Meine Filiale

Das Mädchen

Roman

April Band 1

Angelika Klüssendorf

(17)
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 13.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 27.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Die berührende Geschichte einer Selbstbehauptung

Angelika Klüssendorf erzählt von einem jungen starken Mädchen, das sich herausarbeitet aus allem, was sie umgibt und niederhält: die tyrannische Mutter, die autoritären Lehrer, der bürokratische Staatsapparat.

Am Anfang scheint alles schon zu Ende zu sein: Der Vater trinkt und taucht nur sporadisch auf, die Mutter lässt ihre Wut an den Kindern aus, die Klassenkameraden meiden das Mädchen, der jüngere Bruder kapselt sich völlig ab. Und doch gibt es eine Kraft, die das Mädchen trägt. Die Bilder aus »Brehms Tierleben«, die sie bewundert, der Traum vom kleinen Haus mit Garten auf dem Lande, Grimms Märchen. Und immer wieder Menschen, die ihr etwas bedeuten und die sie halten. Eines hat sie gelernt: Man muss sich holen, was man braucht. Auch wenn sie mehrfach beim Ladendiebstahl erwischt und schliesslich ins Heim gesteckt wird, kann sie sich auch dort auf die neue Lage einstellen. Und das Kinderheim wird auf überraschende Weise zu einem Refugium, wo Kindheit erstmals gelebt werden kann.

Mit ihrer klaren, knappen, präzisen Prosa, grosser Lakonie und trockenem Humor versetzt Angelika Klüssendorf den Leser in eine Welt, die das Kindsein kaum zulässt. Atemlos folgt man einer Heranwachsenden, die nichts hat, worauf sie sich verlassen kann, und trotzdem den Lebenswillen nicht verliert - kein bemitleidenswertes Opfer, sondern ein starker, abgründiger Charakter. Ein literarisches Meisterwerk!

»Geschichte einer leidvollen Adoleszenz, knapp, stark, geradeaus.«

Angelika Klüssendorf, geboren 1958 in Ahrensburg, lebte von 1961 bis zu ihrer Übersiedlung 1985 in Leipzig; heute lebt sie in der Nähe von Berlin. Sie veröffentlichte unter anderem die Erzählungen »Sehnsüchte« und »Anfall von Glück«, den Roman »Alle leben so«, die Erzählungsbände »Aus allen Himmeln« und »Amateure«.

"Angelika Klüssendorf, die kühle Meisterin unter den Meistern der Gesellschaftsprosa, analysiert präziser als John Updike und konsequenter als Max Frisch, sie schreibt böser als Thomas Bernhard und pointierter als Ingeborg Bachmann. Fürchterlich,
aber grandios." Evelyn Finger, Die Zeit

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.08.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783462304640
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Dateigröße 1416 KB

Weitere Bände von April

mehr
  • Band 1

    Das Mädchen Das Mädchen Angelika Klüssendorf
    • Das Mädchen
    • von Angelika Klüssendorf
    • eBook
    • Fr. 10.00
  • Band 2

    April April Angelika Klüssendorf
    • April
    • von Angelika Klüssendorf
    • (3)
    • eBook
    • Fr. 11.00
  • Band 3

    Jahre später Jahre später Angelika Klüssendorf
    • Jahre später
    • von Angelika Klüssendorf
    • (8)
    • eBook
    • Fr. 16.00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
10
6
1
0
0

Aufgeben ist keine Option!
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 23.07.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In diesem Buch lassen sich alle Gefühle wiederfinden. Entsetzen, Trauer, Hoffnung, Mut. Vieles muss ,,das Mädchen" durchmachen und doch steht sie immer wieder auf und kämpft, denn etwas anderes bleibt ihr wohl nicht übrig. Dieses Buch lässt einen nachdenken und verkörpert so eine Stärke! Unglaublich!

von einer Kundin/einem Kunden am 04.04.2018
Bewertet: anderes Format

Nüchtern und präzise wird eine Kindheit geschildert, die man ganz sicher nicht erleben möchte. Ohne Sentimentalität oder den Wunsch nach Mitleid- dafür fesselnd und sehr ehrlich.

Ein tapferes Mädchen erlebt harte Zeiten
von Jenny Lentes aus Düren am 10.09.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine anfangs schockierende Geschichte über das Heranwachsen eines jungen Mädchens in der damaligen DDR. Obwohl ihr Leben oft bemitleidenswert und erschütternd dargestellt wird, findet sie immer wieder den Weg aus ihrer Opfer-Rolle heraus und zeigt in starker Atmosphäre, wie sie trotz schwerster Umstände und ohne familiären Rückh... Eine anfangs schockierende Geschichte über das Heranwachsen eines jungen Mädchens in der damaligen DDR. Obwohl ihr Leben oft bemitleidenswert und erschütternd dargestellt wird, findet sie immer wieder den Weg aus ihrer Opfer-Rolle heraus und zeigt in starker Atmosphäre, wie sie trotz schwerster Umstände und ohne familiären Rückhalt ihr junges Leben meistert. Sprachgewaltig und beeindruckend erzählt! 2011 verdient für den Deutschen Buchpreis nominiert. Wie es mit der jungen Heldin weitergeht, erfahren wir in "April", welcher im Februar erschien und sich auf der Shortlist befindet und sich somit ebenfalls für den Deutschen Buchpreis nominiert hat.

  • Artikelbild-0