Warenkorb
 

Step by Step. Herzschlag im Dreivierteltakt

Step by Step

Weitere Formate

**Wenn dein Herz aus dem Takt kommt**
Tanzen gehört so gar nicht zu den Talenten von Schulsprecherin Hayne. Und trotzdem steht die Vorzeigeschülerin nun vor der Herausforderung, eine Choreographie für das Frühlingsfest der Schule vorzubereiten und obendrein auch noch einen geeigneten Tanzpartner zu finden. Mädchenschwarm Arthur kommt ihr da mit seinen Tanzkünsten gerade recht. Doch das Ganze hat seinen Preis: Dafür, dass Arthur ihr das Tanzen beibringt, muss Hayne seine Freundin spielen. Was für beide anfangs nur ein Mittel zum Zweck ist, entwickelt sich Schritt für Schritt zu etwas, das die Herzen der beiden ziemlich aus dem Takt bringt...

//»Step by Step. Herzschlag im Dreivierteltakt« ist eine in sich abgeschlossene Liebesgeschichte.
Weitere berührende Musiker-Romanzen von Verena Bachmann bei Impress:
-- Song for Song. Liebe im Duett//

Portrait
Verena Bachmann, geb.1987 in Aschaffenburg, lebt mit Hund und Katzen in einem kleinen Dorf im schönen Spessart. Nach einem freiwilligen ökologischen Jahr absolvierte sie eine Ausbildung zur Industriekauffrau und arbeitet heute in einem Unternehmen für Modeaccessoires. Die Liebe zu Büchern weckte im Grundschulalter Enid Blyton und inzwischen stapeln sich die vielseitigsten Romane in ihren Regalen. Doch trotz bunter Auswahl reichte lesen allein irgendwann nicht mehr aus und so beschloss sie ihre eigenen Gedanken ebenfalls einmal zu Papier zu bringen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 209 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 03.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783646603248
Verlag Carlsen
Dateigröße 2157 KB
Verkaufsrang 11707
eBook
eBook
Fr. 5.00
Fr. 5.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
2
0
0
0

Zauberhaft romantisch und witzig
von Luna / Books - The Essence of Life am 07.05.2019

Hayne ist die gefürchtete Schulsprecherin an der Jupiter. Niemand möchte sich mit ihr anlegen oder in ihr Visier geraten. Sie ist direkt, forsch und steht für ihre Ansichten ein. Hayne ist sehr pflichtbewusst und man kann sich immer auf sie verlassen. So wird sie auch als erstes in Betracht gezogen, als das übliche Paar für den ... Hayne ist die gefürchtete Schulsprecherin an der Jupiter. Niemand möchte sich mit ihr anlegen oder in ihr Visier geraten. Sie ist direkt, forsch und steht für ihre Ansichten ein. Hayne ist sehr pflichtbewusst und man kann sich immer auf sie verlassen. So wird sie auch als erstes in Betracht gezogen, als das übliche Paar für den Tanz in den Mai – Auftakt ausfällt. Blöd nur, das Hayne nicht tanzen kann und alle Jungs an der Schule Angst vor ihr haben – alle, bis auf Arthur. Der Deal mit ihm bringt die ehrgeizige junge Frau ganz schön ins Schwitzen… Ich liebe die weibliche Protagonistin. Echt! Hayne hat Pfeffer im Hintern, kann Kampfsportarten und ist nicht auf den Mund gefallen. Einzig ihre Feminität muss sie zurück erlangen und auf dem Weg dahin stolpert sie mit Arthur durch einige witzige Szenen. Das stolze Mädchen hätte dabei nie gedacht, das er genau das ist, was ihr dazu verhilft, sich wieder weiblich zu fühlen. Natürlich hat der sportliche Schulschwarm mit den türkisblauen Augen auch einen eigenen Grund, weshalb gerade die selbstbewusste Hayne seine Freundin spielen soll, aber während dieser fünf Wochen ist sein Verhalten einfach zum Dahinschmelzen. Er ist der perfekte Gentleman. So nach und nach wird aus einem Deal mehr und wir Leser können beobachten, wie die Emotionen überkochen. Ein 16 jähriges Mädchen mit Hang zum Perfektionismus lernt, wie man fremden Menschen auch mal etwas zutraut und der Junge im selben Alter, bekommt seine ganz eigene Lektion, zu der ich aber nicht mehr verraten möchte. Die Schreibweise von Verena Bachmann konnte mich noch mehr begeistern, als beim zweiten Teil der “Step by Step” – Reihe. Ich habe mit dem Buch über Sasha und Kai begonnen, und gleich danach zu diesem Band gegriffen und es fehlte einfach nichts. Der Stil ist locker und flüssig, wortgewandt in einer jugendlichen Art geschrieben und die Handlung fand ich liebevoll gestaltet. Das Setting ist schön beschrieben, sodass ich mich gut in die Szenen rein versetzen konnte und vor allem die Charaktere hat Verena Bachmann authentisch wirken lassen. Ich würde sofort wieder zu einem ihrer Jugendbücher greifen, da man sich an die eigenen Sweet Sixteen zurück erinnert und dieses aufregende Gefühl in der Geschichte schön transportiert wird. Ein Buch zum mitfiebern mit viel Herz und einer großen Portion Humor!

leichte, unterhaltsame Lektüre für zwischendurch
von Lales Bücherwelt am 30.10.2018

