Warenkorb
 

Sommernachtsblues

Romantic Lovestory

Snapshot Band 1

Die talentierte Landschaftsfotografin Eden arbeitet in ihrem Brotjob in einer Immobilienfirma. Dort lernt sie Jordan kennen. Er ist erst ihr Chef, dann ihr Liebhaber und schliesslich ihr fester Freund. Dass sie zuvor jedoch nicht den besten Geschmack bei Männern hatte, wird ihr klar, als William eines Morgens vor ihr steht. Allerdings nicht mehr in seiner Funktion als Edens aggressiver Ex-Partner, sondern als der mögliche neue Teilhaber der Firma. Mit seinem Auftauchen scheint sich auch Jordan verändert zu haben. Trügt sie ihr Gefühl denn immer bei der Wahl ihrer Männer?
Gleichzeitig hat der aufstrebende Architekt Noe schwer mit dem Verlust seiner Grossmutter zu kämpfen und besucht seine Grossfamilie in Vermont, um sich alten Erinnerungen hinzugeben.
Ein Auftrag führt Eden ebenfalls nach Vermont, wo sie sofort Noe wegen ihrer tollpatschigen Art unbeabsichtigt näher kennen lernt, als ihr lieb ist. Romantische Liebesgeschichte vorprogrammiert?
Portrait
Ava J. Thorne verbrachte ihre Kindheit auf dem Land und konnte aus ihrem Zimmerfenster stets auf die österreichischen Berge sehen. Diese Monumente der Natur inspirierten sie als Jugendliche zum schreiben kurzer Geschichten, die zu jener Zeit ihre Geschwister begeisterten und über die Jahre immer länger wurden, wobei das Publikum mit der Menge ihrer Erzählungen reifte. Die gelernte Designerin liebt es, ihre Ideen und Träume in Worte zu fassen und andere in ihre Welten eintauchen zu lassen. Derzeit wohnt die immer neunundzwanzigjährige Autorin mit ihrem Freund, ihren drei Töchtern und einem frisch geborenen Sohn in der Nähe von Wien. Sie schreibt bevorzugt in den Genres Romance und Fantasy.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 231 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783962320256
Verlag Moments
Dateigröße 1232 KB
eBook
eBook
Fr. 3.50
Fr. 3.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Snapshot

  • Band 1

    122249091
    Sommernachtsblues
    von Ava J. Thorne
    (28)
    eBook
    Fr.3.50
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    131762887
    Mitternachtsklänge
    von Ava J. Thorne
    (5)
    eBook
    Fr.5.00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
19
5
4
0
0

Ein durchwachsener Sommernachtsblues
von einer Kundin/einem Kunden am 01.02.2019

Sommernachtsblues ist sicher kein schlechtes Buch, aber streckenweise ziemlich chaotisch. Das gilt auch für die Figuren, die oftmals überstürzt und unvorhersehbar handeln. Das liegt zum Teil an der Situation, in der sie sich befinden. Eden leidet unter ihrem gewalttätigen Freund Jordan, der sie schlecht behandelt. Dabei arbei... Sommernachtsblues ist sicher kein schlechtes Buch, aber streckenweise ziemlich chaotisch. Das gilt auch für die Figuren, die oftmals überstürzt und unvorhersehbar handeln. Das liegt zum Teil an der Situation, in der sie sich befinden. Eden leidet unter ihrem gewalttätigen Freund Jordan, der sie schlecht behandelt. Dabei arbeitet sie auch noch für ihn und soll im Auftrag das Haus einer Verstorbenen in Vermont für den Verkauf fotografieren. Da trifft sie aber unerwartet auf den Enkel der Toten. Sein Name ist Noe, er ist auch spontan und lebhaft, aber doch ein ganz anderer Typ als Jordan. Noe hat seine Frau durch einen Flugzeugabsturz verloren. Manche Passagen kommen fast aus dem Nichts. Dazu gehören auch plötzliche explizite Szene, die übertrieben wirken. Die Figuren schwanken zwischen emotional am Rande des Nervenzusammenbruches und Anteilnahme aneinander. Viele gute Ansätze werden aber nicht folgelogisch weitergeführt. Man muss sich fragen, ob der Roman wirklich komplett fertig ist.

Ein sehr schönes Buch
von Yvonne76 aus Kronberg am 03.01.2019

Ein leichtes Buch, es liest sich super gut. Eden ist eine junge hübsche Frau, jedoch hat sie was Männer angeht, so gar kein gutes Händchen. Auf einmal taucht ihr Ex-Freund wieder auf um in der Firma ihres Freundes Teilhaber zu werden. Jordan ihr jetziger Freund, wird auf einmal immer aggressiver was sie angeht. Eden fotografier... Ein leichtes Buch, es liest sich super gut. Eden ist eine junge hübsche Frau, jedoch hat sie was Männer angeht, so gar kein gutes Händchen. Auf einmal taucht ihr Ex-Freund wieder auf um in der Firma ihres Freundes Teilhaber zu werden. Jordan ihr jetziger Freund, wird auf einmal immer aggressiver was sie angeht. Eden fotografiert und auf einmal kommt der rettende Auftrag, sie soll in Vermont ein Haus fotografieren, so kann sie etwas Abstand bekommen. Doch was sie in Vermont erwartet, damit hat sie nicht gerechnet.

Liebe auf Umwegen
von Karina am 03.01.2019

Das Buch hat finde ich sehr viel Potential. Die Grundidee dahinter hat mir sehr gefallen. Genauso wie ich finde, dass das Cover sehr ansprechend ist. Leider wirkt die Geschichte manchmal abgehakt, ich hatte gerade im letzten Drittel immer wieder den Eindruck, dass das Buch einfach schnell zu Ende gebracht wurde. Die Flucht, dann... Das Buch hat finde ich sehr viel Potential. Die Grundidee dahinter hat mir sehr gefallen. Genauso wie ich finde, dass das Cover sehr ansprechend ist. Leider wirkt die Geschichte manchmal abgehakt, ich hatte gerade im letzten Drittel immer wieder den Eindruck, dass das Buch einfach schnell zu Ende gebracht wurde. Die Flucht, dann plötzlich ist sie in Vermont... Irgendwie ist das für mich nicht ganz rund, nicht ganz stimmig Auch zu den beiden Herren, die sie verfolgen, hier hätt ich mir mehr Infos erhofft. Ansonsten ist die Geschichte sehr schön geschrieben, der Wortwitz zwischen den beiden Protagonisten war sehr erfrischend. Eden ein Mädel vom Pech verfolgt, fast ein bisschen zu viel des Guten, aber man konnte so richtig gut mit ihr mitfühlen. Noe hat mir als Mann gut gefallen, außer in seiner Trotzphase, da war er mir sehr unsympathisch.