten Literaturpreisen gehört. Ich habe mich sehr darüber gefreut und möchte sehr gerne dies zum Anlass nehmen noch einmal auf diese besondere Autorin hinzuweisen. Entdecken Sie Tereza Mora für sich