Meine Filiale

One Small Thing - Eine fast perfekte Liebe

Roman

Erin Watt

(53)
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Paperback

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • One Small Thing – Eine fast perfekte Liebe

    Piper

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    Piper

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen
  • One Small Thing - Eine fast perfekte Liebe

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 10.00

    ePUB (Piper)

Hörbuch-Download

Fr. 31.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Seit dem tragischen Tod ihrer Schwester ist im Leben von Beth nichts mehr so, wie es war. Sie vermisst ihre engste Vertraute schmerzlich, und ihre Eltern sind seither so ängstlich, dass sie Beth auf Schritt und Tritt bewachen. Doch eines Nachts schleicht sie sich heimlich zu einer Party. Dort trifft sie Chase, einen attraktiven und charmanten jungen Mann, der gerade erst in die Stadt gezogen ist. Sofort knistert es zwischen den beiden, und Beth schwebt im siebten Himmel. Bis sie erfährt, dass Chase ein düsteres Geheimnis hütet, das mit dem Tod ihrer Schwester eng verwoben ist ...

»(…) ein absolutes Jahreshighlight.«, nessisbuecher-blog.blogspot.com, 10.09.2018

Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für grossartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783492991759
Verlag Piper
Originaltitel One Small Thing
Dateigröße 863 KB
Übersetzer Franzi Berg
Verkaufsrang 31902

Buchhändler-Empfehlungen

Fazit: Ich hatte etwas Romantischeres erwartet

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Persönliche Meinung Ich fand ja Paper Princess von Erin Watt richtig schlimm, trotzdem haben mich all die positiven Bewertungen zu One Small Thing neugierig gemacht... und okay ich gebs zu, auch das Cover hat ein bisschen geholfen, dass ich zu dem Buch gegriffen habe. Was ich (leider) nicht wusste, war die Tatsache, dass es sich hierbei um ein Jugendbuch handelt und nicht um einen erotischen New Adult Titel…. Ich bin also mit der Einstellung an dieses Buch, wenigstens ein paar heisse Szenen lesen zu können… tja, ausser ein paar Küssen bekommt man in diesem Buch aber nicht. «Werd erwachsen, Beth. Im wahren Leben sind Bad Boys nämlich vor allem eins: gefährlich. Das sind keine Helden. Es ist nicht cool, mit denen was anzufangen. Die Probleme, die du zu Hause hast, lassen sich nicht mit meinem Schwanz lösen. Bad Boys bauen Scheisse und ziehen über kurz oder lang alles und jeden aus ihrem Umfeld mit hinein. Geh in dein Bett und vergiss mich. Ich tu dasselbe.» Beth war ein extrem naiver Charakter und ich hätte sie gerne öfters gegen die Wand geklatscht. Sie ist nicht nur naiv, sondern auch sehr kindlich und total in der Trotzphase. Leider konnte sie auch keine grosse Entwicklung bis zum Ende hin durchmachen. Sehr schade. Alle Nebencharaktere (also alle ausser Beth und Chase) haben mich zur Weissglut getrieben! Ich fand deren Verhalten viel zu übertrieben und überspitzt! Das Chase kein Mörder ist, ist ja sogar mir als Leserin klar, aber wie sich alle benommen haben. Grauenhaft! Und erst die Eltern! Ich krieg die Krise! Ich wäre schon längst zum Jugendamt oder zu meiner Vertrauenslehrerin gegangen, das geht ja wohl gar nicht! Wie ihr seht, ich hatte sehr, sehr ehr viele Emotionen beim lesen dieses Buches. Nur leider wohl die Falschen. Den von der Romantik oder der Liebe habe ich nichts gespürt. Wieso Beth so auf Chase abfährt war für mich unverständlich und wenn dann eher ein Akt aus Rebellion. So nach dem Motto: was verboten ist, ist besonders reizvoll. Was er an ihr fand? Kein Plan. Chase selber war aber immerhin relativ selbstreflektiert und ganz anders als die sonst so typischen Bad Boys. Trotzdem haben die Schuldgefühle einfach nur genervt. Oh man. Ich wünschte ich könnte besseres sagen. Das Buch hat mich zwar unterhalten, aber ich fand es leider sowas von nicht romantisch, sondern einfach nur ärgerlich und nervig =( 3,5/5 Fazit: Ich hatte etwas Romantischeres erwartet

