Warenkorb
 

Die Vorahnung

Weitere Formate

Der Tag ist für Linda Hanson völlig normal verlaufen, bis ein Polizist an ihrer Tür klingelt. Mit der Nachricht vom Unfalltod ihres Mannes Jim bricht für die zweifache Mutter eine Welt zusammen. Traumatisiert schläft sie ein, nur um am nächsten Tag einen noch grösseren Schock zu erleben: Jim sitzt quicklebendig am Küchentisch. Zunächst glaubt Linda geträumt zu haben, doch am Morgen darauf ist sein Tod wieder grausame Realität. Als sich Déjà-vu-Vorfälle häufen, erkennt Linda, dass ihre Erlebnisse offenbar nur die Visionen von Ereignissen sind, die erst in der Zukunft geschehen werden. Aber kann sie Jims Tod verhindern?
RezensionBild
Der 1080p/VC-1-Transfer im Seitenverhältnis von 2.40:1 besticht durch einen tollen Schärfepegel sowie einen ansehnlichen Kontrastumfang. Viele Szenen weisen eine enorm hohe Plastizität auf, die Dank des ansprechenden Schwarzwertes auch in dunklen Sequenzen den dreidimensionalen Charakter gut entfalten kann. Die Schärfe ist bis auf wenige Sequenzen tadellos, lediglich das deutliche Filmkorn verhindert eine markantere Detailzeichnung. Die Farbbalance wurde stark zurückgenommen. Das Bild wirkt daher sehr arm an sättigenden Rot- und Grüntönen was jedoch der Intensivierung der Atmosphäre durchaus zugute kommt.

In Sachen Kompression gibt es nichts zu bemängeln. Der VC-1-Codec arbeitet völlig rückstandslos und kommt auch mit sehr detailreichen Szenen gut zurecht.
RezensionBonus
Die Extras der Blu-ray-Disk sind durchaus einen Blick wert. Bis auf den hochauflösenden Trailer wurde das gesamte Bonusmaterial in 480i/p, MPEG-2 kodiert. Zunächst findet man die beiden Audiokommentare von Regisseur Mennan Yapo und Sandra Bullock sowie von Mennan Yapo und Torsten Lippstock (Kameramann). Beide Kommentare sind hörenswert, wenn auch die Begeisterung aufgrund der eher zurückhaltenden Sprecher nicht gleich auf den Zuschauer überspringen möchte.

Interessant ist auch die Dokumentation Vorahnungen: Die Wahrheit über das Sehen in die Zukunft (ca. 44 min.), welche reale Personen mit dieser Art von Erlebnissen vorstellt. Dieses Feature sollte auf keinen Fall vor dem Filmgenuss betrachtet werden, da man sich auf diese Weise selbst die Spannung zerstören würde. Das Making of ist mit 16 Minuten Laufzeit nicht gerade ausführlich und beschränkt sich auf das übliche, meist unaufschlussreiche Promo-Geplänkel. Zur gleichen Kategorie zählt die Featurette, lediglich die knapp 25 Minuten an Interviews mit Darstellern, Produzenten sowie dem Regisseur bieten wieder einigermassen fundiertes Hintergrundwissen.

Ausserdem zu sehen gibt es fünf Deleted Scenes, welche unter anderem ein alternatives Ende beinhalten und zudem mit einem optionalen Audiokommentar versehen wurden. Als typische Vertreter der Bonus-Zunft zählen ebenfalls die Filmpannen sowie der unkommentierte Blick hinter die Kulissen. Für all diejenigen, denen die Handlung des Filmes etwas zu schnell vorangetrieben wurde, findet sich auf der Blu-ray-Disk das Feature Ordnung ins Chaos gebracht, das den Film chronologisch korrekt Revue passieren lässt. Zum Schluss findet man noch eine Fotogalerie sowie eine Trailershow.
RezensionTon
Die Blu-ray-Disk bietet neben dem deutschen DTS-HD 6.1-Track zudem den englischen Originalton in einer DTS-HD 5.1-Variante. Beide Tonspuren bieten sehr gute dynamische Eigenschaften, die perfekt für den atmosphärischen Aufbau genutzt werden. Die Dialoge beider Sprachversionen sind stets gut verständlich, wenn auch die deutsche Synchronisation eine weitaus bessere Auflösung im Hochtonbereich bietet. Bei den Umgebungsgeräuschen und vereinzelten direktionalen Effekten differieren die beiden Tracks jedoch kaum.

Zeigt sich das Sounddesign während der ersten halben Stunde eher zurückhaltend, darf im letzten Drittel richtig Gas gegeben werden. So kommt auch der Subwoofer immer wieder zum Einsatz und sorgt meist mit einem tieffrequenten Grummeln für die passende subtile Spannung.
Zitat
Mit DIE VORAHNUNG (2007) gelang dem jungen deutschen Regisseur Mennan Yapo ein solider Einstieg in die Filmschmiede Hollywoods. Mit einem guten Gespür für Timing und Charakteraufbau schuf Yapo einen über weite Strecken spannenden und atmosphärischen Mystery-Thriller, der mit einigen interessanten Wendungen aufwarten kann.