Inhalt: Die Schulsprecherin und Vorzeigeschülerin Hayne ist gar nicht begeistert, dass sie den Eröffnungstanz für das Frühlingsfest der Schule übernehmen muss. Noch weniger erfreut ist sie darüber, dass Arthur - der Mädchenschwarm der Schule - ihr das Tanzen beibringen will. Natürlich kommt Hayne das gerade recht, denn Tanzen g... Inhalt: Die Schulsprecherin und Vorzeigeschülerin Hayne ist gar nicht begeistert, dass sie den Eröffnungstanz für das Frühlingsfest der Schule übernehmen muss. Noch weniger erfreut ist sie darüber, dass Arthur - der Mädchenschwarm der Schule - ihr das Tanzen beibringen will. Natürlich kommt Hayne das gerade recht, denn Tanzen gehört definitiv nicht zu ihren Stärken. Doch die Tanzstunden haben ihren Preis, denn Arthur möchte, dass sie dafür seine Freundin "spielt". Widerwillig stimmt Hayne zu. Doch muss sie im Laufe der Zeit gestehen, dass zwischen ihnen doch mehr zu sein scheint, als sie zunächst glauben wollte... Meine Meinung: Eine klassische Liebesgeschichte, die die Herzen höher schlagen lässt. Hayne ist überhaupt nicht glücklich als ihre Lehrerin sie dazu verdonnert, den Eröffnunsgtanz zu übernehmen, nachdem die eigentliche Tänzerin ausfällt. Doch Hayne hat keine Ahnung, wie sie so schnell tanzen lernen soll - denn das kann sie überhaupt nicht - geschweige denn einen Partner. Der Großteil der Jungs meidet sie eher, da sie in der Schule als „Kampflesbe“ bekannt ist, obwohl das überhaupt nicht stimmt. Nur Arthur - der sämtliche Mädchenherzen der Schule höher schlagen lässt - ist bereit dazu, ihr das Tanzen beizubringen und gemeinsam mit ihr das Fest zu eröffnen. Doch er fordert eine Gegenleistung, die Hayne nicht ganz behagt. Sie soll seine Freundin „spielen“. Widerwillig stimmt Hayne schließlich dem Deal zu. Nach einer Weile beginnt ihr die gemeinsame Zeit sogar zu gefallen und schließlich kann sie nicht mehr leugnen, dass die vorgetäuschte Beziehung vielleicht gar keine mehr ist... Allein die Aufmachung der Geschichte finde ich sehr gelungen, Cover, Titel und Inhaltsbeschreibung ergänzen sich wunderbar und bilden somit eine gelungene Einheit. Der Einstieg in die Handlung ist mir sehr gut gelungen, da es gleich zu Beginn eine Einführung in die Figur Hayne gibt und sie durch rückführende Erklärungen wichtige Zusammenhänge verdeutlicht. Allerdings war ich mir zu Beginn nicht ganz sicher, was ich von ihr halten sollte, da sie mir als hübsches, relativ beliebtes Mädchen, Vorzeigeschülerin und Schulsprecherin etwas zu perfekt und unrealistisch erschien. Doch im Laufe der Handlung wurde deutlich, dass auch sie ihre Schwächen hat und der äußere Schein trügt. Die Darstellung ihrer Gedanken und Gefühle fand ich gelungen, da sie mit einer Portion Ironie den Leser an ihrem Leben teilhaben lässt. Von den Themen her ist es eine klassische Liebesgeschichte, die außerdem von der Schule und in Bruchteilen von der Familie und Freundschaft handelt. Die Entwicklung der Beziehung zwischen den Protagonisten ist deutlich nachzuvollziehen und auch die Stimmung und die Gefühle worden gut vermittelt. Was mir persönlich aber gar nicht gefallen hat ist, dass sich die Geschichte doch sehr vieler Klischees, von wegen wie ein Mädchen und ein Junge zu sein haben oder der perfekte Alleskönner, der sich in das unsichere Mädchen verliebt oder auch andere. Trotzdem konnte mich die Handlung fesseln und begeistern. Fazit: Eine unterhaltsame und leichte Liebesgeschichte, die sich meiner Meinung nach etwas zu sehr an Klischees orientiert. Dennoch ist sie sehr unterhaltsam und daher gut geeignet für Liebesgeschichten-Liebhaber und Jugendliche ab einem Alter von etwa 13 Jahren.

Tolle Geschichte
von momo aus Allendorf am 12.07.2018

Zum Inhalt schreibe ich nichts, lest einfach den Klappentext durch. Der Schreibstil ist einfach, locker und zuckersüß.Ich brauchte eine leichte Geschichte fürs Herz und die habe ich mit diesem Buch gefunden. Ohne Herzschmerz und Dramen. Die Charakter sind bildlich gezeichnet und ich konnte mir jeden sehr gut vorstellen. Das c... Zum Inhalt schreibe ich nichts, lest einfach den Klappentext durch. Der Schreibstil ist einfach, locker und zuckersüß.Ich brauchte eine leichte Geschichte fürs Herz und die habe ich mit diesem Buch gefunden. Ohne Herzschmerz und Dramen. Die Charakter sind bildlich gezeichnet und ich konnte mir jeden sehr gut vorstellen. Das cover passt perfekt zu dem Buch mit den Pastellfarben. Step by Step ist ein süßer Jugendroman, den man locker weglesen kann. Da ich nichts zu beanstanden habe, gibt es volle Sternenzahl mit einer Leseempfehlung.