Kundenbewertungen

Durchschnitt
53 Bewertungen
Übersicht
30
12
8
1
2

Eine fast perfekte Liebe
von einer Kundin/einem Kunden am 01.08.2020

Eine Liebe die unter keinen guten Stern steht. So werden schwierige Themen behandelt, wie Tod, Schuld, Scham, Trauer und Vorurteile. Dabei lässt ein der Schreibstil trotzdem mit einer gewissen Leichtigkeit durch die Seiten streifen. Man sollte das Buch nicht nur als Liebesgeschichte abstempeln, sondern es auch als Aufruf an uns ... Eine Liebe die unter keinen guten Stern steht. So werden schwierige Themen behandelt, wie Tod, Schuld, Scham, Trauer und Vorurteile. Dabei lässt ein der Schreibstil trotzdem mit einer gewissen Leichtigkeit durch die Seiten streifen. Man sollte das Buch nicht nur als Liebesgeschichte abstempeln, sondern es auch als Aufruf an uns alle sehen unsere Vorurteile zurück zu schrauben und unsere Einstellungen gegenüber Menschen an ihre Taten von heute an zu passen und nicht an ihre Taten von früher oder an das Gesagte von anderen. Erin Watt hat mal wieder eine wunderschöne Geschichte geschaffen für die es von mir nur eine klare Leseempfehlung an alle geben kann.

Total klasse!
von einer Kundin/einem Kunden am 09.07.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Dieses Buch würde ich jedem empfehlen, der auf Liebe und Drama steht. Die Geschichte bleibt spannend und gefühlvoll bis zum Schluss, weshalb man es gar nicht aus der Hand legen kann. Ein absolutes Must-have!!

Wow schöner NA Buch
von lovely_bookphotography am 02.06.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Das Buch „One Small Thing“ von der Autorin Erin Watt ist für mich, das erste Buch der Autorin, welches ich gelesen habe. Das Cover des Buches ist wahnsinnig schön und die Tropfenoptik hat mich sehr angesprochen. Für mich ist es jedoch ein ganz klarer Klappentext-Kauf gewesen, welcher mich total angesprochen hatte. Der Schreibsti... Das Buch „One Small Thing“ von der Autorin Erin Watt ist für mich, das erste Buch der Autorin, welches ich gelesen habe. Das Cover des Buches ist wahnsinnig schön und die Tropfenoptik hat mich sehr angesprochen. Für mich ist es jedoch ein ganz klarer Klappentext-Kauf gewesen, welcher mich total angesprochen hatte. Der Schreibstil der Autorin Erin Watt ist flüssig, leicht und total fesselnd. Beim Lesen bin ich durch die Seiten geflogen und mitgerissen. Die Handlungen der Geschichte sind nachvollziehbar und absolut verständlich. Beide Charaktere, sowohl Chase als auch Beth, sind sehr sympathisch und authentisch. Beth ist ein Sturkopf und lässt sich nicht einschüchtern von Chase‘s Zurückweisungen. Sie kämpft um ihre wahre Liebe Chase, auch wenn dieser vorbestraft ist. Während Beth gegen ihre kontrollierenden Eltern rebelliert, ist Chase eine starke Persönlichkeit und hat eine emotionale Mauer errichtet. Denn Chase muss sich seit seinem Gefängnisaufenthalt fiese unvertretbare Sprüche und Vorurteile gefallen lassen. Die Eltern und Freunde von Beth halten Chase weiterhin einen Unfall vor und hassen ihn, weshalb keiner die Beziehung der beiden akzeptiert und Beth ausschließen. Die Moralvorstellungen und Erziehungsmethoden der Eltern sind absolut unvertretbar. Während des gesamten Buches habe ich mich über beide Elternteile tierisch aufgeregt und mit Beth total mitgefiebert. Alles in einem ein total gelungener Liebesroman, welcher von mir 5/5 erhält.


  • Artikelbild-0