Warenkorb
 

Nur heute: Hitze-Rabatt: 20% auf (fast) alles* - Code: SONNE

Finsteres Glück

Roman

Das Leben des achtjährigen Yves wird in einer einzigen Sekunde brutal entzweigerissen, in ein Vorher und Nachher. Die Psychologin Eliane Hess, die ihm über den Verlust der Eltern hinwegzuhelfen versucht, ist gleichzeitig erschüttert und fasziniert von dem traumatisierten Jungen. Sein Schicksal geht ihr nahe – es leuchtet hinein in ihre eigene Vergangenheit. Nach der Begegnung mit Yves kann auch Elianes Leben und das ihrer beiden Töchter nicht mehr dasselbe sein. Ein berührender Roman über Geborgenheit und Verlust; über die Familienbande, die wir nicht lösen können, und diejenigen, die wir selbst knüpfen.
Portrait

Lukas Hartmann, geboren 1944 in Bern, studierte Germanistik und Psychologie. Er war Lehrer, Journalist und Medienberater. Heute lebt er als freier Schriftsteller in Spiegel bei Bern und schreibt Bücher für Erwachsene und für Kinder. Er ist einer der bekanntesten Autoren der Schweiz und steht mit seinen Romanen, zuletzt >Abschied von Sansibar<, regelmässig auf der Bestsellerliste. Für >Bis ans Ende der Meere< wurde er 2010 mit dem Sir-Walter-Scott-Literaturpreis
für historische Romane ausgezeichnet.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 22.11.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24094-8
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18.3/11.5/2 cm
Gewicht 273 g
Auflage 6. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Sonnenfinsternis
von Monika Waldherr aus Wörgl am 04.04.2012

Der achtjährige Yves überlebt als einziger den schweren Verkehrsunfall seiner Familie. Seine Erstbetreuerin Eliane berührt der seelisch schwer verletzte Junge so sehr, das sie über ihre eigenen Grenzen tritt um ihm zu helfen. Ein sehr fesselnd geschriebener , tiefgründiger Roman.