Warenkorb
 

Am anderen Ende des Mikroskops

Bericht vom Ersten Außerordentlichen Bakterienkongress

Die Bakterien ergreifen das Wort ... und erzählen ihre eigene Geschichte!

 

"Wollten Sie je jemand anderes sein? Jemand völlig anderes? Jemand – oder etwas – wie in einer Kafka-Erzählung? Hier ist Ihre Chance. Stellen Sie sich vor, Sie wären gerade einen Millimeter gross, könnten nicht sehen und sich, wenn überhaupt, nur durch den Schlag Ihrer Geisseln durch die Flüssigkeit bewegen, in der Sie leben ..."

 

Hier ist Thermotoga maritima – Ihr Berichterstatter von einem in der Geschichte der Wissenschaft beispiellosen Ereignis. Der Erste Ausserordentliche Bakterienkongress führt alles, was in der Bakterienwelt Rang und Namen hat, am Prokaryote Pond zusammen. Hier tauschen die mikroskopisch kleinen Organismen Erkenntnisse über ihre Geschichte, ihre besonderen Fähigkeiten und ihre gegenwärtige Koexistenz mit dem Menschen aus. Die Redner berichten von den Lebensräumen, die sie besiedeln, von den Strukturen ihrer Zellen, von den Krankheiten, die sie bei Mensch und Tier verursachen, und von der existenziellen Bedrohung, die Antibiotika für sie bedeuten. Ihre Unzufriedenheit mit den Menschen, von denen sie sich missverstanden, oft zu Unrecht gefürchtet und häufig abschätzig behandelt fühlen, mündet in eine grosse Schlussveranstaltung, auf der die Art Homo sapiens eine Neubenennung erfährt.

 

Dieses pfiffige und unterhaltsame Buch bietet einen ungewöhnlichen und faszinierenden Blick auf die Beziehung zwischen Menschen und Bakterien. Man lernt dabei – ganz nebenbei – eine Menge über Mikroorganismen und ihre verborgene Macht.

Rezension
ElmerW.Koneman lässt die Bakterien in seinem Buch "Am anderen Ende des Mikroskops" ihre eigene Geschichte erzählen - und das ist für Fachleute wie interessierte Laien gleichermassen amüsant. Denn der emeritierte Professor für Pathologie hat hochkomplizierte Wissenschaft in eine Geschichte zum Schmunzeln verpackt; so lernt der Leser nebenbei eine ganze Menge über Mikroorganismen, ihren Lebensraum und ihre Wirkung.

RNZ, August 2010

Ein gelungenes Lehrbuch, das der eher trocken wirkenden Materie ihren Schrecken nimmt und zu vielen nützlichen Erkenntnissen einlädt.

PTA heute

Eine empfehlenswerte Lektüre für alle, die bereit sind, ihren Blickwinkel auf die verborgene Welt der Prokaryoten schmunzelnd zu revidieren und sich selbst nicht immer allzu ernst zu nehmen.

Hygiene und Medizin

Am anderen Ende des Mikroskops nennt Elmer W. Koneman seinen Bericht vom Ersten Ausserordentlichen Bakterienkongress, der einen unterhaltsamen Einblick in die Beziehung zwischen Menschen und Bakterien aus der Perspektive der Mikroben eröffnet. Im Zuge eines grossen Bakterienkongresses tauschen die mikroskopisch kleinen Organismen Erkenntnisse über ihre Geschichte und ihre gegenwärtige Koexistenz mit dem Menschen aus. Der Blick vom anderen Ende des Mikroskops ist amüsant und Homo sapiens lernt dabei - fast unmerklich - eine Menge über Mikroorganismen und ihre verborgene Macht. Sachbuchleser, naturwissenschaftlich Interessierte, aber auch Biologen und Mikrobiologen werden an diesem Buch ihre Freude haben.

Psychologie verstehen!

Das Buch liefert dem Leser in allgemein verständlicher, lockerer Sprache fachlich fundierte Portraits einer ganzen Reihe bedeutsamer Mikroben-Persönlichkeiten. (...) Er lädt uns zu einer Reise in einen Mikrokosmos voller Wunder, Geheimnisse und Überraschungen ein.

