Warenkorb
 

Die Drei Musketiere

Frankreich im 17. Jahrhundert. Ausgerechnet an seinem ersten Tag in Paris legt sich der junge D'Artagnan mit den Musketieren Athos, Porthos und Aramis an. Doch als er mit seiner Fechtkunst die heranstürmenden Truppen des Fieslings Rocheford in die Flucht schlägt, nimmt das Trio den jungen Abenteurer in seinen Kreis auf. Gemeinsam versuchen sie den drohenden Krieg zwischen Frankreich und England abzuwenden, den der machthungrige Kardinal Richelieu und die teuflische Milady de Winder anzetteln wollen. Opfer ihrer Intrigen sind der leichtgläubige König Louis XIII. und der Herzog von Buckingham. Ihr Auftrag stürzt die vier königstreuen Musketiere nun in eine Reihe atemberaubender Abenteuer zu Lande, zu Wasser und in der Luft.
RezensionBild
Kollege Danny Walch schwärmte ja vom 3D-Transfer in den höchsten Tönen. Auch der 2D-Transfer erzielt Bestwerte in allen Bildwerten. Farben, Kontraste und Schwarzwert unterscheiden sich erwartungsgemäss nicht von der 3D-Version und bilden das bunte Treiben perfekt ab. Zusammen mit den nicht nachgeschärften und trotzdem sehr guten Schärfewerten erzielt das Bild eine tolle Detaillierung und Plastizität. Natürlich fehlen die Pop Out-Effekte der 3D-Version ebenso wie auch der extreme Tiefeneffekt, dennoch sieht das Ergebnis doch wirklich klasse aus. Defekte und Artefakte sind auch hier nicht vorhanden und die Bildruhe ist ebenso tadellos. Ein dezentes Rauschen auf Hintergründen und wenige etwas weichere Einstellungen verhindern hier den Award, aber nicht die Höchstpunktzahl.
RezensionBonus
Die Extras der 2D-Version sind deutlich abgespeckt gegenüber der 3D-Version, die mit einer Bonus-bepackten zweiten Scheibe im Set daherkommt. Diese Extras fehlen der 2D-Version als Einzeldisc natürlich komplett.

Von der Filmdisc fehlen zudem die Features, die in 3D vorliegen oder über die 3D-Technik berichten. Die vorhandenen sind dann natürlich auch auf der 3D-Version enthalten. Daher erneut die Ausführungen dazu durch Danny Walch.

Untertitel für DIE DREI MUSKETIERE sind in Deutsch vorhanden. Der Film wird optional von einem leider nicht übersetzten Audiokommentar von Regisseur Paul W.S. Anderson und den Produzenten Jeremy Bolt und Robert Kulzer begleitet, der auf die Entstehung des Films eingeht und viele Anekdoten enthält. Satte 23 Minuten dauert das 2D Making Of (HD), welches jedoch Deutsch untertitelt ist und eher nur ein typisches Werbe-Feature darstellt. Es vermischen sich Ausschnitte aus dem Film mit Interviewfetzen sowie Aufnahmen vom Set, die aber inhaltlich eher oberflächlich ausfallen. Anschliessend folgen 16 Minuten an Deleted und Extended Scenes (HD). Es gibt nette Handlungserweiterungen zu sehen, etwas Besonderes, was diese Sektion des Bonusmaterials zu einem Must-See macht, findet man jedoch nicht. Von der zweiten Disc wurden die historischen Informationen zu sechs Drehorten in Text- und Bilderform übernommen. Der Musikclip von Take Thats \"When we were young\" (HD) enthält den Titelsong zum Film, während die Darstellerinfos zu elf Mimen auch in gedruckter Form im Booklet der Blu-ray zu finden sind. Zum Abschluss gibt es noch den Filmtrailer und eine Trailershow des Anbieters (alle Trailer in HD) zu sehen.

Für die fehlenden optionalen Untertitel zum Audiokommentar gibt es einen Punkt Abzug!
RezensionTon
Hier gibt es keinerlei Unterschiede zum Ton zur 3D-Version, daher stammen die nachfolgenden Ausführungen aus der Feder des Kollegen Danny Walch.

