Meine Filiale

Die Wanderhure

Wanderhure Band 1

Iny Lorentz

(66)
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 16.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 28.90

Accordion öffnen
  • Die Wanderhure Bd.1

    Knaur

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 28.90

    Knaur

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 9.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine Frau kämpft in der grausamen Welt des Mittelalters um ihr Glück.
Konstanz im Jahre 1410: Als Graf Ruppert um die Hand der schönen Bürgerstochter Marie anhält, kann ihr Vater sein Glück kaum fassen. Er ahnt nicht, dass es dem adligen Bewerber nur um das Vermögen seiner künftigen Frau geht und dass er dafür vor keinem Verbrechen zurückscheut. Marie und ihr Vater werden Opfer einer gemeinen Intrige, die das Mädchen zur Stadt hinaustreibt. Um zu überleben, muss sie ihren Körper verkaufen. Aber Marie gibt nicht auf ...

Die Wanderhure von Iny Lorentz im eBook!

Hinter dem Namen Iny Lorentz verbirgt sich ein Münchner Autorenpaar, das mit »Die Wanderhure« seinen Durchbruch feierte. Seither folgt Bestseller auf Bestseller, die auch in zahlreiche Länder verkauft wurden. »Die Wanderhure« und fünf weitere Romane sind verfilmt worden. Dazu wurde »Die Wanderhure« für das Theater adaptiert und auf vielen Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgeführt. Für die Verdienste um den historischen Roman wurde Iny Lorentz 2017 mit dem »Wandernden Heilkräuterpreis« der Stadt Königsee geehrt und in die Signs of Fame des Fernwehparks Oberkotzau aufgenommen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 624 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783426555699
Verlag Droemer Knaur Verlag
Originaltitel Die Wanderhure I
Dateigröße 1081 KB
Verkaufsrang 5055

Weitere Bände von Wanderhure

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
66 Bewertungen
Übersicht
41
22
3
0
0

Historische Unterhaltung mal anders
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 04.08.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Marie war ihr Leben lang ein frommes Mädchen und soll nun den Bund der Ehe eingehen. Doch aufgrund einer Intrige werden ihr Vater und sie nicht nur um ihr Vermögen gebracht, Marie wird auch in Schande aus der Stadt verstoßen. Um zu überleben bleibt ihr nun nichts anderes mehr übrig, als ihren Körper zu verkaufen und ihren Leb... Marie war ihr Leben lang ein frommes Mädchen und soll nun den Bund der Ehe eingehen. Doch aufgrund einer Intrige werden ihr Vater und sie nicht nur um ihr Vermögen gebracht, Marie wird auch in Schande aus der Stadt verstoßen. Um zu überleben bleibt ihr nun nichts anderes mehr übrig, als ihren Körper zu verkaufen und ihren Lebensunterhalt als Wanderhure zu bestreiten. Ich muss sagen, ich bin echt positiv überrascht. Das Buch war unglaublich interessant und ich finde grade für Leute, die sich so fürs Mittelalter interessieren, begeistern und immer betonen, dass sie am liebsten damals gelebt hätten, ziemlich augenöffnend. Ich jedenfalls war im Anschluss doch sehr glücklich über eine moderne Gesellschaft, Gleichstellung, Entscheidungsfreiheit in jeglicher Hinsicht und sanitäre Anlagen! Die Entwicklung, die Marie durchgemacht hat, war wirklich faszinierend. Von dem schüchternen, stillen, kleinen Mädchen zu einer selbstbewussten, offenen Frau die weiß was sie will und sich nicht davor scheut, es sich mit allen Mitteln zu holen. Auch die politischen Aspekte, die eingebaut wurden, waren doch recht interessant, sie wurden auf eine Art und Weise eingeflochten, dass sie die Spannung der Geschichte weit gesteigert haben. Eine Sache aber, die mich persönlich gestört hat, war die Darstellung von Männern. Ich verstehe zwar, dass bei einem Buch mit dem Titel "Wanderhure" natürlich der Fokus stark auf dem sexuellen liegt. Aber ich hatte den Eindruck dass in diesem Buch praktisch jeder Mann ein geiler Bock war der sein Hirn nicht im Kopf sondern in der Hose trägt und nicht mal einen Funken Selbstbeherrschung hat. Egal wer es war, Bauern, Adelsmänner, Mediziner, sogar Geistliche (die sich der Enthaltsamkeit/Keuschheit verschrieben haben), absolut jeder wurde offenbar beim Anblick von Frauen direkt zu einem pubertierenden Teenager der vor sich hin sabbert. Das war mir dann doch ein wenig ZU dick aufgetragen. Das Ende hat mir zwar auch nicht wirklich zugesagt, aber gemäß der Epoche/Zeit damals war es doch ein sehr gut gewählter Ausgang. Hier ist einfach meine moderne Denkweise, die nicht in das jeweilige Jahrhundert passen würde. Insgesamt also ein tolles Buch und ich bin mir sicher, dass ich mir die weiteren Teile auch noch anschaue!

