Warenkorb
 

Profitieren Sie von 20% Rabatt auf (fast) alles* (Code TZ9K34XV2)

Star Wars Jedi-Padawan, Sammelband 02

Sammelband. Das Zeichen der Krone; Die Rächer der Toten; Der ungewisse Weg. Drei Romane in einem Band

RUHE ÜBER ZORN.
EHRE ÜBER HASS.
STÄRKE ÜBER ANGST.
Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis …

Der junge Obi-Wan Kenobi steht vor seiner schwierigsten Bewährung als junger Padawan. Er hat einen Gegner, wie er gefährlicher nicht sein kann - sich selbst.

Sein Meister Qui-Gon Jinn setzt alles daran, seinem jungen Padawan den richtigen Weg zu weisen, doch eine äusserst fatale Mission führt direkt zur Zerreissprobe zwischen Meister und Schüler. Am Ende sagt sich Obi-Wan von Qui-Gon los und kehrt den Jedi den Rücken, um einer inneren Stimme zu folgen. Alleine und ohne die Unterstützung Qui-Gons muss sich Obi-Wan entscheiden, welche Richtung er einschlagen will. Den Weg des Jedi oder den Weg, der nur allzu leicht auf die Dunkle Seite der Macht führt. Seine Entscheidung wird sein Schicksal auf ewig bestimmen...

Drei packende Abenteuer aus dem STAR WARS Universum. Aus einer Zeit, in der der erst 13-jährige Obi-Wan Kenobi lernen muss, was es bedeutet, ein wahrer Jedi zu sein.

Der zweite von 7 Sammelbänden enthält die vergriffenen Jedi-Padawan Einzelbände 4, 5 und 6 (Das Zeichen der Krone, Die Rächer der Toten, Der ungewisse Weg). Dreimal Hochspannung, dreimal geballte Star Wars Power.
Portrait
Jude Watson heisst eigentlich Judy Bundell und ist eine preisgekrönte Autorin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Berühmt wurde sie unter ihrem Pseudonym für ihre STAR WARS-Romane.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Qui-Gon Jinn und dessen junger Padawan Obi-Wan Kenobi auf ihren heikelsten Missionen … und die Hüter des Friedens werden dabei ein ums andere mal in einen erbitterten Kampf verwickelt. Und als der junge Obi-Wan in einem Konflikt schliesslich -entgegen den Weisungen der Jedi- Partei ergreift, kommt es auch noch zum Konflikt mit seinem Meister …
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Mathias Ulinski, Holger Wiest
Seitenzahl 464
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 15.03.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8332-1367-0
Verlag Panini
Maße (L/B/H) 18.1/12.3/4 cm
Gewicht 377 g
Originaltitel Star Wars Jedi Apprentice: The Mark of the Crown; The Defenders of the Dead; The uncertain Path
Auflage 1
Übersetzer Dominik Kuhn
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
3
1
0
0

Obi-Wans Ausbildung nähert sich dem Ende
von Mario Pf. aus Oberösterreich am 04.08.2008
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der sechste und vorletzte Jedi Padawan-Sammelband fasst die Bände 16 bis 18 und somit den eigentlichen Ausklang der Reihe zusammen, da die bald in einem eigenen Sammelband erhältlichen Bände 19 und 20 als Special Edition, eigentlich bereits den Brückenschlag zur Nachfolgeserie Jedi Quest darstellen. Somit ist Jedi Padawan noch n... Der sechste und vorletzte Jedi Padawan-Sammelband fasst die Bände 16 bis 18 und somit den eigentlichen Ausklang der Reihe zusammen, da die bald in einem eigenen Sammelband erhältlichen Bände 19 und 20 als Special Edition, eigentlich bereits den Brückenschlag zur Nachfolgeserie Jedi Quest darstellen. Somit ist Jedi Padawan noch nicht das Ende von Obi Wans Ausbildung zum Jedi-Ritter, da diese bekanntlich erst in der Schlacht um Naboo endet, aber es ist das Ende seiner Kindheit, denn in "Die innere Bedrohung" ist er bereits 17 und für seinen Meister Qui-Gon Jinn schon eher fast so etwas wie ein gleichberechtigter Partner. Bereits "Der Schrei nach Vergeltung" passt als Abschluss der Tahl-Trilogie sehr gut zum Anspruch des Sammelbandes, die Reihe zu beenden. Seit Obi-Wan Kenobi seine Ausbildung zum Jedi-Ritter begonnen hat sind für den Padawan 3 Jahre vergangen und es hat sich viel getan, wobei die Beziehung zwischen Meister und Schüler nicht immer harmonisch verlief. Rückblickend lässt sich sagen, dass man es auch hätte schlechter machen können, denn auch wenn der Eindruck entsteht dass diese "Jugendbücher" meist und auch zuletzt hauptsächlich sich sehr ähnliche Geschichten erzählen, die selbst im Idealfall nur etwas besseres Mittelmaß erreichen, so sind die Jedi-Padawan-Bände hinter der Fassade tiefsinniger als selbst so mancher Klassiker unter den Romanen des Erweiterten Universums. Man bräuchte nur einige Begriffe ersetzen, wie zuletzt in der Tahl-Trilogie auf New Apsolon, wo eine unterdrückte Arbeiterklasse ("die Arbeiter") gegen die sich selbst "Die Zivilisierten" nennende Klasse von Bürgern (die ein sorgloses Leben ohne Geldsorgen führen) und ihre Geheimpolizei der "Absoluten" aufbegehrt und den Sieg davonträgt. Der erste neue Gouverneur ist ein Arbeiter und im Zuge der Revolution werden die Absoluten aufgelöst und die einstigen Foltergefängnisse der Geheimpolizei in Museen umgewandelt. Doch die Organisation der Absoluten hat sich im Untergrund erhalten, sie lässt den Arbeiter-Gouverneur ermorden, worauf ihm ein Zivilisierter folgt, der sich trotz seines Engagements für die Sache der Arbeiter mit starken Misstrauen der Bevölkerung konfrontiert sieht und dessen ungeachtet auch ins Visier der Absoluten gerät. Zwischendrin wie immer die Jedi, welche als weltverbessernde Friedensstifter meist Erfolg haben. Mangelnde Tiefe kann man der Reihe durchaus vorwerfen, ebenso wie flache Plots und eindimensionale Charaktere. Der Stil der einem hier mit dem Titel "Jugendbuch" verkauft wird ist schlicht und in seiner Einfachheit äußerst reizlos. Die Bände 16-18 passen genau in dieses Schema, auch wenn die Tahl-Trilogie da noch einiges herausholen kann, aber im Dreierpack macht der Abschluss dieser gerade einmal ein Buch aus. Den eigentlich Schluss, also Band 17 und 18, machen gewissermaßen wieder einmal 2 Standardmissionen aus. Fazit: Ein etwas müder Ausklang der Serie, der mit Qui-Gon Jinns Schrei nach Vergeltung noch gut beginnt, dann aber leider wieder einmal dem Klischee der bestenfalls mittelmäßigen Jugendbuchreihe mehr als gerecht wird.

von einer Kundin/einem Kunden am 12.04.2006

einfach star wars muss gelesen werden von einem fan oder die es werden wollen