Warenkorb
 

Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten

Roman

Der Hundertjährige ist zurück!

Allan Karlsson ist wieder da! Der Hundertjährige hat genug vom Dauerurlaub auf Bali und ist begeistert, als sich ein neues Abenteuer ankündigt: Bei einer Ballonfahrt geraten sie auf Abwege, und Allan und sein Gefährte Julius müssen im Meer notlanden. Zum Glück werden sie gerettet. Pech ist jedoch, dass sich das Rettungsboot als nordkoreanisches Kriegsschiff entpuppt und Kim Jong-un im Atomkonflikt gerade seine Muskeln spielen lässt. Und schon steckt Allan, der sich mit Atomwaffen schliesslich bestens auskennt, mitten in einer heiklen politischen Mission, die ihn von Nordkorea über New York bis in den Kongo führen wird. Dabei nimmt er auch Kontakt zu Donald Trump und Angela Merkel auf - mit ungeahnten Folgen...
Rezension
»Das ist sehr intelligente, amüsante Unterhaltung auf hohem Niveau, die zudem politisch bildet.«
Portrait
Jonas Jonasson, geboren 1961 im schwedischen Växjö, arbeitete nach seinem Studium in Göteborg als Journalist unter anderem für die Zeitungen „Smålandsposten“ und „Expressen“. Später gründete er eine eigene Medien-Consulting-Firma. Doch nach 20 Jahren in der Medienwelt verkaufte er seine Firma und schrieb den Roman, über den er schon jahrelang nachgedacht hatte: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand. Das Buch wurde zunächst in Schweden und später weltweit zu einem Bestseller. Auch die Verfilmung war international höchst erfolgreich. Jonassons weitere Romane Die Analphabetin, die rechnen konnte sowie Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind wurden ebenfalls sofort Nr.-1-Bestseller.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.09.2018
Sprache Deutsch, Schwedisch
EAN 9783641231286
eBook
eBook
Fr. 22.90
Fr. 22.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
12
5
5
1
2

Kein Vergleich zum ersten Teil
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 28.07.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich mag Jonas Jonassons Schreibstil sehr gerne und muss immer wieder herzhaft lachen. Auch die erste Geschichte um den Hundertjährigen fand ich witzig und toll geschrieben. Aber dieses Buch ist enttäuschend im Vergleich. Die Story wirkt zu gewollt, die Witze sind auch nichts Neues ... der Hundertjährige sollte ruhig in Rente gehen

Der Hundertjährige...
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwyz am 19.06.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wer den ersten Teil gelesen hat, ist vielleicht ein bisschen enttäuscht, alles in allem aber ein empfehlenswertes Buch.

Warum ? - Warum tut man so etwas ?
von einer Kundin/einem Kunden aus Wilsdruff am 13.05.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Eines muss ich gleich vorweg schicken, ich habe beisher alle Geschichten von Jonas Jonasson als Hörbuch gehabt. Die Geschichten sind schräg, ohne Frage, bedienen eine gewisse Art von Humor. Eine einzige Frage stellt sich mir aber diesesmal. Wer ist auf die Idee gekommen Dieter Hallervorden lesen zu lassen ? - Nein, ich habe nich... Eines muss ich gleich vorweg schicken, ich habe beisher alle Geschichten von Jonas Jonasson als Hörbuch gehabt. Die Geschichten sind schräg, ohne Frage, bedienen eine gewisse Art von Humor. Eine einzige Frage stellt sich mir aber diesesmal. Wer ist auf die Idee gekommen Dieter Hallervorden lesen zu lassen ? - Nein, ich habe nichts gegen Dieter Hallervorden und ich mag auch seinen Humor. Der Punkt ist beides passt einfach NICHT zusammen. Das Hörbuch lässt sich einfach überhaupt nicht hören, weil man ständig Dieter Hallervordens 'Knautschgesicht' (ist nicht böse gemeint) gedanklich vor sich hat, indirekt wartet man innerlich immer auf eine von ihm bekannte Poente. Den einen Punkt gibt es von mir ausschliesslich für den 'Einschlaffaktor', der ist bei diesem Hörbuch nämlich besonders hoch. Schade, schade !