Warenkorb
 

Mörderische Dinnerparty: Fluch der grünen Dame

Servieren Sie Ihren Gästen einen Mord zum Dinner. Eine mysteriöse und amüsante Mörderjagd

Castle Darkmore ist ein perfekter Platz, um einen Gruselfilm zu drehen. In dem alten Gemäuer gibt es eine Menge rostige Ritterrüstungen, quietschende Türen - und auch ein echtes Gespenst.
Im 16. Jahrhundert ist hier die hässliche Lady Darkmore zu Tode gestürzt, hinterhältig dahingemeuchelt von ihrem Ehemann, der sie aus dem Weg geräumt hat, um seine hübsche junge Geliebte heiraten zu können. Tödlich verwundet verfluchte die Lady vor ihrem Tod das Haus und drohte allen Ehebrechern in seinen Mauern den Tod an.
An einem eisigen Wintermorgen liegt der Regisseur und Drehbuchautor, Oscar Wilder, tot im seinen Bett. In seinem Zimmer finden sich auch deutlich Indizien dafür, dass er die Nacht mit einer Frau verbracht hat - die nicht seine Ehefrau war. Pikanterweise ist die Tür zu seinem Schlafzimmer jedoch von Innen verschlossen. Und auf dem Brokatkleid der Lady, das im Schlossturm ausgestellt ist, finden sich Blutspuren.
Hat das eifersüchtige Gespenst den despotischen Regisseur erdolcht? Oder war es doch ein Mörder aus Fleisch und Blut?
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Warnhinweis Warnhinweis nach Spielzeug-VO nicht erforderlich.
Erscheinungsdatum 30.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783981047837
Genre Gesellschaftsspiel
Hersteller Blaubart
Spieleranzahl 6 - 8
Maße (L/B/H) 29.9/24.3/8.1 cm
Gewicht 800 g
Illustrator Aki Roell
Verkaufsrang 57
Spielwaren
Spielwaren
Fr. 52.90
Fr. 52.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Mörderische Dinnerparty: Fluch der grünen Dame
von einer Kundin/einem Kunden am 25.03.2018

Mit diesem Spiel habe ich meine erste Krimiparty ausprobiert und es wird bestimmt nicht die letzte sein. Das Spiel ist hochwertig aufgemacht. Die Einladungskarten, Tischkarten, Hinweise und Rollenhefte sehen nicht nur gut aus, sondern sind aich stabil und qualitativ gut gefertigt. Mir gefällt es aich sehr gut, dass man ein Men... Mit diesem Spiel habe ich meine erste Krimiparty ausprobiert und es wird bestimmt nicht die letzte sein. Das Spiel ist hochwertig aufgemacht. Die Einladungskarten, Tischkarten, Hinweise und Rollenhefte sehen nicht nur gut aus, sondern sind aich stabil und qualitativ gut gefertigt. Mir gefällt es aich sehr gut, dass man ein Menüvorschlag und Musikempfehlungen dazu bekommt. Die Stimme auf der CD ist angenehm. So stellt man sich einen britischen Inspektor auf jeden Fall vor. Durch die Rollenhefte findet man sich gut in seine Figur ein. Ich finde es toll, dass man manchmal feste Dialoge hat, aber teilweise improvisieren muss und manche Informationen einbringen oder enthüllen muss. Die zusätzlichen Hinweiskarten helfen einem da stark weiter. Unsere Runde ist nicht auf die Lösung des Falls gekommen, aber die Erklärung ist schlüssig und die Handlung und Grundidee ist wirklich gut gemacht. Ich bin begeistert. Es ist nur schade, dass man das Spiel nur einmal spielen kann, da man dann ja das Ergebnis kennt. Aber es ist einfach ein einmalig tolles Erlebnis und die Aufmachung ist hochwertig.

Schönes Spiel für jedes Alter
von einer Kundin/einem Kunden am 25.04.2017

Die Mörderische Dinnerparty bereitet einen unterhaltsamen Abend. Hochwertiges Material: schöne Verpackung, Einladungen, Tischkärtchen, Rollenhefte, Audio-CD. Als Erstspieler ist man am Anfang noch unsicher, was man von sich (der Rolle) preisgeben darf, im Laufe des Spiels wird es aber deutlicher und mit den vorgeschriebenen Dial... Die Mörderische Dinnerparty bereitet einen unterhaltsamen Abend. Hochwertiges Material: schöne Verpackung, Einladungen, Tischkärtchen, Rollenhefte, Audio-CD. Als Erstspieler ist man am Anfang noch unsicher, was man von sich (der Rolle) preisgeben darf, im Laufe des Spiels wird es aber deutlicher und mit den vorgeschriebenen Dialogen wird das Gespräch leicht eingeleitet. Alle in der Runde werden dazu gebracht, sich in die Gespräche und Vermutungen (manchmal werden daraus lauthalse Beschuldigungen) einzubringen. Das Ganze funktioniert generationsübergreifend, unsere Runde war von 25 bis 85 Jahre alt. Sogar ein Menüvorschlag mit entsprechenden Rezepten ist vorhanden, wir haben jedoch was anderes gekocht. Nächstes Mal gibt es etwas einfacheres, für 8 Leute ist es sehr ungewohnt zu kochen ;) Also: ein Spaß für jeden, der gerne mit mehreren Leuten beisammen sitzt (das Ganze dauert mit Essen wirklich ein paar Stunden) und Freude daran hat, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und in die Story einzutauchen. Bei uns hatte bis zum Schluss keiner den Mörder auf dem Schirm, auch der Mörder selber nicht ;)

Super !!
von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 17.01.2017

Ganz toll gemacht , sehr gut geschriebene Texte & spannende Geschichte . Wir werden auf jeden Fall noch weitere mörderische dinnerpartys bei uns veranstalten.