Warenkorb
 

Profitieren Sie im Juli von 5-fach Meilen auf Bücher & eBooks!*

Mordkommission

Wenn das Grauen zum Alltag wird Wahre Fälle aus der Mordkommission

Eine skalpierte Frau in der U-Bahn, ein totes Kind im Müll, zerstückelte Leichenteile imPlastiksack ... Wer sich täglich mit Mord und Totschlag auseinandersetzt, der darf nicht zart besaitet sein. Gefragt sind Menschenkenntnis, Einfühlungsvermögen und breitgestreute Kenntnisse von Juristik bis Krisenintervention. Was im Kino meist als schneller Thriller abläuft, erfordert in der Realität Durchsetzungsvermögen und harte Arbeit. Oft sind tage-, wochen-, ja sogar jahrelange Ermittlungen notwendig, bis ein Täter überführt werden kann. In den vorgestellten Fällen geht es um Kaltblütigkeit – wenn jemand zwischen theoretischer und praktischer Führerscheinprüfung mal eben einen Doppelmord begeht – und falsch verstandene Vaterliebe, um verräterische Internetrecherchen nach passenden Tötungsmethoden und falsche Alibis. Richard Thiess gibt Einblick in die schwierige Arbeit von Mordermittlern, er bezieht aber auch psychologische Aspekte ein: Wie fühlt sich ein Ermittler, wenn er den Täter endlich überführt hat, wie bringt man Eltern bei, dass ihre Tochter bestialisch getötet worden ist? Mordkommission: Die Wirklichkeit stellt jeden Krimi in den Schatten.
Rezension
»Detailliert, einfühlsam, packend.«
Bielefelder - Die Illustrierte für Bielefeld April 2010
Portrait

Richard Thiess, geboren 1952, arbeitete als Kaufhausdetektiv, bevor er sich bei der Polizei bewarb und ein Studium für den gehobenen Kriminaldienst absolvierte. Als Spezialist für Jugend- und Bandenkriminalität reiste er im Auftrag des bayerischen Innenministeriums nach Moskau und Lettland. Vor seinem Wechsel in die Mordkommission 2001 war er zuletzt für Eigentumsdelikte zuständig. Als Erster Kriminalhauptkommissar leitete er bis Sommer 2014 die Mordkommission V im Münchner Präsidium und war stellvertretender Leiter des Mordkommissariats.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.01.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783423402385
Verlag dtv
Dateigröße 1533 KB
eBook
eBook
Fr. 10.90
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ein gut gemachter Einblick in die Welt der Mordkommission abseits der Fernsehrealität.
von einer Kundin/einem Kunden am 22.02.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Richard Thiess gewährt uns einen Einblick in die Arbeit der Mordkommission und zwar in die reale Mordkommission, nicht die Welt die wir aus Filme und Serien kennen. Er erzählt nicht nur von einzelnen Fällen, sondern beschreibt auch die Arbeitsweise und Struktur in der Mordkommission. Er erzählt zum Beispiel von der schwierigen A... Richard Thiess gewährt uns einen Einblick in die Arbeit der Mordkommission und zwar in die reale Mordkommission, nicht die Welt die wir aus Filme und Serien kennen. Er erzählt nicht nur von einzelnen Fällen, sondern beschreibt auch die Arbeitsweise und Struktur in der Mordkommission. Er erzählt zum Beispiel von der schwierigen Aufgabe Eltern die Nachricht vom Tode ihres Kindes zu überbringen, die Anstrengung von 45 nonstop Schichten im Bereitschaftsdienst oder die Erleichterung und Freude wenn man einen alten Fall zum Abschluss bringen kann. Für mich ein sehr gut gemachter Einblick in die Welt der Mordkommission, der die Freude an dem Beruf des Mordermittlers ohne Pathos vermittelt.

Realität in Deutschland...
von Marion Olßon aus Reutlingen am 27.03.2013

Richard Thiess,erster Krimminalhauptkommissar und Stellvertretender Leiter der Mordkommission in München, zeigt uns in brutaler , ernüchternder Weise, wie der Alltag in Deutschland aussieht.Mord, Totschlag, Entführung, Suizid und erweiterter Suizid, Unfälle, Erpressungen, alles Realitäten in unserem Land. In der Landeshaupts... Richard Thiess,erster Krimminalhauptkommissar und Stellvertretender Leiter der Mordkommission in München, zeigt uns in brutaler , ernüchternder Weise, wie der Alltag in Deutschland aussieht.Mord, Totschlag, Entführung, Suizid und erweiterter Suizid, Unfälle, Erpressungen, alles Realitäten in unserem Land. In der Landeshauptstadt München beleuchtet er Kapitalverbrechen, die über die Landesgrenzen hinweg Spuren hinterlassen. Die Realität der kriminalsitischen Arbeit,von dem Auffinden einer Leiche, über Spurensuche, dem Gegenüberstehen mit den Angehörigen der Opfer bis zum Stellen des Täters.Menschenkenntnis ,harte Arbeit und der Wunsch Menschen zum Recht zu verhelfen, Erfolg und Misserfolg, Belastungsgrenzen, Motivation und Grenzen. Ein durch und durch gut gelunger Bericht über die Juristik, den Möglichkeiten der Polizei und des deutschen Rechtssystems.Anders als im Fernsehen und im Kino ist die Arbeit der Krimminalisten mehr als nur eine kurze stets erfolgreiche Episode.