Auch bei dieser Blu-ray aus dem Hause Constantin findet man nur DTS-HD High Resolution 5.1-Tracks in Deutsch und Englisch, aber keinen unkomprimierten HD-Sound. Trotzdem wird hier ebenfalls Hochklassiges geboten. Die Abmischung unterscheidet sich zwischen den Sprachfassungen nicht wesentlich und bietet viele dynamische Surroundeffekte - natürlich vor allem in den zahlreichen Action-Sequenzen. Rechts-Links, vorne, hinten - überall geht die Post ab und die Effekte wandern auch vorn über die einzelnen Kanäle! Aber auch in den ruhigeren Szenen wird durch die Filmmusik sowie dezenten Umgebungsgeräusche ein guter Raumklang erzeugt. Dazu darf der Subwoofer zur Höchstform auflaufen - vor allem während der brachialen Luftschiff-Schlacht, wenn die Bordkanonen mit mörderischem Bassdruck abgefeuert werden. Die Front wirkt lebendig und mit klar ortbaren Rechts-Links-Aktivitäten, wobei auch vereinzelt die Dialoge direktional korrekt platziert werden. Überhaupt kann die Dialogwiedergabe in beiden Sprachfassungen als exzellent bewertet werden, wenngleich die Qualität der deutschen Synchronisation eher mässig ausfällt. Nach wie vor ist die unpassende Synchronstimme von Milla Jovovich, Meret Becker, ein grosser Schwachpunkt. Solveig Duda oder Bettina Weiss passen hier seit jeher besser, zumal Becker eigentlich eher Schauspielerin denn Synchronsprecherin ist. Darüber hinaus bleibt zu erwähnen, dass sich Til Schweiger und Christoph Waltz selbst synchronisiert haben. Die allgemeine Klangqualität jedoch lässt bei DIE DREI MUSKETIERE rein gar keine Wünsche offen. Glasklare, dynamische Höhen, wuchtige Mitten sowie kernige Bässe erfreuen den Heimkino-Fan und erzürnen womöglich dessen Nachbarn! Diese Abmischung hat 9,5 Punkte redlich verdient, mit einem vollwertigen HD-Track wäre auch ein Award drin gewesen.
Zitat
DIE DREI MUSKETIERE ist das neueste Actionvehikel von Krawallkino-Regisseur Paul W.S. Anderson in Zusammenarbeit mit Produzent Jeremy Bolt und Constantin Film. Dieses erfolgreiche Bündnis hat dem Zuschauer bisher auch vier RESIDENT EVIL-Filme beschert. Der Film basiert natürlich auf der weltberühmten Literaturvorlage von André Dumas, nimmt sich aber, wie die meisten anderen Verfilmungen des Stoffes in der Vergangenheit, einige künstlerische Freiheiten heraus. Die Handlung zeigt, wie der junge Gascogner D\'Artagnan (Logan Lerman; PERCY JACKSON - DIEBE IM OLYMP) von seinen Eltern nach Paris geschickt wird, um dort der Leibgarde des Königs, den Musketieren, beizutreten. Dort schon am ersten Tag lässt er sich auf gleich drei Duelle mit den Musktieren Athos (Matthew Macfadyen; ROBIN HOOD), Porthos (Ray Stevenson; PUNISHER: WARZONE) und Aramis (Luke Evans; KAMPF DER TITANEN) ein. Doch die Schergen von Kardinal Richelieu (Christoph Waltz; INGLOURIOUS BASTERDS) stören das Duell und sorgen durch einen beherzten Kampf dafür, dass die vier sich anfreunden. Und das ist auch bitter nötig, denn der fiese Kardinal plant mit Hilfe der mysteriösen Doppelagentin Milady (Milla Jovovich; RESIDENT EVIL 1-4) ein Komplott gegen den König, indem er einen Krieg mit England in Person von Lord Buckingham (Orlando Bloom; FLUCH DER KARIBIK 1-3) anzetteln will.

