Warenkorb
 

Profitieren Sie im Juli von 5-fach Meilen auf Bücher & eBooks!*

American Pastoral

Winner of the Pulitzer Prize 1998

WINNER OF THE PULITZER PRIZE



Philip Roth’s masterpiece provides a piercing look into the promises of prosperity, civic order and domesticity in twentieth century America

‘Swede’ Levov is living the American dream. He glides through life cocooned by his devoted family, his demanding yet highly rewarding (and lucrative) business, his sporting prowess, his good looks. He is the embodiment of thriving, post-war America, land of liberty and hope. Until the sunny day in 1968, when the Swede’s bountiful American luck deserts him.

The tragedy springs from devastatingly close to home. His adored daughter, Merry, has become a stranger to him, a fanatical teenager capable of an outlandishly savage act of political terrorism that plunges the Levov family into the political mayhem of sixties America, and drags them into the underbelly of a seemingly ascendant society. Rendered powerless by the shocking turn of events, the Swede can only watch as his pastoral idyll is methodically torn apart.

Extraordinarily nuanced and poignant,
American Pastoral is the first in an eloquent trilogy of post-war American novels and cemented Roth’s reputation as one of the greatest American novelists of the twentieth century.

‘Full of insight, full of sharp ironic twists, full of wisdom about American idealism, and full of terrific fun... A profound and personal meditation on the changes in the American psyche over the last fifty years’ Financial Times
Rezension
"Philip Roth's American Pastoral is one of those books you know is going to change you in some profound way shortly after you start reading it and it did for me. I read it last summer and nothing has quite surpassed it for me since. A very painful read." Angea Nagle Irish Times
Portrait
Philip Roth wurde 1933 in Newark, New Jersey, geboren. Für sein Werk wurde er mit allen bedeutenden amerikanischen Literaturpreisen ausgezeichnet. Im Jahre 2001 erhielt er die höchste Auszeichnung der American Academy of Arts and Letters, die Goldmedaille für Belletristik, die alle sechs Jahre für das Gesamtwerk eines Autors verliehen wird. 2006 wurde Philiph Roth mit dem "Pen/Nabokov-Preis" ausgezeichnet, 2007 erhielt er den "Saul-Bellow-Preis" des Schriftsteller-Verbands, 2009 den "Welt"-Literaturpreis und 2011 wurde er mit dem "Man Booker International Prize" ausgezeichnet. Im Jahr 2012 wurde ihm der Prinz-von-Asturien-Preis in der Kategorie Literatur verliehen.
Zitat
"Brilliantly written...angry, grieving, witty, acute...compellingly and convincingly rendered" Sunday Times "A momentous novel" Observer "Full of insight, full of sharp ironic twists, full of wisdom about American idealism, and full of terrific fun... A profound and personal meditation on the changes in the American psyche over the last fifty years" Financial Times "A tragedy of classical proportions...a magnificent novel" The Times "Wonderful, rich...entirely gripping" Sunday Telegraph
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 423
Erscheinungsdatum 01.08.1998
Sprache Englisch
ISBN 978-0-09-927535-0
Verlag Random House Children's Books
Maße (L/B/H) 20.1/12.8/3.2 cm
Gewicht 300 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Pulitzer-Preis?!
von einer Kundin/einem Kunden aus Tübingen am 02.09.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Keine Frage ist er einer der größten amerikanischen zeitgenössischen Autoren, doch meiner Meinung nach hat er bei diesem Buch daneben gegriffen. Zeitweise wirkt es fast so, als wolle er nur die Seiten mit Material füllen statt mit Inhalt. Grundsätzlich ist das gewählte Thema kein schlechtes, doch an der Umsetzung hapert es. Manc... Keine Frage ist er einer der größten amerikanischen zeitgenössischen Autoren, doch meiner Meinung nach hat er bei diesem Buch daneben gegriffen. Zeitweise wirkt es fast so, als wolle er nur die Seiten mit Material füllen statt mit Inhalt. Grundsätzlich ist das gewählte Thema kein schlechtes, doch an der Umsetzung hapert es. Manche Sachverhalte werden wieder und wieder durchgekaut, als gebe es kein Morgen mehr. Teilweise zäh wie Kaugummi. Schade Philip Roth!