Ernährung im Fokus

Mit dem Buch betritt der Autor erfrischend neue Wege. (...) Dieses Buch ist für jeden geschrieben, der Freude an humorvoller Wissenschaft hat.

Natürlich Gärtnern

Ein gleichermassen unterhaltsames wie lehrreiches Buch für Fachleute und wissbegierige Laien.

Buchprofile

Mikrobiologie zum Schmunzeln.

Österreichische Apotheker-Zeitung

Insgesamt kann dieses kuriose Buch einer breiten Leserschaft zur Lektüre empfohlen werden, um die mikrobiologischen Kenntnisse mittels der dargebrachten Anekdoten zu festigen und zu vertiefen.

Annals of Anatomy

Mit seinem ungewöhnlichen Bericht vermittelt er [der Autor] dem Leser sein Wissen über die Bakterien verständlich und mit spielerischer Leichtigkeit.

General-Anzeiger

Ein aussergewöhnliches und amüsantes Buch, das intelligente Porträts einer ganzen Reihe bedeutender Mikroben-"Persönlichkeiten" liefert und gleichzeitig eine Menge über den inneren Aufbau von Bakterien, ihre Lebensräume und Nischen, ihre Überlebensstrategien, ihre besondere Bedeutung für die Gesundheit und Krankheiten des Menschen sowie die Mechanismen der Resistenz gegenüber Antibiotika liefert. Auch für den biologisch interessierten Laien geeignet.

Lebensmittel und Biotechnologie

Dieses Buch ist amüsant zu lesen, gleichzeitig aber auch ein toller Einblick in die Welt der Bakterien, denn wer kann Schutzmechanismen, Resistenzen und Lebensräume besser darstellen, als die Baktierien selbst? Natürlich kann man es nicht als alleiniges Lehrbuch verwenden, aber die Namen und Eigenschaften werden in so witzigen, spannenden oder einfach unterhaltenden Kontexten erklärt, dass es einem leicht fällt, sie sich zu merken, was bei den vielen Namen in einem trockenen Lehrbuch schon mal schwerfallen kann.

Fachschaft Medizin Uni Hamburg

Dieses unterhaltsame Buch bietet einen ungewöhnlichen und faszinierenden Blick auf die Beziehung zwischen Menschen und Bakterien.

Biologie unserer Zeit

Was zuerst wie eine unterhaltsame Kindergeschichte klingt, ist in Wirklichkeit ein neuartiger und wissenschaftlich korrekter Zugang zur Welt der Bakterien oder auch Proka
Portrait
Elmer W. Koneman ist Professor emeritus für Pathologie an der School of Medicine der University of Colorado. Zu seinen zahlreichen Fachpublikationen zählt das in fünf Auflagen erschienene Werk "Color Atlas and Textbook of Diagnostic Microbiology". Darüber hinaus hat er ein Bühnenstück in zwei Akten über Leben und Werk des deutschen Bakteriologen Robert Koch geschrieben, das während mehrerer wissenschaftlicher Symposien zur Aufführung gelangt ist. Konemans familiäre Wurzeln liegen in Westfalen. Er ist verheiratet und hat vier Kinder.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Prolog
    Die Konferenz beginnt
    1. Sitzung: Lebensräume und Nischen
    2. Sitzung: Struktur und Funktion der Bakterien
    3. Sitzung: Mikrobielle Pathogenese und menschliche Infektionskrankheiten
    4. Sitzung: Antimikrobielle Mechanismen und Abwehrstrategien
    Allgemeine Abschlussveranstaltung: Die Umbenennung von Homo sapiens
    Epilog
    Tipps zum Weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 02.08.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8274-2671-0
Verlag Spektrum der Wissenschaft
Maße (L/B/H) 19.2/12.8/1.5 cm
Gewicht 263 g
Originaltitel The Other End of the Microscope
Auflage 1. Auflage 2003,
Illustrator Bert Dodson
Übersetzer Thomas Lazar
Verkaufsrang 56207
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.