Warenkorb
 

Der letzte Weynfeldt

Roman

Ein wohlhabender Junggeselle, der sich von der Liebe nichts mehr verspricht. Eine schöne junge Frau mit schillernder Vergangenheit. Ein Bild und sein Preis. Eine Auktion, die die Kunstszene in Aufruhr versetzt - und einige Zukurzgekommene, die teilhaben wollen am großen Geld.
Portrait
Martin Suter, geboren 1948 in Zürich, arbeitete bis 1991 als Werbetexter und Creative Director, bis er sich ausschliesslich fürs Schreiben entschied. Seine Romane – zuletzt erschien ›Elefant‹ und ›Allmen und die Erotik‹ – sowie seine ›Business Class‹-Geschichten sind auch international grosse Erfolge. Martin Suter lebt mit seiner Familie in Zürich.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 22.09.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-23933-1
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18/11.3/2.2 cm
Gewicht 291 g
Auflage 12. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
16
7
3
0
0

Beeindruckend!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.06.2017

Ein wohlhabender Gentleman und Kunsthändler, eine skrupellose, egoistische, junge Frau, ein Gemälde, eine Fälschung und zwei Leben die völlig durcheinander gebracht werden. Martin Suter vereint Liebesgeschichte und Krimi in einem. Originell, erfrischend, unterhaltsam und sprachlich eine Wucht!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Martin Suter hat einen wunderbaren Schreibstil und ist ein Genie der Worte. Dieses Buch wollen Sie nicht aus der Hand legen. Keine echter Krimi, aber an Spannung mangelt es nicht!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Zynisch geschrieben. Halb Krimi, halb Psychogramm und nie langweilig. Einen Martin Suter sollte man immer im Regal haben.