Warenkorb
 

Der Junge im gestreiften Pyjama (Hörbestseller)

Zäune trennen, doch Hoffnung eint. Ungekürzte Ausgabe, Lesung

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Der Klassiker als Sonderausgabe zum Taschenbuchpreis!

Berlin 1942: Als Bruno eines Tages nach Hause kommt, werden gerade alle seine Habseligkeiten in Kisten verpackt. Sein Vater wurde befördert und die Familie muss umziehen, an einen weit entfernten Ort, wo es niemanden gibt, mit dem er spielen kann. Ein hoher Zaun trennt ihn von den seltsamen Menschen in gestreiften Anzügen in der Ferne. Aber Bruno beschliesst, dass es mehr an diesem verlassenen Ort geben muss, als es den Anschein hat. Er trifft auf einen Jungen, dessen Lebensumstände ganz anders als seine eigenen sind. Die beiden Jungen freunden sich an -- und das hat Folgen.
Portrait
John Boyne wurde 1971 in Dublin, Irland, geboren, wo er auch heute lebt. Er ist der Autor von vierzehn Romanen, darunter ›Der Junge im gestreiften Pyjama‹, der sich weltweit fünf Millionen Mal verkaufte, zahlreiche internationale Buchpreise gewann und mit grossem Erfolg verfilmt wurde. John Boynes Romane wurden in über vierzig Sprachen übersetzt.
Ulrich Matthes ist Ensemblemitglied am Deutschen Theater Berlin und einer der bedeutendsten deutschen Charakterdarsteller, der in Filmen wie "Der neunte Tag" und "Novemberkind" beeindruckt. Für seine Interpretation von Vladimir Nabokovs "Pnin" erhielt er den Deutschen Hörbuchpreis.
Brigitte Jakobeit, Jahrgang¿1955,

lebt in Hamburg und übersetzt seit¿1990 englischsprachige Literatur, darunter

die Autobiographien von Miles Davis

und Milos Forman sowie Bücher von

John Boyne, Paula Fox, Alistair MacLeod, Audrey Niffenegger, J.¿R. Moehringer

und Jonathan Safran Foer.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Der Junge im gestreiften Pyjama (Hörbestseller)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Der Junge im gestreiften Pyjama
    1. Der Junge im gestreiften Pyjama
    2. Bruno macht eine Entdeckung
    3. Das neue Haus
    4. Das neue Haus
    5. Der hoffnungslose Fall
    6. Der hoffnungslose Fall
    7. Was sie durch das Fenster sahen
    8. Was sie durch das Fenster sahen
    9. Zutritt jederzeit und ausnahmslos verboten
    10. Zutritt jederzeit und ausnahmslos verboten
    11. Zutritt jederzeit und ausnahmslos verboten
  • Der Junge im gestreiften Pyjama (Hörbestseller)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Das überbezahlte Dienstmädchen
    1. Das überbezahlte Dienstmädchen
    2. Das überbezahlte Dienstmädchen
    3. Mutter nimmt Verdienst für etwas in Anspruch, das sie nicht getan hat
    4. Mutter nimmt Verdienst für etwas in Anspruch, das sie nicht getan hat
    5. Mutter nimmt Verdienst für etwas in Anspruch, das sie nicht getan hat
    6. Mutter nimmt Verdienst für etwas in Anspruch, das sie nicht getan hat
    7. Warum Großmutter hinausstürmte
    8. Warum Großmutter hinausstürmte
    9. Bruno erinnert sich, wie gern er früher geforscht hat
    10. Bruno erinnert sich, wie gern er früher geforscht hat
  • Der Junge im gestreiften Pyjama (Hörbestseller)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Der Punkt, der ein Fleck, dann ein Klacks, dann ein Schemen und schließlich ein Junge wurde
    1. Der Punkt, der ein Fleck, dann ein Klacks, dann ein Schemen und schließlich ein Junge wurde
    2. Der Punkt, der ein Fleck, dann ein Klacks, dann ein Schemen und schließlich ein Junge wurde
    3. Der Furor
    4. Der Furor
    5. Schmuel überlegt sich eine Antwort auf Brunos Frage
    6. Schmuel überlegt sich eine Antwort auf Brunos Frage
    7. Die Weinflasche
    8. Die Weinflasche
    9. Die Weinflasche
    10. Die Weinflasche
    11. Eine absolut vernünftige Lüge
    12. Eine absolut vernünftige Lüge
  • Der Junge im gestreiften Pyjama (Hörbestseller)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Ein Fehler
    1. Ein Fehler
    2. Ein Fehler
    3. Ein Fehler
    4. Der Haarschnitt
    5. Der Haarschnitt
    6. Mutter setzt sich durch
    7. Das letzte Abenteuer
    8. Was am nächsten Tag geschah
    9. Was am nächsten Tag geschah
    10. Letztes Kapitel
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Ulrich Matthes
Anzahl 4
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 12.06.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783866108301
Verlag Argon
Originaltitel The Boy in the Striped Pyjamas
Auflage 7. Auflage
Spieldauer 313 Minuten
Übersetzer Brigitte Aus dem Englischen Jakobeit
Verkaufsrang 662
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
Fr. 27.90
Fr. 27.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

