Warenkorb
 

The Emperor's Tomb

Book 6

A new Cotton Malone adventure that takes our hero from Europe to the Far East in a race to unlock the mystery of an ancient tomb.

Hearing that his old friend Cassiopeia Vitt is in trouble, Malone follows the few clues he has and realises that they are in the middle of something huge, involving Russian and US oil interests and a centuries-old secret.

After stumbling across two dead bodies and into the crosshairs of his former boss, Malone finds himself in a race to unravel the mystery of an emperor's tomb, a sinister society, and a deadly battle between two ruthless men for supremacy in China - and the world.

Portrait
Steve Berry is the New York Times bestselling author of eight previous action and conspiracy thrillers. Steve and his wife Elizabeth have started a charitable organization, History Matters, dedicated to aiding the preservation of our heritage. Steve is currently at work on his next novel.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 31.05.2011
Sprache Englisch
ISBN 978-1-4447-0937-7
Reihe Cotton Malone Series
Verlag Hodder & Stoughton
Maße (L/B/H) 13.1/19.8/3.5 cm
Gewicht 314 g
Verkaufsrang 30616
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Gripping
von einer Kundin/einem Kunden aus Wesel am 06.06.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Steve Berry is my favourite author and I can't wait to read his latest novel "The Jefferson Key". "The Emperor's Tomb" was as gripping and exciting as I expected, Berry presents another Cotton Malone action story set in modern China, with its thousands of years of history becoming relevant for the future of the whole world.

Cotton Malone geht in die 6. Runde
von einer Kundin/einem Kunden am 26.11.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit „The Emperor's Tomb“ liegt jetzt der 6. Teil von Steve Berrys Reihe rund um Cotton Malone vor. Wobei dieser selbst, um es gleich vorweg zu nehmen, einen verhältnismäßig geringen Anteil an der Geschichte hat. Berry setzt ja immer stark darauf, auch Cottons Gegenspielern ihren eignen Raum einzuräumen. Diesmal artet das aber fa... Mit „The Emperor's Tomb“ liegt jetzt der 6. Teil von Steve Berrys Reihe rund um Cotton Malone vor. Wobei dieser selbst, um es gleich vorweg zu nehmen, einen verhältnismäßig geringen Anteil an der Geschichte hat. Berry setzt ja immer stark darauf, auch Cottons Gegenspielern ihren eignen Raum einzuräumen. Diesmal artet das aber fast schon ein wenig aus, wie sich hier die beiden Nebenfiguren ein Duell um die Macht in China liefern und Cotton dabei fast schon ein wenig in den Hintergrund drängen. Steve Berry läßt sich ja oft einwenig Zeit, bevor der Spannungsbogen seiner Romane anzieht. Diesmal baut er die Spannung direkt auf, indem er einen dramatischen Teil aus dem Schluß des Romans vorneweg stellt und dann rückblickend die letzten drei davor liegenden Tage erzählt, bevor er am Ende die Eingangszene wieder aufgreift. Angesichts der bekannten Schwierigkeiten, über die ersten 100 Seiten von Berrys Romanen hinwegzukommen, ist das eigentlich ein ziemlich cleverer Schachzug. Die Geschichte selbst ist diesmal ein wenig anders aufgebaut. Es geht (noch) stärker um Politik und die gewohnten Verknüpfungen mit historischen Orten, Ereignissen und Personen treten hier stärker in den Hintergrund, obwohl sie natürlich nach wie vor vorhanden sind. Einerseits ist eine gewisse Bodenständigkeit vor allem nach den Bänden drei und vier der Reihe ganz angenehm, andererseits fällt der historische Anteil doch gefühlt etwas dünn aus. Wobei man dennoch einiges über Chinas Geschichte erfahren kann. Etwas schade ist, daß man den Aufhänger der Geschichte, Cassiopeia Vitts Verbindung zu einem russischen Wissenschaftler, nur über das E-Book „The Balkan Escape“ erfährt. Hier wäre es wünschenswert gewesen, wenn sich diese Geschichte als Anhang in „The Emperor's Tomb“ wieder fände. Beim Stichwort Cassiopeia Vitt sei auch noch erwähnt, daß sich hier ‚gewissen Entwicklungen’ im Verhältnis zu Cotton abzeichnen, die aber eher nebensächlich eingestreut werden. Auch der Tod einer der anderen Hauptfiguren der Serie im letzten Band „The Paris Vendetta“ wird zwar erwähnt, aber man kommt Cotton und Cassiopeia als Leser nicht wirklich nahe, wenn sie darüber sprechen oder nachdenken. Ansonsten hat der Verlust dieser Figur auch wenig Auswirkungen auf den aktuellen Band. Insgesamt ist „The Emperor's Tomb“ eine spannende Lektüre, die man zügig durchlesen kann und die kaum Längen hat. Vor allem die bereits aus „The Venetian Betrayal“ bekannte Figur des Victor Tomas, dessen Loyalität bis zum Schluß völlig undurchschaubar bleibt, bringt ein interessantes Element in die Handlung ein. Und natürlich gehört es inzwischen zur Tradition einer Cotton Malone Geschichte, daß ein Museum in Brand gesetzt wird. Für den 6. Teil der Cotton Malone Reihe vergebe ich alles in allem solide vier Sterne, auch wenn ich in der Mitte des Romans zwischen drei und vier geschwankt habe. Drei Sterne würden „The Emperor's Tomb“ aber Unrecht tun, daher also vier.