Warenkorb
 

Nocturnes

Five Stories of Music and Nightfall

In a sublime story cycle, Kazuo Ishiguro explores ideas of love, music and the passing of time. From the piazzas of Italy to the Malvern Hills, a London flat to the ¿hush-hush floor¿ of an exclusive Hollywood hotel, the characters we encounter range from young dreamers to cafe musicians to faded stars, all of them at some moment of reckoning.

Gentle, intimate and witty, this quintet is marked by a haunting theme: the struggle to keep alive a sense of life¿s romance, even as one gets older, relationships flounder and youthful hopes recede.
Portrait
Kazuo Ishiguro
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.05.2009
Sprache Englisch
EAN 9780571252626
Verlag Faber & Faber
Dateigröße 201 KB
eBook
eBook
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

"Stories of Nightfall and Music"
von Luise Schitteck aus Osnabrück am 02.06.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dies ist das erste Buch von Ishiguro, das ich gelesen habe und es ist sicher nicht das letzte gewesen. Ich bin ein großer Fan von Kurzgeschichten und liebe Musik, was mich zum perfekten Zielpublikum für diesen Band mit Erzählungen macht. Angefangen bei dem russischen Gitarristen (der sich in Venedig auf der Piazza San Marco... Dies ist das erste Buch von Ishiguro, das ich gelesen habe und es ist sicher nicht das letzte gewesen. Ich bin ein großer Fan von Kurzgeschichten und liebe Musik, was mich zum perfekten Zielpublikum für diesen Band mit Erzählungen macht. Angefangen bei dem russischen Gitarristen (der sich in Venedig auf der Piazza San Marco durchschlägt, wo er einen alternden Sänger aus den USA kennen lernt und von ihm erfährt, was es heißt, sich für eine Karriere aufzuopfern) bis hin zu der Cello-Virtuosin (die leider nie einen Lehrer fand, der ihr Talent herauskitzeln konnte und die deshalb das Cello niemals spielen lernte), haben mich die Figuren in diesem kleinen Bändchen gepackt und mitgenommen. Es sind keine großen Geschichten, die Ishiguro erzählt, aber sie sind voller Leben, skurriler kleiner Ideen und Dingen, über die die Nacht sonst den Mantel des Schweigens deckt. (This is the first book by Ishiguro that I have read and it will not have been the last. I am a huge fan of short stories and I love music, so I guess I was the perfect reader for this lovely book consisting of five stories. Starting with the russian guitarplayer (looking for gigs on the Piazza San Marco in Venice where he meets an elderly US-american Singer who shows him what it means to sacrifice important parts of your life for your career) up to the cello-virtuoso (who never learnt to play the cello because she could not find a teacher who could really appreciate and boost her talent), the persons portrayed were very lively and kept me interested all the time. It is not a hold-your-breath-thrilling book but I really enjoyed reading it and am glad to recommend it.)