Warenkorb

Samichlaus-Aktion: Fr. 20.- Rabatt ab einem Einkauf von Fr. 100.-* - Ihr Gutscheincode: SAM26LN4S

Zeit der Rache / Jack Reacher Bd.4

Aus d. Engl. v. Georg Schmidt

Jack Reacher Band 4

Weitere Formate

Sergeant Amy Callan und Lieutenant Caroline Cook haben einiges gemeinsam. Beide wollten Karriere bei der Armee machen, beide waren Opfer sexueller Belästigung durch Kollegen, beide liessen sich anschliessend vom Dienst suspendieren – und beide sind jetzt tot. Wiederum in Übereinstimmung wurden sie beide in ihrer eigenen Badewanne aufgefunden, in Armee-Tarnfarbe schwimmend, die Leichen scheinbar völlig unberührt und ohne ein einziges Anzeichen für die Todesursache. Hochrangige Profiler des FBI beginnen fieberhaft die Jagd nach einem Serienmörder: einem Angehörigen der Armee, einem hochintelligenten, einsamen, unbarmherzigen Mann, der beide Frauen kannte – und wahrscheinlich noch ein paar weitere, auf die Amys und Carolines Opferprofil ebenfalls zutrifft. Auf Jack Reacher, einen ehemaligen Spitzen-Ermittler der Militärpolizei, passen diese Merkmale auffallend perfekt. Das FBI kreist ihn ein, muss aber rasch erkennen, dass er nicht der Täter ist - sondern vielmehr der einzige, der bei der Lösung dieses scheinbar unlösbaren Falles helfen kann. Doch Reacher hat nicht die Absicht, sich vor den Karren des FBI spannen zu lassen...

Portrait
Child, Lee
Lee Child wurde in den englischen Midlands geboren, studierte Jura und arbeitete dann zwanzig Jahre lang beim Fernsehen. 1995 kehrte er der TV-Welt und England den Rücken, zog in die USA und landete bereits mit seinem ersten Jack-Reacher-Thriller einen internationalen Bestseller. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Anthony Award, dem renommiertesten Preis für Spannungsliteratur.

Schmidt, Georg
Georg Schmidt, geb. 1952 in Oberfranken, ist Journalist und Lektor sowie der Übersetzer von u.a. James Lee Burke, James Crumley, James Ellroy, Richard Lourie, Paco Ignacio Taibo, Michael Cunningham und Andrew Vachss.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Wissen ist Macht, hei es im Volksmund. Je mehr Wissen, desto mehr Macht. Angenommen, man w sste die Gewinnzahlen im Lotto. Alle. Man h e sie nicht etwa geraten, auch nicht getr t, sondern w sste sie wirklich. Was w rde man machen? Zur n sten Annahmestelle laufen, ganz recht. Man w rde die Zahlen auf dem Lottoschein ankreuzen. Und man w rde gewinnen.
    Das Gleiche gilt f r die B rse. Angenommen, man w sste genau, welche Kurse kr ig anziehen. Man vertraut dabei nicht etwa auf eine Ahnung oder ein Gef hl. Man orientiert sich weder an einem Trend noch an Prognosen, noch an Einfl sterungen, noch an einem Tipp. Man verl t sich auf sein Wissen. Echtes, handfestes Wissen. Angenommen, man verf gte dar ber. Was w rde man dann tun? Man w rde seine Bank anrufen, ganz recht. Man w rde kaufen, sp r dann verkaufen, und man w reich.
    Desgleichen beim Basketball, bei Pferderennen, bei allem. Bei jeder Sportart, egal, ob es um Football, Eishockey oder um den Sieger der n sten Weltmeisterschaft im Baseball geht - wenn man die Zukunft voraussagen k nnte, h e man sein Sch hen im Trockenen. Ohne Frage. Das gilt auch f r die Oscar-Verleihung, die Vergabe der Nobelpreise, den ersten Schnee des kommenden Winters. Es gilt f r alles
    Es gilt auch, wenn man jemanden umbringen will.
    Angenommen, man m chte jemanden umbringen. Dazu m sste man im Voraus wissen, wie man es anstellen soll. Das ist nicht allzu schwierig. M glichkeiten gibt es genug. Manche sind gut, andere weniger. Einen Haken haben die meisten. Folglich greift man auf das Wissen zur ck, das einem zur Verf gung steht, und denkt sich eine neue M glichkeit aus. Man berlegt hin und her, bis man auf den perfekten Mord kommt.
    Man muss sein ganzes Augenmerk auf die eren Umst e richten. Denn den perfekten Mord zu begehen ist nicht leicht, und sorgf ige Vorbereitung ist dabei sehr wichtig. Aber das ist dein t iches Brot. Sorgf ige Vorbereitung f t dir nicht schwer. erhaupt nicht. Wie auch, bei deiner Intelligenz? Nach der ganzen Ausbildung?
    Du wei , dass es hinterher erst richtig heikel wird. Wie schaffst du es, ungeschoren davonzukommen? Du setzt dein Wissen ein, ganz recht. Du wei , wie die Polizei vorgeht, du wei mehr ber ihre Arbeitsweise als die meisten anderen Menschen. Du wei , wonach sie suchen. Folglich hinterl t du keinerlei Spuren. Du gehst die ganze Sache ein ums andere Mal im Kopf durch, berlegst dir alles ganz genau, Punkt f r Punkt und sehr sorgf ig. So sorgf ig, wie man seinen Lottoschein ausf llen w rde, wenn man genau w sste, dass man damit ein Verm gen gewinnt.
    Wissen ist Macht, hei es im Volksmund. Je mehr Wissen, desto mehr Macht. Somit m sstest du einer der m tigsten Menschen auf Erden sein. Wenn es darum geht, jemanden umzubringen. Und anschlie nd ungeschoren davonzukommen.

