Warenkorb

House of Night 01. Marked

A house of Night 1

Enter the dark, magical world of The House of Night, a world where vampyres have always existed. Sixteen-year-old Zoey Redbird has just been Marked as a fledgling vampyre and joins the House of Night, a school where she will train to become an adult vampire. That is, if she makes it through the Change--and not all of those who are Marked do.
Portrait
Die erfolgreiche Autorin der "House of Night"-Serie hat nach ihrer Karriere in der US Air Force fünfzehn Jahre als Highschool-Lehrerin gearbeitet, bevor sie begonnen hat, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Die Bücher der New-York-Times-Bestsellerautorin sind vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Romantic Times Reviewer's Choice Award, dem Daphne du Maurier Award und dem Bookseller's Best. P.C. Cast lebt mit ihrer Tochter und Ko-Autorin in Oklahoma.
Kristin Cast has won awards for her poetry and journalism as well as co-writing the bestselling House of Night series.

P.C. Cast is a NEW YORK TIMES bestselling, award-winning fantasy, paranormal romance and young adult fiction author. She lives in Oklahoma with her daughter. She was a teacher for many years but now concentrates on writing and public speaking full-time.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 306
Altersempfehlung 13 - 17
Erscheinungsdatum 01.05.2007
Sprache Englisch
ISBN 978-0-312-36026-9
Verlag Macmillan USA
Maße (L/B/H) 20.8/13.6/3 cm
Gewicht 278 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 16.90
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
2
6
3
1
1

Awful from A to Z
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 08.03.2020

This is one of the worst book series I have ever had the displeasure to read. Not only is cast an awful writer in the most basic sense, meaning that she lacks the ability to write in proper English, she has created one of the most despicable characters in literary history. The main protagonist is a Mary Sue but she's also self-a... This is one of the worst book series I have ever had the displeasure to read. Not only is cast an awful writer in the most basic sense, meaning that she lacks the ability to write in proper English, she has created one of the most despicable characters in literary history. The main protagonist is a Mary Sue but she's also self-absorved, egotistical, selfish, idiotic bully. In fact, she even murders people in cold blood. She cheats on every boyfriend she has (simoultaneously stringing along several guys without their consent) and sl*t shames other women for having the audacity to have one monogamous partner. To make matters worse, the series is sold as progressive and feminist. It is everything but those things: it's homophobic, misogynyst, shames women for their sexual desires, racist and many other isms. The self insert Sue is one of the most unbearable characters I have ever whitnessed and any person who dares to criticise her within the story, no matter how small and correct the criticism is, is stamped as evil and bad and deserving of punishment. A trend that even the author follows on her social media when she calls out critical voices and says that they will be punished for their transgressions. The barebones of the idea would make for an interesting story in the hands of a skilled writer. This abomination, however, is a quick cash-grab with no skill or self-awareness. It's honestly a vile story with abhorrent characters who mistreat others but they get away with it because they're presented as "the good guys". The story is repetitive, there are entire filler books with zero plot and the characters are some of the most selfish and abusive people I've ever read. Probably only topped by abusive heroes in the NA genre.

Spannend, fesselnd, aufregend!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2012

Gezeichnet ist spannend, fesselnd und jugendlich. Zoey ist 16 als sie gezeichnet wird und damit muss sie sofort ins House of Night, der Vampirschule. Dort erleben alle Jugendlichen die Wandlung zum Vampir. Es stellt sich heraus, dass Zoey von der Göttin Nyx auserwählt ist um das Böse vom Gutem zu unterscheiden. Als Vampir-Fan... Gezeichnet ist spannend, fesselnd und jugendlich. Zoey ist 16 als sie gezeichnet wird und damit muss sie sofort ins House of Night, der Vampirschule. Dort erleben alle Jugendlichen die Wandlung zum Vampir. Es stellt sich heraus, dass Zoey von der Göttin Nyx auserwählt ist um das Böse vom Gutem zu unterscheiden. Als Vampir-Fan konnte ich es mir nicht entgehen lassen auch dieses zu lesen.Es ist sehr jugendlichen geschrieben und sehr amüsant zu lesen.

Spannende Unterhaltung!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 18.01.2012

House of Night ist eine spannende Reihe für Jugendliche und junggebliebene Erwachsene, die nicht genug von Vampiren und Co kriegen können. Ich würde empfehlene die Bücher im englischen Original zu lesen, da in der Übersetzung viele Wortspiele und Witze verloren gehen. Band 1 dreht sich um Zoeys Ankunft im House of Night und ihr... House of Night ist eine spannende Reihe für Jugendliche und junggebliebene Erwachsene, die nicht genug von Vampiren und Co kriegen können. Ich würde empfehlene die Bücher im englischen Original zu lesen, da in der Übersetzung viele Wortspiele und Witze verloren gehen. Band 1 dreht sich um Zoeys Ankunft im House of Night und ihre ersten Erfahrungen dort. Die ersten Bände sind noch sehr unschuldig und nett, die Geschichte entwickelt sich aber weiter, was das Ganze noch spannender macht und zum Weiterlesen verleitet. Nicht schwer geschrieben eignet es sich gut als Unterhaltung nebenbei zum Abschalten und Eintauchen in Zoeys Welt.