Der Junge im gestreiften Pyjama
von Timo Funken am 19.07.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Berührend und erinnernd. Eine Geschichte über einen Jungen, der trotz seines junges Alters eine wichtige Aufgabe zu erfüllen hat. Dieses Buch bringt einen zum Nachdenken! Liebe Grüße Timo Funken

Tief bewegend und nachhaltig berührend
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die tragische Geschichte des 'Jungen im gestreiften Pyjama' berührt ganz tief, erschüttert und ist nach dem Zuschlagen des Buches längst nicht ausgelesen. Der neunjährige Bruno muss 1942 umziehen, insoweit ein alltägliches Schicksal. Doch sein Weg führt ihn nach Auschwitz, wo sein Vater Lagerkommandant ist. Bruno freundet sich m... Die tragische Geschichte des 'Jungen im gestreiften Pyjama' berührt ganz tief, erschüttert und ist nach dem Zuschlagen des Buches längst nicht ausgelesen. Der neunjährige Bruno muss 1942 umziehen, insoweit ein alltägliches Schicksal. Doch sein Weg führt ihn nach Auschwitz, wo sein Vater Lagerkommandant ist. Bruno freundet sich mit einem Jungen im Lager an, ein Gehiemnis, welches er auf keinen Fall Preis geben darf. Dieses Buch ist unglaublich bewegend.

Hoch emotional
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 17.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Sein Vater wurde gerade wieder befördert und nun muss der neunjährige Bruno mit Schwester und Mutter von Berlin wegziehen. In seinem neuen Zuhause ist alles ganz anders und gar nicht so schön, wie es sich Bruno vorgestellt hatte. Der kleine Forscher sieht nur das karge Land, den endlos langen Stacheldrahtzaun und dahinter Mensch... Sein Vater wurde gerade wieder befördert und nun muss der neunjährige Bruno mit Schwester und Mutter von Berlin wegziehen. In seinem neuen Zuhause ist alles ganz anders und gar nicht so schön, wie es sich Bruno vorgestellt hatte. Der kleine Forscher sieht nur das karge Land, den endlos langen Stacheldrahtzaun und dahinter Menschen, die den ganzen Tag im Schlafanzug herum laufen dürfen. Eines Tages trifft er Schmuel, einen Jungen, der genau so alt ist wie er und mit dem er sich anfreundet… Der Klappentext verrät sehr wenig über das, was ich in diesem Buch vorgesetzt bekomme. Und auch, wenn sich alles um zwei neunjährige Jungs dreht, ist dieses Buch, wie ich finde, für diese Altersgruppe nicht geeignet. Man sollte schon einige Vorkenntnisse aus der Zeit des Nationalsozialismus haben, um die Hintergründe und die Botschaft dieses Buches verstehen zu können. Gerade für Heranwachsende kann dieses Buch eine gute Möglichkeit sein, die Situation von damals durch die Augen eines kleinen Jungen zu lesen und zu verstehen. Die Geschichte liest sich leicht und flüssig, ist aber keine leichte Kost. Bruno lässt die Schrecken der Zeit durch seine Naivität, durch seine Abenteuerlust, seinen Forschungsdrang weniger erschreckend zu erscheinen. Die Seiten vor und hinter dem Zaun werden ausgeleuchtet, nichts wird beschönigt, Recht und Unrecht sehe ich durch Kinderaugen. Ich kann sogar hier und da einmal schmunzeln, was die dunklen Wolken und mein Unwohlsein beim Lesen aber nicht vertreibt. „Der Junge im gestreiften Pyjama“ kämpft gegen das Vergessen an und lässt uns an den Geschehnissen auf der vorderen Seite des Zaunes teilhaben. Es ist eine wunderbare Geschichte über die Freundschaft zweier total unterschiedlicher Jungs und gegen das Vergessen einer noch gar nicht so lange vergangenen Zeit. Ein Buch, das mich besonders nach dem emotional aufgeladenen Ende auch lange nach dem ich es weggelegt habe, immer noch bewegt.