Warenkorb

Irgendwie Anders

Ausgezeichnet mit dem UNESCO-Kinderliteratur-Preis für Toleranz 1997 und auf der Auswahlliste des Smarties Preises und der Kate Greenaway Medal

So sehr er sich auch bemühte wie die anderen zu sein, Irgendwie Anders war irgendwie anders. Deswegen lebte er auch ganz allein auf einem hohen Berg und hatte keinen einzigen Freund. Bis eines Tages ein seltsames Etwas vor seiner Tür stand. Das sah ganz anders aus als Irgendwie Anders, aber es behauptete, genau wie er zu sein...
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 28
Altersempfehlung 4 - 6
Erscheinungsdatum 01.02.1994
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7891-6352-4
Verlag Oetinger
Maße (L/B/H) 29.2/22.3/1 cm
Gewicht 338 g
Originaltitel Something Else
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern 29,5 cm
Auflage Dr. 2017
Übersetzer Salah Naoura
Verkaufsrang 1688
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
27
2
0
0
0

schon ein Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden am 14.05.2020

29 deutsche Auflagen hat dieses Bilderbuch seit seiner Entstehung 1994 schon bekommen - ein Zeichen dafür, wie wichtig es vielen Kindern und auch Erwachsenen immer noch ist. Irgendwie anders sind wir doch alle - In dieser Geschichte geht es um Selbstwertgefühl + Toleranz, eben das Akzetieren von jemandem, der sich nicht so v... 29 deutsche Auflagen hat dieses Bilderbuch seit seiner Entstehung 1994 schon bekommen - ein Zeichen dafür, wie wichtig es vielen Kindern und auch Erwachsenen immer noch ist. Irgendwie anders sind wir doch alle - In dieser Geschichte geht es um Selbstwertgefühl + Toleranz, eben das Akzetieren von jemandem, der sich nicht so verhält wie man selber und/oder auch ganz anders aussieht. Als das kleine "Irgendwie Anders" zum ersten Mal in seinem Leben jemanden kennenlernt, der freundlich zu ihm ist und sogleich bei ihm bleiben möchte, fühlt er sich überrannt und wirft er ihn/es hinaus. Als es dann todtraurig von dannen zieht, geht ihm auf, das er sich gerade genauso verhalten hat wie die anderen Wesen/Tiere ihm gegenüber und er bereut und reicht dem Etwas seine Hand. Von da an sind die beiden beste Freunde und sie schließen auch niemanden aus, der ganz anders aussieht - wie das Kind, das eines Tages an ihre Tür klopft :-) Chris Riddell hat mit pointiertem Strich und schrägen Figuren der beispielgebenden Story Leben eingehaucht- ein zu Recht preisgekröntes Bilderbuch für jedes Kinderzimmer und die Kita !

Nicht landläufig!
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2019

Es wird bestimmt Menschen geben, die in ihrer Kindheit beliebt und zufrieden waren, weil sie genau die Quintessenz dessen darstellten, wie man halt zu sein habe. Ich gehörte nicht zu diesen Kindern - ich war immer kleiner als andere, meine Stimme war quäkiger, und meine Gedankengänge konnte auch nicht jeder nachvollziehen. Wie... Es wird bestimmt Menschen geben, die in ihrer Kindheit beliebt und zufrieden waren, weil sie genau die Quintessenz dessen darstellten, wie man halt zu sein habe. Ich gehörte nicht zu diesen Kindern - ich war immer kleiner als andere, meine Stimme war quäkiger, und meine Gedankengänge konnte auch nicht jeder nachvollziehen. Wie Kathryn Cave und Chris Riddell hier vermitteln: Anders zu sein als andere ist kein Problem - damit ist man nicht allein. Das einzige, was man schaffen muss, ist das Anderssein der anderen gut zu finden. Irgendwie Anders, der Titelheld von "Irgendwie Anders" braucht ein wenig, um nachzuvollziehen, dass das nette Etwas, das ihn besucht, unter genau den gleichen Problemen zu leiden hat wie er selber. Sobald er das sortiert hat, ist alles klar, und er muss nicht mehr allein spielen. Pädagogisch ganz wunderbar ist die letzte Seite des Buchs: Irgendwie Anders und sein Freund haben längst beschlossen, andere Leute, die sich anders fühlen, nicht wegzuschicken, sondern als Teil ihrer Gruppe zu akzeptieren - und dann sitzen sie da mit einem Kind, das von außen betrachtet ziemlich normal aussieht - aber so ermöglichen die Autoren es jedem Kind, eine Identifikationsfigur zu finden, falls sie sich ebenfalls irgendwie anders fühlen, ohne sich dabei gleich monströs zu fühlen. Sensibel und sensationell!

von einer Kundin/einem Kunden am 26.03.2019
Bewertet: anderes Format

Eine entzückende und lehrreiche Geschichte über eine Freundschaft und das Schöne an dem Gemeinsam-Anders-Sein.