Späte Rache
von einer Kundin/einem Kunden am 13.07.2020

Schon zu Beginn ist man gefesselt von den schockierenden Ereignissen, die Marie überraschend überfallen haben. In meinem Augen ist Marie ein wirklich bewundernswerter Charakter. Sie wurde verraten, verletzt und gedemütigt und hat trotz allem nicht aufgegeben. Sie hat sich mit ihrem Schicksal abgefunden und sich aus ihrer auswegl... Schon zu Beginn ist man gefesselt von den schockierenden Ereignissen, die Marie überraschend überfallen haben. In meinem Augen ist Marie ein wirklich bewundernswerter Charakter. Sie wurde verraten, verletzt und gedemütigt und hat trotz allem nicht aufgegeben. Sie hat sich mit ihrem Schicksal abgefunden und sich aus ihrer ausweglosen Situation heraus gekämpft. Der Gedanke an ihre Rache gab ihr auch viel Kraft. Ich fand es interessant durch Marie das Mittelalter aus der Sicht einer „umherstreifenden Frau“ zu sehen und somit einen besseren Einblick in diese Epoche zu erlangen. Die Geschichte liest sich einfach so gut weg. Ein angenehmer Schreibstil, aber leider gibt es öfter mal Stellen die etwas zu langatmig sind. Es lohnt sich auch den Film anzuschauen :)

Böse Intrigen, Hass und Liebe sind vereint.
von einer Kundin/einem Kunden am 20.03.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Sie lieben es, in das Mittelalter einzutauchen? Dann sind sie hier, im Jahre 1410 in Konstanz, genau richtig. Marie, eine brave Bürgerstochter Konstanz, wird mit dem jungen, angesehenen Grafen Ruppert verlobt. Doch einen Tag vor der Hochzeit, wird Marie Opfer böser Intrigen ihres Verlobten. Die Folgen für sie sind schrecklich. ... Sie lieben es, in das Mittelalter einzutauchen? Dann sind sie hier, im Jahre 1410 in Konstanz, genau richtig. Marie, eine brave Bürgerstochter Konstanz, wird mit dem jungen, angesehenen Grafen Ruppert verlobt. Doch einen Tag vor der Hochzeit, wird Marie Opfer böser Intrigen ihres Verlobten. Die Folgen für sie sind schrecklich. Sie wird gegeißelt und aus ihrer Heimatstadt vertrieben. Nun ist Marie dazu verdammt, das Leben einer Wanderhure zu führen. Doch sie sinnt auf Rache und ist fest davon überzeugt, dass diese eines Tages auch kommt. Ich habe alle Bücher von Iny Lorentz verschlungen und mit diesem, einem der ältesten Werke, bin ich dem Münchener Autorenpaar verfallen!!!

  • Artikelbild-0