Warenkorb

American Psycho

A novel

“Bret Easton Ellis is a very, very good writer [and]
American Psycho is a beautifully controlled, careful, important novel…. The novelist’s function is to keep a running tag on the progress of culture; and he’s done it brilliantly…. A seminal book.” —Fay Weldon,
The Washington Post

 

“A masterful satire and a ferocious, hilarious, ambitious, inspiring piece of writing, which has large elements of Jane Austen at her vitriolic best. An important book.” —Katherine Dunn

 

“A great novel. What Emerson said about genius, that it’s the return of one’s rejected thoughts with an alienated majesty, holds true for
American Psycho…. There is a fever to the life of this book that is, in my reading, unknown in American literature.” —Michael Tolkin

 

“The first novel to come along in years that takes on deep and Dostoyevskian themes…. [Ellis] is showing older authors where the hands come to on the clock.” —Norman Mailer,
Vanity Fair
Rezension
"Bret Easton Ellis is a very, very good writer [and] American Psycho is a beautifully controlled, careful, important novel.... The novelist's function is to keep a running tag on the progress of culture; and he's done it brilliantly.... A seminal book." -Fay Weldon, The Washington Post

"A masterful satire and a ferocious, hilarious, ambitious, inspiring piece of writing, which has large elements of Jane Austen at her vitriolic best. An important book." -Katherine Dunn

"A great novel. What Emerson said about genius, that it's the return of one's rejected thoughts with an alienated majesty, holds true for American Psycho.... There is a fever to the life of this book that is, in my reading, unknown in American literature." -Michael Tolkin

"The first novel to come along in years that takes on deep and Dostoyevskian themes.... [Ellis] is showing older authors where the hands come to on the clock." -Norman Mailer, Vanity Fair

From the Trade Paperback edition.
Portrait
Bret Easton Ellis is the author of Less Than Zero, The Rules of Attraction, American Psycho, The Informers, Glamorama, Lunar Park, and Imperial Bedrooms. His works have been translated into twenty-seven languages. Less Than Zero, The Rules of Attraction, American Psycho, and The Informers have all been made into films. He lives in Los Angeles.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 01.09.2006
Sprache Englisch
ISBN 978-0-307-27863-0
Verlag Random House LCC US
Maße (L/B/H) 17.5/10.8/2.7 cm
Gewicht 205 g
Verkaufsrang 8060
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

American Psycho
von einer Kundin/einem Kunden am 22.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

American Psycho ist mitunter das widersprüchlichste Buch, das ich je gelesen habe. Der derart geniale Schreibstil von Ellis, macht es dem Leser zwar schwer das Buch aus der Hand zu legen, aber war es stellenweise noch schwerer nicht einfach aufzuhören. Die Oberflächlichkeit und gesamte Persönlichkeit des Protagonisten Patric... American Psycho ist mitunter das widersprüchlichste Buch, das ich je gelesen habe. Der derart geniale Schreibstil von Ellis, macht es dem Leser zwar schwer das Buch aus der Hand zu legen, aber war es stellenweise noch schwerer nicht einfach aufzuhören. Die Oberflächlichkeit und gesamte Persönlichkeit des Protagonisten Patrick Bateman, ist absolut erschreckend, abstoßend, sowie einschüchternd, spiegelt aber zu einem großen Teil unsere Gesellschaft wider. Seitenlange Beschreibungen über die Pflegeroutine, Kleidungsauswahl, perfekte Visitenkarte, etc schienen oft sehr langatmig und anstregend. Das Buch ist absolut oberflächlich, stellenweise grausam, aber genau das wollte der Autor scheinbar damit erreichen. Uns vor Augen führen, dass wir vielleicht gar nicht so individuell sind, wie wir es selbst glauben.