    Das Leben besteht aus lauter Entscheidungen, Abw ngen und Einsch ungen, und irgendwann ist man so daran gew hnt, abzuw n und sich zu entscheiden, dass man es auch dann macht, wenn es streng genommen gar nicht n tig ist. Die Frage nach dem Was w , wenn wird zur fixen Idee, und man berlegt sich, wie man sich verhalten w rde, wenn man sich anstelle eines anderen mit einer bestimmten Situation auseinander setzen m sste. Es wird einem zur Gewohnheit. Jack Reacher war diese Angewohnheit in Fleisch und Blut bergegangen. Deswegen sa er jetzt allein an einem Restauranttisch und starrte auf die R cken der beiden Typen, die etwa sechs Meter weiter weg standen, und fragte sich, ob es gen gen w rde, wenn man sie mit einer deutlichen Warnung vertriebe, oder ob er einen Schritt weiter gehen und ihnen gleich die Arme brechen sollte.
    Es war eine Frage der Dynamik. Die Dynamik der Gro tadt lief zun st einmal darauf hinaus, dass ein nagelneues italienisches Lokal in Tribeca, so eins wie das, in dem Reacher sa so lange ziemlich leer blieb, bis der Gastronomiekritiker der New York Times etwas dar ber schrieb oder ein Klatschkolumnist des Observer irgendwelche Prominenz ent
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 509
Erscheinungsdatum 01.02.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-35715-4
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 18.5/11.6/4 cm
Gewicht 412 g
Originaltitel The Visitor
Auflage 7. Auflage
Übersetzer Georg Schmidt
Verkaufsrang 16379
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Jack Reacher mehr

  • Band 1

    50256922
    Größenwahn / Jack Reacher Bd.1
    von Lee Child
    Buch
    Fr.16.90
  • Band 2

    50256929
    Ausgeliefert / Jack Reacher Bd.2
    von Lee Child
    (1)
    Buch
    Fr.16.90
  • Band 3

    2883289
    Sein wahres Gesicht / Jack Reacher Bd.3
    von Lee Child
    (8)
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 4

    2982461
    Zeit der Rache / Jack Reacher Bd.4
    von Lee Child
    (7)
    Buch
    Fr.14.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    2876604
    In letzter Sekunde / Jack Reacher Bd.5
    von Lee Child
    (11)
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 6

    6124528
    Tödliche Absicht / Jack Reacher Bd.6
    von Lee Child
    (8)
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 7

    13875634
    Der Janusmann / Jack Reacher Bd.7
    von Lee Child
    (10)
    Buch
    Fr.14.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
2
1
0
0

hugo walser
von einer Kundin/einem Kunden aus Thun am 13.07.2018

Bücher noch nicht erhalten und kann sie leider nicht bewerten.

von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 21.05.2017
Bewertet: anderes Format

Mal wieder wird Reacher unschuldig des Mordes verdächtigt, weil er auf seinen rastlosen Reisen mal wieder in ein Abenteuer gestolpert ist.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Einer der ersten - und wirklich guten - Jack-Reacher-Fälle. Lee Child macht süchtig.