Aus schauspielerischer Sicht gibt es keine Überraschungen. Sandra Bullock spielt ihren Part mit gewohnter Ausdrucksstärke – von qualitativen Entgleisungen wie in SPEED 2 (1997) oder MISS UNDERCOVER 2 (2005) ist glücklicherweise keine Spur. Auch Julian McMahon wurde passend besetzt, was er durch seine ruhige aber sehr präsente Spielweise beweist.

DIE VORAHNUNG (2007) ist ein spannendes Werk geworden, das jedoch kaum neue Elemente zum altbekannten Schema F hinzufügt. Wer auf Innovationen hofft, wird enttäuscht, alle anderen dürften sich gut unterhalten fühlen.

Die technische Umsetzung der Blu-ray-Disk ist gelungen. Sowohl Bild- als auch Tonqualität bewegen sich auf hohem Niveau und selbst das Bonusmaterial bietet spannende Einblicke in das Themengebiet.

Subjektive Filmwertung: 6 von 10 zum wiederholten Male aufgebackene Brötchen
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 14.03.2008
Regisseur Mennan Yapo
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4006680044323
Genre Thriller/Drama/Mystery
Studio StudioCanal
Originaltitel Premonition
Spieldauer 96 Minuten
Bildformat 16:9 (2,40:1), HD (1080p)
Tonformat Englisch: DTS HD 5.1, Deutsch: DTS HD 6.1
Produktionsjahr 2007
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
2
1
0
0

Grundsatzfrage: War es richtig?
von EtHeAl Ma'Am am 06.09.2013
Bewertet: Medium: DVD

Sandra Bullock hat uns einmal mehr bewiesen, dass sie mehr als nur eine Kommerzdarstellerin für Hollywood ist. Auch schwierige und sensible Themen kann sie perfekt darstellen. Mich hat der Film an die Atmosphäre aus "Zauberhafte Schwestern" erinnert. Natürlich hier etwas dramatischer und spiritueller! Jeder wird sich die Fra... Sandra Bullock hat uns einmal mehr bewiesen, dass sie mehr als nur eine Kommerzdarstellerin für Hollywood ist. Auch schwierige und sensible Themen kann sie perfekt darstellen. Mich hat der Film an die Atmosphäre aus "Zauberhafte Schwestern" erinnert. Natürlich hier etwas dramatischer und spiritueller! Jeder wird sich die Frage stellen: War es richtig? Was wäre wenn...? Um das philosophieren kommt hier am Ende kein Zuschauer herum.

"Die Vorahnung"
von einer Kundin/einem Kunden am 30.05.2011
Bewertet: Medium: DVD

An einem gewöhnlichen Tag klopft Sheriff Reilly an die Haustür von Linda Hanson . Ihr Mann Jim habe einen Autounfall gehabt, sagt er, er sei sofort tot gewesen. Linda fällt aus allen Wolken und ist zu keinem klaren Gedanken fähig. Als sie am nächsten Morgen aufwacht, sitzt Jim quicklebendig am Frühstückstisch und trinkt Kaffee. ... An einem gewöhnlichen Tag klopft Sheriff Reilly an die Haustür von Linda Hanson . Ihr Mann Jim habe einen Autounfall gehabt, sagt er, er sei sofort tot gewesen. Linda fällt aus allen Wolken und ist zu keinem klaren Gedanken fähig. Als sie am nächsten Morgen aufwacht, sitzt Jim quicklebendig am Frühstückstisch und trinkt Kaffee. Als Linda völlig desorientiert den Tag hinter sich bringt und am nächsten Morgen wieder aufwacht, ist Jim wieder/immer noch tot. So stürzt Linda von einem Tag in den nächsten, völlig außerhalb jeder Reihenfolge, und versucht, zu verhindern, was unausweichlich scheint… Das US-Regiedebüt des deutschen Regisseurs Mennan Yapo („Lautlos“) verwirrt anfangs, der Zuschauer kann aber jederzeit, wenn auch meistens mit leichter Verzögerung, der Handlung folgen. Zusammengefaßt: nicht gerade der beste Film seines Genres, aber man wird 1 ½ Stunden gut unterhalten. Fans des Mystery-Zeitreise-Genres dürfen zugreifen, alle anderen sind mit „Butterfly Effect“, „Und täglich grüßt das Murmeltier“ (lustiger), „Das Haus am See“ (romantischer), „11:14 – elevenfourteen“ oder „Donnie Darko“ besser bedient.

Schicksal!
von Anita Dunst aus Weiz am 27.03.2011
Bewertet: Medium: DVD

Kann man das Schicksal verändern? Und die den geliebten Menschen retten? Ein toller Mystery Thriller mit Sandra Bullock und dem feschen Julian McMahon!