Warenkorb
 

Les Fleurs du Mal / Die Blumen des Bösen

Französisch/Deutsch

Die »Fleurs du Mal«, deren erste Auflage im Juni 1857 erschien und die ihrem Autor umgehend eine Anklage wegen Gotteslästerung und Beleidigung der öffentlichen Moral einbrachten, sind der Beginn der modernen Lyrik. Das Echo bei den Zeitgenossen war vergleichsweise gering (immerhin schrieb Victor Hugo an Baudelaire: »Ihre ›Fleurs du Mal‹ strahlen und glänzen wie Sterne«), erst eine Generation später, bei den Dichtern des Symbolismus und des Expressionismus, fand das Buch grössere Beachtung. Die erste deutsche (Teil-)Übersetzung stammt von Stefan George und erschien 1891, die erste vollständige Übersetzung, die auch die sechs verbotenen Gedichte enthielt, von 1925 (Terese Robinson). Ihr sind, dem Rang des Buchs entsprechend, zahlreiche weitere Übersetzungen ins Deutsche gefolgt, u. a. von Walter Benjamin, Carlo Schmid, Friedhelm Kemp.
Die vorliegende Übersetzung von Monika Fahrenbach- Wachendorff erschien erstmals 1980 bei Reclam, sie wurde für die Neuausgabe in der Reclam Bibliothek durchgehend revidiert. Diese Übersetzung – eine gereimte Versübertragung – setzt sich zum Ziel, Baudelaires Text, vor allem seine Bilder, genau wiederzugeben und die Dichte und Eindringlichkeit des Originals (das mit abgedruckt wird, so dass ein Vergleich jederzeit möglich ist) zu bewahren. Monika Fahrenbach-Wachendorff, 1934 geboren, lebt in Tübingen. An ihrer Übersetzung der Fleurs du Mal hat sie über fünf Jahre gearbeitet. Für Reclam hat sie bereits mehrere Dramen von Molière übersetzt, für andere Verlage Gedichte von Eugène Guillevic, Yvan Goll und Louise Labé.
Portrait
Charles Baudelaire (1821-67) hat überwiegend in Paris gelebt, wo er das väterliche Erbe als Grossstadtdandy durchbrachte. Er war auch tätig als Kunstkritiker, übersetzte Poe und entdeckte die Musik Richard Wagners für Frankreich.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Vorwort der Blumen
    Préface
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Monika Fahrenbach-Wachendorff
Seitenzahl 640
Erscheinungsdatum 01.06.2011
Sprache Deutsch, Französisch
ISBN 978-3-15-010797-3
Reihe Reclam Bibliothek
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 19.4/13.2/3.5 cm
Gewicht 532 g
Originaltitel Baudelaire
Abbildungen mit Illustrationen
Übersetzer Monika Fahrenbach-Wachendorff
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Ne cherchez plus mon cœur; des monstres l’ont mangé!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.01.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eine ganz wunderbare Ausgabe von Baudelaires berühmtesten Werk! diese zweisprachige Ausgabe besticht nicht nur durch den schönen Einband, sondern auch durch jeweils ein ausgiebiges Vor- und Nachwort zu Autor und Werk und die sinnige Aufteilung (Linke Seite Original, rechts die deutsche Übersetzung). Magnifique!

von einer Kundin/einem Kunden am 12.12.2017
Bewertet: anderes Format

Ein Klassiker der Weltliteratur in einer wunderschönen Ausgabe neu übersetzt von Simon Werle. Neben der Übersetzung findet sich auch der franz. Originaltext zu jedem Gedicht wieder

von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 19.10.2017
Bewertet: anderes Format

Was ein großartiges Buch! Auf der einen Seite der Originaltext (französisch) und auf der anderen die deutsche Übersetzung und als gebundene Ausgabe auch wunderbar anzusehen!