Warenkorb
 

Kotzmotz der Zauberer

Weitere Formate

Der kleine Hase fasste all seinen Hasenmut zusammen und gestand: 'Ich hatte eine schreckliche Angst, da waren nämlich Gespenster, alle diese gruseligen Mondlichtnachtschattengespenster, du weisst schon … Ich hatte sogar hasenherden-köddel-viel Angst, aber dann habe ich gekämpft, jawoll, und …' 'Und dann hatte ich eine Riesen-Schissbuxen-Angst', gestand der Zauberer, 'weil da plötzlich ein so fürcherlich zerstrupptes, wildes, kämpfendes Ungeheuer mit einem langen, spitzen Dolch vor meinem Bett tobte und mit seinem wilden Kampfgeschrei meine Knochen zersägte.'
Und dann flüsterte der Zauberer: ‹Monarosadella!›, so langsam und so sanft, wie er nur konnte, denn er hatte dieses besondere Hasenstreichelwort ganz tief in seinem Herzen aufbewahrt. Und der kleine Hase kuschelte sich ganz nah an den Zauberer und flüsterte wieder zurück: ‹Dellamonarosa!› Und der Zauberer streichelte ihn mit dem Wort: ‹Rosadellamona!› Und sie drehten das Streichelwort nach allen Seiten und immer blieb es sanft und weich

Wenn der Zauberer Kotzmotz tobt und wütet, halten alle Tiere im Wald den Atem an und verstecken sich; selbst die Bäume zittern vor Angst. Nur ein kleiner, unbekümmerter, zerzauster Hase lässt sich nicht beirren und landet unversehens direkt vor dem Haus des Zauberers.
Wird es ihm gelingen, dem dunklen Magier zu widerstehen und seiner rasenden Tobsucht etwas entgegenzusetzen?

Eine Geschichte über intensive, elementare Gefühle von Angst, Wut, Einsamkeit, Zutrauen und Zärtlichkeit, erzählt mit viel Humor und einer schier unerschöpflichen Lust an den poetischen und bildhaften Möglichkeiten der Sprache.

Liebe Frau Werner …
Sie haben in unserer Schule gelesen. Ich fand den Tag wunderbar und sehr toll. Wenn das Buch („Der Zauberer Kotzmotz“) im Buchladen auftaucht, dann wünsche ich es mir oder ich kaufe es mir. Ich fand es sehr lustig.'
(Henrike)

Sie haben die besten Geschichten geschrieben. Aber die beste Geschichte war „Der Zauberer Kotzmotz“ und ich bedanke mich für die Geschichte.
(Stevan)

Die Geschichte „Der Zauber Kotzmotz“ fand ich am besten. Warum, fragen
Sie? Weil der Zauberer Kotzmotz so lustige Wörter sagt.
(Katharina)
Portrait
Brigitte Werner, geboren 1948, lebt und arbeitet im Ruhrgebiet, hat zehn Jahre Grundschulkinder unterrichtet und ist von ihnen belehrt worden. Sie hat diese Chance genützt und ist ausgestiegen, um umzusteigen in das prächtige Leben der Kreativität. Hat Blumen verkauft, gekellnert, Leute durch die Gegend gefahren, hat Geschichten erzählt und andere zum Erzählen gebracht, hat wunderbare Menschen gefunden und erfunden, hat in ihrem Kindermitspieltheater gespielt, gewerkelt und Stücke geschrieben, hat ein paar Preise bekommen und schreibt nun Bücher für Kinder (und für Erwachsene), am liebsten über eine mögliche, andere, bessere Welt, an die sie fest glaubt. Jetzt wohnt sie in Herne über ihrer Lieblingsbuchhandlung.

Birte Müller, 1973 in Hamburg geboren, studierte Illustration in Hamburg. Ihre Abschlussarbeit wurde als beste Diplomarbeit des Jahres ausgezeichnet. Birte Müller veranstaltet Workshops für Kinder in Deutschland und der ganzen Welt (z.B. Spanien, Mexiko, Bolivien). Ihre Arbeiten wurden in vielen Ausstellungen präsentiert. Seit 1999 arbeitet sie als freie Illustratorin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 107
Altersempfehlung 5 - 7
Erscheinungsdatum Oktober 2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7725-2070-9
Verlag Freies Geistesleben
Maße (L/B/H) 24.1/16.1/1.7 cm
Gewicht 462 g
Abbildungen mit zahlreichen farbigen Illustrationen von Birte Müller. 24 cm
Auflage 12. Auflage
Illustrator Birte Müller
Verkaufsrang 37531
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
1

