Warenkorb

Die Kunst, Chanel zu sein

Coco Chanel erzählt ihr Leben

"Einfachheit ist der Schlüssel jeder wahren Eleganz" - der Mythos Chanel nun auch im Kino mit Audrey Tautou in der Hauptrolle.
Coco Chanel, die erste Unternehmerin, die mit Stil, Eleganz und eiserner Disziplin ein Weltimperium schuf, wusste, worauf es ankommt. Sie erfand das kleine Schwarze, schnitt alte Zöpfe ab und lebte vor, dass es grossen Spass macht, selbst Geld zu verdienen.
Gabrielle Chanel, genannt Coco, 1883-1971, verbrachte ihre Kindheit als Halbwaise bei ihren Tanten in der Auvergne, bis sie als junges Mädchen davonlief. Ihre Beziehung zu dem wohlhabenden Engländer Boy Capel, der ihr einen Hutsalon in der Rue Cambon vorfinanzierte, stand am Anfang ihrer beispiellosen Karriere als Unternehmerin. Innerhalb von nur 15 Jahren hatte Coco Chanel ein Modeimperium aufgebaut; nach dem Zweiten Weltkrieg feierte sie damit ein grosses Comeback, das bis heute andauert. Die Gespräche im vorliegenden Band wurden 1946 von Paul Morand während eines gemeinsamen Aufenthalts in der Schweiz aufgezeichnet; sie erschienen erstmals 1976 in Paris
Portrait
Gabrielle Chanel, genannt Coco, 1883-1971, verbrachte ihre Kindheit als Halbwaise bei ihren Tanten in der Auvergne, bis sie als junges Mäd-chen davonlief. Ihre Beziehung zu dem wohlhabenden Engländer Boy Capel, der ihr einen Hutsalon in der Rue Cambon vorfinanzierte, stand am Anfang ihrer beispiellosen Karriere als Unternehmerin. Innerhalb von nur 15 Jahren hatte Coco Chanel ein Modeimperium aufgebaut; nach dem Zweiten Weltkrieg feierte sie damit ein grosses Comeback, das bis heute andauert.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 01.07.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86555-068-2
Verlag Schirmer/Mosel
Maße (L/B/H) 21.4/13.6/2.5 cm
Gewicht 401 g
Originaltitel L'Allure de Chanel
Abbildungen mit zahlreichen schwarzweissen Fotos. 21 cm
Auflage 9. Auflage
Übersetzer Annette Lallemand
Verkaufsrang 25900
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 18.02.2020
Bewertet: anderes Format

Niemand plaudert so ehrlich miteinander wie Coco Chanel und Paul Morand: noch in ihren zum Teil frei erfundenen Lebenserinnerungen offenbart sich die visionäre Schöpferin des kleinen Schwarzen! Geistreich, souverän und stilprägend!

von einer Kundin/einem Kunden am 13.12.2017
Bewertet: anderes Format

Mit großer Offenheit erfahren wir Details aus Coco Chanels Leben. Nicht nur für Modeinteressierte interessant. Ein beeindruckendes Leben.

"Die Kunst, Chanel zu sein"
von N. Vogel aus Saarbrücken am 01.12.2010

Im Unterschied zu anderen Veröffentlichungen, und das ist die Besonderheit und der Reiz dieses wunderschönen Geschenkbandes für alle Kenner "der" Modeschöpferin des 20. Jahrhunderts, spricht hier, im wahrsten Sinne des Wortes, die Chanel höchstpersönlich. Coco Chanel inszeniert sich dabei selbst. Sie erzählt biografische Hal... Im Unterschied zu anderen Veröffentlichungen, und das ist die Besonderheit und der Reiz dieses wunderschönen Geschenkbandes für alle Kenner "der" Modeschöpferin des 20. Jahrhunderts, spricht hier, im wahrsten Sinne des Wortes, die Chanel höchstpersönlich. Coco Chanel inszeniert sich dabei selbst. Sie erzählt biografische Halb- und Unwahrheiten, "beschönigt" Autobiografisches und unterhält den Leser mit Anekdoten aus ihrem gesellschaftlichen Leben unter berühmten Zeitgenossen und zelebriert damit ihren eigenen Mythos. Genau hierin liegt aber auch eine Anstrengung bei der Lektüre dieser "Autobiografie". Sie konfrontiert den Leser mit Namen und Fakten aus ihrem Leben, welche ohne Vorwissen nicht einzuordnen sind. Das Interview wird zwar durch die Anmerkungen Claudia Rudecks und mit einer Zeitleiste ergänzt, aber da diese der Aufzeichnung des Interviews nachfolgen und sowohl Chanel als auch Morand das Gesagte unkommentiert lassen, ist ein lästiges und zeitraubendes Blättern nicht zu vermeiden. Fazit: Wer eine Modegeschichte lesen will, etwas über die künsterlischen Ambitionen der Designerin erfahren möchte, wird enttäuscht werden. Wer der Chanel auf den Mund schauen will und sich Aussagen im O-Ton wpnscht, liegt hiermit goldrichtig. Ein Absolutes "Must-Have" für alle Chanelfans und - kenner.