Warenkorb
 

Die Totgesagten

Kriminalroman

Erica Falck und Patrik Hedström Band 4

Die Hochzeitsvorbereitungen von Erica Falck und Patrik Hedström werden von einer Mordserie überschattet. Die einzige Fährte: Neben den brutal zugerichteten Frauen findet sich eine Seite aus dem Märchen »Hänsel und Gretel«. Virtuos enthüllt Camilla Läckberg die Abgründe, die sich hinter den idyllischen Fassaden des schwedischen Städtchens Tanum auftun.

Patrik Hedström und seine neue Kollegin, Hanna Kruse, haben kaum Zeit, sich kennenzulernen, schon werden sie zu ihrem ersten Einsatz gerufen. Ein Wagen ist in der Nähe von Tanumshede von der Strasse abgekommen, die Fahrerin wird tot aufgefunden. War es Mord? Mitten in die hektischen Ermittlungen platzt die Nachricht eines weiteren Mordes. Die Leiche einer Teilnehmerin der Reality Show Fucking Tanum wurde in einem Müllcontainer entdeckt. Patrik und Hanna stossen auf anonyme Drohungen, Tagebücher und ungeklärte Morde in ganz Schweden. Und auf ein verbindendes Indiz: Bei allen Opfern wurde eine Seite aus Hänsel und Gretel gefunden. Ein Wettlauf mit dem Serienkiller beginnt.

Entdecken Sie auch das Hörbuch zu diesem Titel!
Portrait
Läckberg,
Camilla Läckberg, Jahrgang 1974, stammt aus Fjällbacka - der kleine Ort und seine Umgebung sind Schauplatz ihrer Kriminalromane. Weltweit hat Läckberg inzwischen über dreiundzwanzig Millionen Bücher verkauft, sie ist Schwedens erfolgreichste Autorin. Heute lebt Camilla Läckberg in einer grossen Patchworkfamilie in Stockholm.

Frey,
Katrin Frey, geboren 1972, hat drei Kinder und lebt mit ihrer Familie in Schleswig und Berlin. Sie hat u. a. Stefan Ahnhem, Karin Alvtegen, Camilla Läckberg und Håkan Östlundh übersetzt und ist Mitglied der Jungen Weltlesebühne. 2002 hat sie das Berliner Übersetzerstipendium und 2009 ein Aufenthaltsstipendium für das Baltic Centre for Writers and Translators in Visby bekommen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 10.03.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-60961-4
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 18.5/11.8/3 cm
Gewicht 294 g
Originaltitel Olycksfågeln
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Katrin Frey
Verkaufsrang 15843
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Erica Falck und Patrik Hedström mehr

  • Band 1

    54108747
    Die Eisprinzessin schläft / Der Prediger von Fjällbacka
    von Camilla Läckberg
    Buch
    Fr.19.90
  • Band 2

    40931262
    Der Prediger von Fjällbacka
    von Camilla Läckberg
    (5)
    eBook
    Fr.10.00
  • Band 3

    42466289
    Die Töchter der Kälte
    von Camilla Läckberg
    (14)
    eBook
    Fr.10.00
  • Band 4

    18748417
    Die Totgesagten
    von Camilla Läckberg
    (63)
    Buch
    Fr.14.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    25960570
    Engel aus Eis
    von Camilla Läckberg
    (9)
    eBook
    Fr.10.00
  • Band 6

    30377711
    Meerjungfrau
    von Camilla Läckberg
    (2)
    eBook
    Fr.10.00
  • Band 7

    33180809
    Der Leuchtturmwärter
    von Camilla Läckberg
    (6)
    eBook
    Fr.10.00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
8
10
0
0
0

gut durchdacht
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 14.01.2015

Der Schreibstil ist spannungsfördernd durch die knappen, lakonischen Sätze mit einem großen Maß an Sarkasmus und trotz der ernsten Agenten-Thriller-Thematik einer guten Portion Situationskomik. Damit treibt die Autorin die Geschichte stetig voran. Die Kapitel sind kurz, die Szenenwechsel schnell und ineinanderfließend. Einige we... Der Schreibstil ist spannungsfördernd durch die knappen, lakonischen Sätze mit einem großen Maß an Sarkasmus und trotz der ernsten Agenten-Thriller-Thematik einer guten Portion Situationskomik. Damit treibt die Autorin die Geschichte stetig voran. Die Kapitel sind kurz, die Szenenwechsel schnell und ineinanderfließend. Einige wenige Rückblicke beleuchten auch die Vergangenheit der Protagonisten und bringen Licht in manches Dunkel. Die Character sind sehr ausgefeilt. Ziemlich schnell drängte sich bei mir der Vergleich mit den Stieg-Larsson-Büchern auf, da mich Judith und Quirin sehr stark an Lisbeth und Mikael erinnern. Auch ihr Verhältnis zueinander ist kompliziert und vielschichtig. Judith könnte die verschollene Zwillingsschwester von Lisbeth sein, mit einer unglücklichen Kindheit, die große Traumata zurückließ, dabei aber trotz aller Verschrobenheit mit einer großen Portion Intelligenz und Energie ausgerüstet, menschenscheu und misstrauisch und doch in den Augen vor allem der Männer auf ganz eigene Art anziehend und faszinierend. Und Quirin, der hartnäckig an seiner Story arbeitet und nur mit Lisbeths Hilfe zum Ziel kommt. Der Vergleich drängte sich auf - aber dennoch empfand ich sie nicht abgekupfert sondern eigenständig und einnehmend. Auch die große Vielzahl an Nebendarstellern hatten vielschichtige Charaktere und waren nie schwarz oder weiß. Die Story erscheint gut recherchiert. Sie gab sehr viel für mich neue Informationen preis und schrumpfte trotz den Agenten, Doppelagenten, BND und CIA u. ä. nicht zur reinen Spionage-Geschichte, sondern zeigte im Gegenteil eine interessante Facette im Spiel der Mächte auf und die Menschen, die zwischen all diesen Agenten-Spielchen schnell mal unter die Räder kommen können. Und ein Stück Deutsche Vergangenheitsgeschichte war es natürlich auch. Ein Lob für den Showdown inklusive Schluss - beides hat meinen Wunsch nach Spannung, logischen Erklärungen, teilweise auch menschlichen Wandlungen und einem runden Ende vollauf befriedigt. 5 Sterne also für einen Thriller, der mich sehr gut unterhalten hat, den ich gerne weiterempfehle und der meinen Eindruck bestätigt hat, dass Elisabeth Herrmann wirklich spannende, gut durchdachte und mitreißend erzählte Bücher schreibt.