Was man hier geboten bekommt, ist nicht mehr oder weniger als spektakuläre, aber relativ flache Action-Unterhaltung. Laut, bunt, schnell - das ist das Motto wie auch schon bei Paul W.S. Andersons RESIDENT EVIL-Reihe. Wobei man mit den tollen Drehorten in Deutschland wie dem Schloss Herrenchiemsee oder Bamberg und Würzburg auch sehr authentisch wirkende Locations präsentiert, die dem Film einen hohen Schauwert verleihen. Die Handlung hat man etwas aufgepeppt, indem man Luftschiffe eingebaut hat - inklusive spektakulärer Luftschlacht. Dafür hat man an anderer Stelle dann wieder abgespeckt - hauptsächlich dann, wenn es um Charakterentwicklung sowie Handlungsdetails geht. Hier tun sich leider grosse Lücken auf, denn inhaltlich wirken Story und Charaktere bisweilen so flach, dass man DIE DREI MUSKETIERE eigentlich nur auf die Action und Schauwerte reduzieren muss. Die einzige Ausnahme in dem Ensemble stellt Christoph Waltz dar, der es wieder einmal schafft, durch sein raffiniertes Spiel seinem Kardinal Richelieu Leben einzuhauchen, wo das Drehbuch wohl gar keines vorgesehen hatte. Der Rest des Casts spielt gut, aber unauffällig. Hervorzuheben ist dabei noch Paul W.S. Andersons Ehefrau Milla Jovovich als Milady, die eine starke körperliche Präsenz zeigt. Neben den bereits erwähnten Mimen sind weiterhin auch Mads Mikkelsen (CASINO ROYALE) als Rochefort sowie Til Schweiger mit etwas ulkigem falschen Bart in einem kleineren Part als Cagliostro zu sehen. Was letztendlich bleibt ist ein kurzweiliger Over the Top-Actionkracher mit etwas Humor, fantastischer Ausstattung sowie guten Fecht-Szenen. Eine ernsthafte Verfilmung des Dumas-Stoffes sieht jedoch anders aus - aber haben wir das von diesem Team wirklich erwartet? (Text: Danny Walch)

Die 2D-Einzeldisc-Version von Constantin Film zeigt DIE DREI MUSKETIERE in toller Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial ist gegenüber der ebenfalls erhältlichen 3D-Premium Edition mit zwei Discs deutlich reduziert, aber immer noch durchaus informativ - der Audiokommentar im O-Ton jedoch nur für Englischkundige!
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 09.02.2012
Regisseur Paul W.S. Anderson
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4011976321484
Genre Action/Abenteuer
Studio Constantin Film AG
Originaltitel The Three Musketeers
Spieldauer 111 Minuten
Bildformat HD, Widescreen (2,35:1)
Tonformat Deutsch: DTS HD 5.1, Englisch: DTS HD 5.1
Produktionsjahr 2011
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
3
3
3
0
0

irgendwie schräg :-)
von einer Kundin/einem Kunden am 11.02.2018
Bewertet: Medium: Blu-ray 3D

Nette Abend-Unterhaltung, ein klein wenig auf Teenager-Niveau, bietet diese Variante der Musketiere-Verfilmungen.Mit grandiosen Kostümen, tollen Drehorten und relativ überzogenem Schauspielgebaren haben wir sie als unterhaltsame Parodie abgelegt. Mal was anderes waren die Luftschiff(!)-Szenen, Gefechte gab`s auch genug und auf ... Nette Abend-Unterhaltung, ein klein wenig auf Teenager-Niveau, bietet diese Variante der Musketiere-Verfilmungen.Mit grandiosen Kostümen, tollen Drehorten und relativ überzogenem Schauspielgebaren haben wir sie als unterhaltsame Parodie abgelegt. Mal was anderes waren die Luftschiff(!)-Szenen, Gefechte gab`s auch genug und auf einmal war der Film zu Ende - also ganz so schlimm fanden wir ihn dann wohl gar nicht :-) Dumas - Popcorn-Kino halt.... Viel Spaß !

Butterblümchens Reise nach Paris
von Marion Olßon aus Reutlingen am 06.04.2013
Bewertet: Medium: DVD

Ein opulenter und farbenprächtiger Film, frei nach den“ drei Musketieren“. Wenn auch nicht so genau an das Original angelehnt, so doch auf alle Fälle sehenswert. Eine tolle Handlung, mit überaus ansprechenden Hauptdarstellern und eine gehörige Portion Humor runden diesen spannenden Film ab.

Garantiertes Kinovergnügen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Schlieren am 24.04.2012
Bewertet: Medium: DVD

Klar dieser Film ist nicht "Der Mann in der eisernen Maske". Aber er erhebt auch nicht den Anspruch. Die Geschichte ist von Anfang bis Ende sehr vergnüglich und hat für jeden etwas dabei. Sei es der französische König mit seinen Outfitproblemen, Kämpfe mit Luftschiffen über Paris oder die immer wieder witzigen Unterhaltungen zwi... Klar dieser Film ist nicht "Der Mann in der eisernen Maske". Aber er erhebt auch nicht den Anspruch. Die Geschichte ist von Anfang bis Ende sehr vergnüglich und hat für jeden etwas dabei. Sei es der französische König mit seinen Outfitproblemen, Kämpfe mit Luftschiffen über Paris oder die immer wieder witzigen Unterhaltungen zwischen den Muskettieren. Die perfekte Mischung für einen unterhaltsamen Abend.