Warenkorb
 

Star Trek Discovery 3

Die Furcht an sich

Star Trek - Discovery Band 3

Weitere Formate

Lieutenant Saru ist ein Kelpien. Als Angehöriger einer Beutespezies und geboren auf einem Planeten, der von riesigen Raubtieren überrannt wurde, ist er aufs Engste mit der Angst vertraut. Von allen Seiten gefordert ist er entschlossen, über sich und seine Ursprünge hinauszuwachsen und als Sternenflottenoffizier an Bord der U.S.S. Shenzhou erfolgreich zu sein. Doch als Saru das Protokoll missachtet, um sich vor seinen Mannschaftskameraden zu beweisen, gerät das, was zunächst wie eine lebensnotwendige Rettungsmission für ein in Not geratenes Schiff beginnt, schnell ausser Kontrolle.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 11.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95981-865-0
Verlag Cross Cult
Maße (L/B/H) 17.7/11.8/3.2 cm
Gewicht 279 g
Auflage 1
Übersetzer Helga Parmiter
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 23.90
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Star Trek - Discovery

  • Band 1

    50710336
    Star Trek - Discovery 1: Gegen die Zeit
    von David Mack
    (4)
    Buch
    Fr.15.90
  • Band 2

    95659302
    Star Trek - Discovery 2: Drastische Maßnahmen
    von Dayton Ward
    (1)
    Buch
    Fr.23.90
  • Band 3

    116493881
    Star Trek Discovery 3
    von James Swallow
    (2)
    Buch
    Fr.23.90
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Star Trek Discovery zum 3ten
von einer Kundin/einem Kunden am 07.06.2019

Im Jahr 2254 hat die Sternenflotte einen nicht unerheblichen Teil des bekannten Universums bereits erforscht. Da es im bekanntem Eck des Weltraumes jedoch nicht nur friedlich gesinnte Spezies gibt, ist es nur eine Frage der Zeit bis es wieder einmal einen großen Gegner gibt. An Bord der USS Shenzhou geht in der Zwischenzeit alle... Im Jahr 2254 hat die Sternenflotte einen nicht unerheblichen Teil des bekannten Universums bereits erforscht. Da es im bekanntem Eck des Weltraumes jedoch nicht nur friedlich gesinnte Spezies gibt, ist es nur eine Frage der Zeit bis es wieder einmal einen großen Gegner gibt. An Bord der USS Shenzhou geht in der Zwischenzeit alles seinen gewohnten Gang. Die einzelnen Offiziere buhlen um die Gunst des Captains Philippa Giorgio. Da es nur durch eine Empfehlung des ranghöchsten Mitglieds der Besatzung zu einer Beförderung kommen kann, ist jeder sich selbst der Nächste. Auch der Wissenschaftsoffizier Saru gehört zu dieser Gruppe. Im Gegensatz zum Rest der Mannschaft versucht er nicht die Aufmerksamkeit von Kapitän Girgio zu gewinnen, sondern lebt ein sehr zurückgezogenes Leben an Bord der Shenzhou. Mit Hilfe von taktischen Kampfsimulationen versucht er seine allgegenwärtigen Ängste besser kontrollieren zu können, diese stehen ihm immer wieder im Weg. Als Angehöriger der Spezies der Kelipaner liegt das in seiner Natur, sind sie doch in seiner Heimatwelt durch eine Jägerrasse namens „Ba’uhl“ unterworfen worden und nur eine Beutespezies. Als die USS Shenzhou an einer der zahllosen Grenzen der Föderation eine schwer beschädigte und unbemannte Drohne entdeckt, ändert sich die Gesamtsituation für die ganze Mannschaft schlagartig. Die Drohne wurde von einem sogenannten Nadionimpuls getroffen, echte Star Trek Fans wissen was das ist. Durch diesen Impuls ist die Drohne schwer in Mitleidenschaft gezogen worden und die Shenzhou muss nun herausfinden wer diese beschädigt hat. Saru und Michael Burnham, der zweite Wissenschaftsoffizier an Bord, erkennen schnell den Grund für die Beschädigung. Der Einsatz einer Hochenergiewaffe aus weiter Empfernung. Kapitän Giorgiou befiehlt den Nadionimpuls zurückzuverfolgen, doch das stellt Saru und seine Mannschaftskollegen vor ein Problem. Die Waffensignaur deutet auf die Spezies der Tholianier hin, eine auch schon öfters in der klassischen Star Trek Serie „Raumschiff Enterprise“ vorkommendes Volk. Diese sind den Menschen und deren Verbündeten jedoch stark feindlich gesinnt. Als die Shenzhou am Ursprungsort des Nadionimpulses eintrifft, erleben sie eine Überraschung. Nicht die Tholianer sind vor Ort, sondern ein namenloses Frachtschiff einer kleineren Regionalmacht namens Pelianer. Die Pelianer transportieren eine große Anzahl an Transportbehältern, die im und um das Schiff angeordnet sind. Saru entdeckt bei den Reperaturarbeiten an Bord eine weitere versteckte Spezies namens Gorlaner. Diese sollen an einen geheimen Ort, der von den Pelianern „Die Zuflucht“ genannt wird, eskortiert werden. Der Grund dafür ist ein ganz anderer, als die Pelianer dem Sternenflottenoffizier weismachen wollen. Ethische Konflikte, Raumschiffschlachten und eine ganz unbekannte Spezies im Star Trek Universum. Der dritte Band der „Star Trek Discovery“ Romane ist der bis jetzt beste Band der Serie! James Swallow ist zu Recht einer der führenden Autoren dieses Universums, das diesemal den Wissenschaftsoffizier Saru von einer ganz unbekannten Seite zeigt. Star Trek Vorwissen ist hier ganz wichtig!

von einer Kundin/einem Kunden am 27.01.2019
Bewertet: anderes Format

Eine stimmige Geschichte in der man Saru von einer völlig neuen Seite kennen und lieben lernt. Wen die Figur in der Serie fasziniert, kommt um dieses Buch kaum herum. Sehr gelungen