Meine Filiale

Das Austauschkind

Roman

Christine Nöstlinger

(14)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 16.90

Accordion öffnen
  • Das Austauschkind

    1 CD (2005)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 16.90

    1 CD (2005)

Beschreibung

Ein Austauschkind, das immer nur »Fish und Chips« verlangt, viel Geld braucht, um es im Prater in Spielautomaten zu stecken, und sich schliesslich auch noch unsterblich verliebt. Oh dear!

Ewalds Eltern wollen immer nur das »Beste« für ihren Sohn. Auch dann, wenn Ewald darüber ganz anderer Ansicht ist. Diesmal haben sie ein englisches Austauschkind eingeladen. Eines, das alle Regeln und Gebote der Gastfamilie sanft staunend und achselzuckend abtut und von Erzieherautorität gar nichts hält, immer nur »Fish und Chips« verlangt, viel Geld braucht, um es im Prater in Spielautomaten zu stecken, und sich schliesslich auch noch unsterblich verliebt. Oh dear!

Christine Nöstlinger, geb. 1936, lebte in Wien. Sie veröffentlichte Gedichte, Romane, Filme und zahlreiche Kinder- und Jugendbücher die mit vielen, auch internationalen Preisen ausgezeichnet wurden. Für ihr Gesamtwerk wurde sie mit dem Hans-Christian-Andersen-Preis ausgezeichnet. Sie starb am 28. Juni 2018.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 157
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 30.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-74100-4
Verlag Julius Beltz GmbH & Co. KG
Maße (L/B/H) 18.5/12.3/1.2 cm
Gewicht 162 g
Auflage 11. Auflage
Illustrator Eva Schöffmann-Davidov, Max Bartholl
Verkaufsrang 21576

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
10
1
2
1
0

War für die Schule
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesbaden am 17.04.2020

Das Buch ist ok... hat mich nicht vom Hocker gerissen. Naja, Pflichtlektüre eben... ich weiß nicht, was ich noch über dieses Buch schreiben soll, habe interessanteres gelesen

Pflichtlektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Schönebeck am 15.04.2020

Ein tolles Buch und zu recht Pflichtlektüre in vielen Schulen. Die Kinder können sich in den Schreibenden hinein versetzen und das macht das Lesen zum Spaß.

Langweilig...
von einer Kundin/einem Kunden aus Hainspitz am 08.03.2020

Also ich muss sagen, wir haben das Buch in der Schule gelesen und es war naja... nicht so mein Fall. Kann sein, dass es daran lag, dass wir es lesen mussten, aber für meinen Geschmack hat es sich ewig hin gezogen und wollte einfach nicht aufhören. Gelesen habe ich das Buch mit 12 oder 13. Jetzt bin ich 15 und obwohl ich Bücher l... Also ich muss sagen, wir haben das Buch in der Schule gelesen und es war naja... nicht so mein Fall. Kann sein, dass es daran lag, dass wir es lesen mussten, aber für meinen Geschmack hat es sich ewig hin gezogen und wollte einfach nicht aufhören. Gelesen habe ich das Buch mit 12 oder 13. Jetzt bin ich 15 und obwohl ich Bücher liebe, kann ich nur sagen, dass alle die auf Spannung oder Abenteuer hinaus wollen nur ein typisches Schulbuch voller langer Weile finden werden. Ich hoffe ich konnte euch warnen und falls das Lehrer lesen: Tut es euren Schülern nicht an!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1