Warenkorb
 

Profitieren Sie von 20% Rabatt auf (fast) alles* (Code TZ9K34XV2)

Das grüne Seidentuch

Eine Schweizer Familiensaga

Anfang des 19. Jahrhunderts, im Schweizer Bergell: Die jung verwitwete Alma führt mit der kleinen Lisabetta ein hartes Leben. Als junge Frau will Lisabetta ein solches Leben nicht führen, weshalb sie ins Engadin geht, das zu jener Zeit vom Tourismus entdeckt wird. Doch auch sie wird nach wenigen glücklichen Jahren ihre Familie allein versorgen müssen … In dieser authentischen und ergreifenden Familiensaga erzählt Marcella Maier das Leben ihrer eigenen Vorfahren über vier Generationen.
Portrait
Marcella Maier, geboren 1920 in St. Moritz, schloss ihre Ausbildung mit dem Handelsdiplom ab und arbeitete nach Aufenthalten in Genf und Italien im Tourismus und Verkauf und war politisch aktiv. Später wurde sie Journalistin und Autorin etlicher Bücher. 1947 heiratete sie den Schreiner Duri Maier und wurde im Lauf von neun Jahren Mutter von vier Töchtern. In ihrer Familiensaga »Das grüne Seidentuch« erzählt sie von vier Generationen ihrer eigenen Familie und gibt dabei spannende autobiographische Erinnerungen preis.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 238
Erscheinungsdatum 01.05.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-25131-0
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 19/12.1/2.2 cm
Gewicht 229 g
Abbildungen mit 26 Abbildungen, schwarz-weiss Illustrationen, mit 26 Abbildungen
Auflage 22. Auflage
Verkaufsrang 2550
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Starke Frauen im Bergell und im Engadin
von Annette Keller aus Basel am 12.06.2010

Frauen über vier Generationen im Bergell und im Engadin werden von ähnlichem Schicksal ereilt – entweder sie sind verwittwet oder der Ernährer der Familie fällt wegen Krankheit oder Krieg und Krise aus. So sind sie allein für das Wohl ihrer Familien verantwortlich. Die eine ist der nächsten Vorbild – so verfolgen wir mit Spannun... Frauen über vier Generationen im Bergell und im Engadin werden von ähnlichem Schicksal ereilt – entweder sie sind verwittwet oder der Ernährer der Familie fällt wegen Krankheit oder Krieg und Krise aus. So sind sie allein für das Wohl ihrer Familien verantwortlich. Die eine ist der nächsten Vorbild – so verfolgen wir mit Spannung wie starke Frauen über zwei Jahrhunderte ihr Leben mit viel Bravour meistern.

Ein Tuch geht von Generation zu Generation
von Fugu am 06.08.2009

Sehr schöne Geschichte über die Frauen einer Familie, eine Generationengeschichte. Man taucht ein, in die wunderschöne, aber rauhe Bergwelt der Schweiz und seine Menschen. Man sollte sich unbedingt darauf einlassen.