Warenkorb
 

Brooklyn

Roman

Die junge Irin Eilis Lacey wandert um 1950 nach Amerika aus, um in Brooklyn eine neue Arbeit zu finden. Doch sie passt sich nur langsam an das neue Leben an, schliesst nicht leicht Freundschaft. Ganz allmählich gewinnt sie Selbstvertrauen und merkt, dass sie zu einer selbständigen, erwachsenen Person geworden ist. Das macht ihr die Entscheidung zwischen Irland und Amerika, zwischen dem einen und dem anderen Mann, nicht leichter. Der preisgekrönte Autor Colm Tóibín beschreibt eindrucksvoll ein klassisches Schicksal einer Emigration, den Werdegang einer ganz normalen Frau - ganz und gar aus ihrer Perspektive gesehen.
Portrait
Colm Tóibín, 1955 in Enniscorthy geboren, ist einer der wichtigsten irischen Autoren der Gegenwart. Bereits sein erster Roman Der Süden (1994) wurde von der Kritik enthusiastisch gefeiert. Bei Hanser erschienen zuletzt der Henry-James-Roman Porträt des Meisters in mittleren Jahren (2005), Mütter und Söhne (Erzählungen, 2009), Marias Testament (Roman, 2014), Liebe und Tod (Hanser-Box, 2014), Brooklyn (Roman, 2016) und Nora Webster (Roman, 2016). Seine Bücher wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.?a. mit dem IMPAC-Preis.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.09.2010
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783446236707
Verlag Hanser
Dateigröße 1303 KB
Übersetzer Giovanni Bandini, Ditte Bandini
Verkaufsrang 13448
eBook
eBook
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Interessant
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesendangen am 10.05.2018

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Bildlich gute Lektüre.

ruhig, besonnen, zurückhaltend, wundervoll
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2011

"Brooklyn" von Colm Tóibín erzählt die Geschichte der jungen Irin Eilis, die von ihrer Mutter und ihrer älteren Schwester Rose mehr oder weniger überredet wird, nach Amerika auszuwandern um Unabhängigkeit, Wohlstand und überhaupt ein besseres Leben zu erlangen. Mit Hilfe von Father Flood soll ihr Neuanfang im Land der unbegrenzt... "Brooklyn" von Colm Tóibín erzählt die Geschichte der jungen Irin Eilis, die von ihrer Mutter und ihrer älteren Schwester Rose mehr oder weniger überredet wird, nach Amerika auszuwandern um Unabhängigkeit, Wohlstand und überhaupt ein besseres Leben zu erlangen. Mit Hilfe von Father Flood soll ihr Neuanfang im Land der unbegrenzten Möglichkeiten gelingen. Einquartiert wird sie für die erste Zeit bei der gestrengen Mrs.Kehoe. Einfühlsam, zurückhaltend, besonnen, ruhig und wundervoll - so ist dieser Roman geschrieben. Ein Lesevergnügen.