Warenkorb
 

Spektrum

Roman

Als die Menschen eines Tages ein von Ausserirdischen installiertes Teleportationssystem entdecken, beginnt für Privatdetektiv Martin Dugin das Abenteuer seines Lebens: Denn dieses System ermöglicht es, in Sekunden die Abgründe zwischen den Planeten der Galaxis zu überwinden. Eine perfekte Möglichkeit also für jene, die den Zuständen auf der Erde entfliehen wollen - aus welchen Gründen auch immer ...

Vom Autor der Bestseller "Wächter der Nacht" und "Wächter des Tages" - das mehrfach preisgekrönte Science-Fiction-Meisterwerk. Ein atemberaubender Trip durch die Galaxis, mit dem Sergej Lukianenko seinen Ruhm als bester russischer Fantastik-Autor der Gegenwart begründete.
Portrait
Sergej Lukianenko, 1968 in Kasachstan geboren, studierte in Alma-Ata Medizin, war als Psychiater tätig und lebt nun als freier Schriftsteller in Moskau. Er ist der populärste russische Fantasy- und Science-Fiction-Autor der Gegenwart, seine Romane und Erzählungen wurden mehrfach preisgekrönt. Die Verfilmung von "Wächter der Nacht" war der erfolgreichste russische Film aller Zeiten.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 720 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.04.2008
Sprache Deutsch
EAN 9783894804152
Verlag Random House ebook
Dateigröße 1179 KB
Übersetzer Christiane Pöhlmann
Verkaufsrang 5196
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
17
3
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 27.04.2018
Bewertet: anderes Format

Kein Technik-Slang, keine epochalen Raumschlachten und keine "coolen" Sprüche. Dafür aber interessante Gedanken und philosophische Ansätze. Science-Fiction abseits vom Mainstream.

Eine philosophische Sternenreise
von einer Kundin/einem Kunden am 06.04.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In einer nicht allzu fernen Zukunft werden von Außerirdischen installierte Tore auf der Erde entdeckt, die zu einem riesigen Teleportationsnetzwerk gehören. Mit Hilfe dieser Tore ist es möglich, sich auf andere Planeten in der Galaxis zu teleportieren. Manche der Menschen, die durch diese Tore gegangen sind, sind auf den weit en... In einer nicht allzu fernen Zukunft werden von Außerirdischen installierte Tore auf der Erde entdeckt, die zu einem riesigen Teleportationsnetzwerk gehören. Mit Hilfe dieser Tore ist es möglich, sich auf andere Planeten in der Galaxis zu teleportieren. Manche der Menschen, die durch diese Tore gegangen sind, sind auf den weit entfernten Planeten gestrandet. Martin Dugin ist Privatdetektiv und ein Spezialist dafür, diese gestrandeten Personen zur Erde zurück zu bringen, doch sein neuer Auftrag führt sogar ihn scheinbar zu weit... Sergej Lukianenko ist für mich ein Phänomen im Bereich Fantasy und Science-Fiction. Er schreibt düster, ironisch und auch immer mit einem hohen Anspruch. In „Spektrum“ entführt er den Leser einmal mehr in ein ganz eigenes Universum und analysiert auf seine besondere Art die Gegebenheiten dieser Welt in einem anderen Kontext. Hierbei geht er sehr philosophisch zu Werke und schafft es dennoch den Spannungsbogen über den gesamten Roman zu halten. Wer hat diese Tore installiert? Und vor allem warum? In jeder der besuchten Welten finden sich kleine Puzzleteile und Bezüge zu unserer Realität, die zu einem großen Ganzen werden. Für Anhänger anspruchsvoller Science-Fiction und Fantasy führt kein Weg an Lukianenko vorbei. Das ist wirklich großes Kino!

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Tolles Buch, sehr gute Unterhaltung.