Vorhersehbar ... und dennoch spannend
von Benny aus Frankfurt am Main am 30.05.2012

Vorab: Auch wenn es sich bei dem Krimi um das vierte Buch einer Krimireihe handelt, ist es keineswegs zwingend erforderlich, zuerst die drei Vorgänger zu lesen, denn die Hauptfiguren werden eingehend beschrieben. Gesellschaftskritisch Akzente Über den Inhalt und den Verlauf des Krimis wurde bereits viel geschrieben, dar... Vorab: Auch wenn es sich bei dem Krimi um das vierte Buch einer Krimireihe handelt, ist es keineswegs zwingend erforderlich, zuerst die drei Vorgänger zu lesen, denn die Hauptfiguren werden eingehend beschrieben. Gesellschaftskritisch Akzente Über den Inhalt und den Verlauf des Krimis wurde bereits viel geschrieben, darum möchte ich lediglich auf einen Aspekt verweisen: die im Krimi mitschwingende Kritik an einer medial dominierten und inszenierten Gesellschaft. Da diese Kritik aber nicht moralisch konnotiert ist, bleibt das Buch - und das wohl ganz im Sinne der Autorin - vorrangig ein Krimi. Fazit: Ein Krimi, der sich - wenn man von den ersten Seiten einmal absieht - trotz oder gerade aufgrund der Perspektivwechsel gut und flüssig lesen lässt und trotz einer gewissen Vorhersehbarkeit noch immer ausreichend Spannung für einen gemütlichen Lesespaß bietet.

Barbies, Babys und Big Brother
von sabatayn76 am 23.03.2012

Inhalt: Patrik Hedström und seine neue Kollegin Hanna Kruse werden zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang gerufen. Patrik bezweifelt jedoch bald, dass es sich tatsächlich um einen Unfall handelte, der unter extremem Alkoholeinfluss passiert ist, sondern glaubt, dass es die Polizei mit einem Mordopfer zu tun hat. Para... Inhalt: Patrik Hedström und seine neue Kollegin Hanna Kruse werden zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang gerufen. Patrik bezweifelt jedoch bald, dass es sich tatsächlich um einen Unfall handelte, der unter extremem Alkoholeinfluss passiert ist, sondern glaubt, dass es die Polizei mit einem Mordopfer zu tun hat. Parallel zu diesen Ermittlungen geschieht ein weiterer Mord - die Leiche einer Teilnehmerin der Reality-Soap 'Raus aus Tanum' wird in einem Müllcontainer gefunden. Mein Eindruck: Wer ein Buch sucht, das sich leicht lesen lässt, unterhaltsam und fesselnd ist und eine komplexe (Kriminal-) Geschichte beinhaltet, der ist bei 'Die Totgesagten' richtig. Beim Lesen hatte ich nicht den Eindruck, dass ich die vorhergehenden drei Romane kennen müsste, um bei 'Die Totgesagten' nicht den Anschluss zu verlieren. Die Protagonisten wurden detailliert beschrieben und gut charakterisiert. Der häufige Szenenwechsel hat mir sehr gut gefallen und führte im weiteren Verlauf des Buches dazu, dass ich die Lektüre kaum noch unterbrechen konnte, weil es so spannend war. Die Auflösung des Falles hat mich jedoch nicht überrascht, ich hatte schon länger eine Ahnung, die schließlich bestätigt wurde. Auch die Ereignisse im Leben der anderen Protagonisten waren oft vorhersehbar. Als wenig authentisch und kaum glaubwürdig empfand ich zudem die plötzlichen Wandlungen, die einige Charaktere durchmachen. Mein Resümee: Trotz Vorhersehbarkeit spannend und fesselnd. 'Die Totgesagten' war mein erstes Buch von Camilla Läckberg, wird jedoch sicher nicht das einzige bleiben.