Ein wunderbares Buch über Freundschaft
von Dagmar M. aus Essen am 31.10.2017

Ich hatte das besondere Glück, dass mir der fluchende Zauberer und der zerzauste Hase von Brigitte Werner persönlich vorgestellt wurden. Es war eine zauberhafte Lesung, die Drittklässler waren sofort begeistert von den Worten, die der wütende Zauberer schrie: "Verstinkter Affenhintern in Puppssuppe", war sein liebstes Schimpfwor... Ich hatte das besondere Glück, dass mir der fluchende Zauberer und der zerzauste Hase von Brigitte Werner persönlich vorgestellt wurden. Es war eine zauberhafte Lesung, die Drittklässler waren sofort begeistert von den Worten, die der wütende Zauberer schrie: "Verstinkter Affenhintern in Puppssuppe", war sein liebstes Schimpfwort. Doch da taucht der kleine Hase auf und der liebt Worte wie "Samtkätzchenduftgestreichel" oder ganz leise geflüstert "Monarosadella". Der Hase begreift bald, dass der dunkel gekleidete Zauberer in seinem dunklen Haus sitzt und traurig ist, weil er keinen Freud hat. Mit so einem Meckerfritzen will ja keiner befreundet sein, nein, alle Tiere fürchten sich vor seinen Wutausbrüchen. Nur der kleine Hase ist entschlossen dem Zauberer ein guter Freund zu sein und da muss er einiges ertragen, aber er macht den Zauberer immer wieder darauf aufmerksam, dass sie beide etwas gelernt haben. So zum Beispiel, dass die Wut sich gerne durch böse Worte äußert und dass an Tage, die "Hasen-Knutsch-Kuss-Freunde-Klopfherz-Lieblingstag" heißen, wunderbare Dinge passieren. Am Ende feiern alle Tiere, und Zauberer und Hase bekommen einen Namen. Ich habe, wie Sie sehen, sofort das ganze Buch gelesen und ein wenig habe ich das Streicheln des Hasen gespürt. Ja, Freundschaft und Nähe ist mit das Wichtigste im Leben. Ein Buch zum (ver)lieben, es zaubert ein Lächeln ins Gesicht des Lesers. Und ich finde, es gibt so viele Probleme auf der Welt, wenn wir ein wenig von den beiden lernen könnten, würde vieles schöner werden. Dazu kommt die wunderschöne Sprache und tolle Wortkreationen. Besonders das Streichelwort "Monarosadelle" sollten wir öfter flüstern. Frau Werner hat mit ins Buch geschrieben, dass sie mir so gute Freunde wünscht, wie der Zauberer und der Hase welche sind. Ich denke, die habe ich auf jeden Fall und ich bin sehr froh darüber.

super Buch
von AB am 26.08.2013

Mein 5jähriger Sohn liebt das Buch! Beim vorlesen hat Er herzlichst gelacht. Und wünscht sich weiterhin so lustige Bücher. Einfach nur klasse.

von Kotzmotz zu Schmeichelweich
von Barbara Czeloth aus Wien am 10.06.2011

Sauschwartenschweinerei und Warzenschleim mit Senfoße gehören zu den Lieblingsworten des Zauberers Kotzmotz, der mit seiner Wut alle Tiere des Waldes zittern läßt - fast alle Tiere, denn ein kleiner Hause mit Knick im Ohr kennt viel schönere Wörter wie z.B. Libellenflügelperlmutt oder Mamabauchkuschelweich. Und mit diesen Worten... Sauschwartenschweinerei und Warzenschleim mit Senfoße gehören zu den Lieblingsworten des Zauberers Kotzmotz, der mit seiner Wut alle Tiere des Waldes zittern läßt - fast alle Tiere, denn ein kleiner Hause mit Knick im Ohr kennt viel schönere Wörter wie z.B. Libellenflügelperlmutt oder Mamabauchkuschelweich. Und mit diesen Worten und seiner Beharrlichkeit schleicht er sich mit einer erstaunlichen Selbstverständlichkeit in das schwarze Herz des Zauberers Kotzmotz, das immer heller und weicher wird. Ein wunderbares Buch über den oft langen, steinigen Weg der echten Freundschaft und Mut - auch sich selbst und seinen Gefühlen gegenüber.