Warenkorb
 

Sanftes Monster Brüssel oder Die Entmündigung Europas

Europa ist derzeit in aller Munde. Misstrauen herrscht gegen die fernen Institutionen in Brüssel. Was, fragen sich immer mehr Europäer, treiben unsere weithin unbekannten Vormünder hinter verspiegelten Fassaden, meist verschlossenen Türen und mit einer höchst fragwürdigen Legitimation? In einem Essay hat sich Hans Magnus Enzensberger der Aufgabe gestellt, zur Aufklärung über die Gebräuche und Spielregeln beizutragen, mit denen das Europa von ?Brüssel? uns zu regieren beansprucht: lakonisch und treffsicher, wohlinformiert und bissig, dabei um Gerechtigkeit bemüht, denn das Monster, dem er ins Auge blickt, ist nicht immer nur furchterregend, sondern auch sanft. Dennoch muss der Leser Nebenwirkungen in Kauf nehmen.
Portrait

Hans Magnus Enzensberger wurde 1929 in Kaufbeuren geboren. Als Lyriker, Essayist, Biograph, Herausgeber und Übersetzer ist er einer der einflussreichsten und weltweit bekanntesten deutschen Intellektuellen.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 70 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.05.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783518759608
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Dateigröße 1272 KB
eBook
eBook
Fr. 8.00
Fr. 8.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
1
0

über europa schimpfen
von einer Kundin/einem Kunden am 20.07.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

hans magnus enzensberger, der sich mit herausragenden gedichtbänden einen namen gemacht hat, hat ein buch über europa geschrieben. aufgrund der bürokratischen struktur des europäischen verwaltungsapparates in brüssel wird über die gefahr eines demokratieverlustes der einzelnen staaten und ihrer bürger nachdedacht. leider erfährt... hans magnus enzensberger, der sich mit herausragenden gedichtbänden einen namen gemacht hat, hat ein buch über europa geschrieben. aufgrund der bürokratischen struktur des europäischen verwaltungsapparates in brüssel wird über die gefahr eines demokratieverlustes der einzelnen staaten und ihrer bürger nachdedacht. leider erfährt man wenig über die mechanismen zwischenstaatlicher zusammenarbeit, wird dafür mit vielen, zugegebenermassen, lächerlichen abkürzungen von kommissionen, usw, konfrontiert, von denen der leser nichts hat. die grossen leistungen europas im bereich der friedenssicherung, der wirtschaftlichen zusammenarbeit und der entwicklung demokratischer strukturen in staaten, die sich bis ahnin damit schwertaten, werden zuwenig gewürdigt. schutz von minderheiten, prozesse gegen kriegsverbrecher, personenfreizügigkeit: teilweise werden diese aspekte erwähnt, aber ebenfalls zuwenig gewürdigt. der historische abriss zur vereinigung europas ist sehr interessant. das sich "alte demokratien" wie die schweiz gegen einen beitritt zur EU sperren, wird als vorbildlich gelobt - hier hätte ich als schweizer mir etwas mehr differenziertheit gewünscht.