Warenkorb
 

Duell im Schatten

Die Leiche eines betagten Restaurantbesitzers wird am Blauen Wunder aufgehängt. Der Körper des Greises, der in eine archaische Priesterrobe gehüllt ist, weist seltsame Brandmale auf. War der Tote ein untergetauchter Kriegsverbrecher, der nach siebzig Jahren aus Rache ermordet wurde? Die Ermittlungen bringen die Mordkommission auf die Spur einer Wiener Journalistin, die auf ein unfassbares Verbrechen der Nazizeit gestossen war, kurz bevor sie in Dresden verschwand. Während Kommissarin Conny Clausius ihren Urlaub mit Raik Winter abbricht, um sich ehrgeizig dem neuen Fall zu widmen, greift der Strafrichter der attraktiven Marijana Kettler unter die Arme, die für das Mordopfer arbeitete und macht im Keller des Restaurants eine unglaubliche Entdeckung.
Portrait
Romy Fölck wurde 1974 in Meißen geboren und studierte Jura in Dresden. 2001 beendete sie das Studium mit dem Zweiten Juristischen Staatsexamen. Seit September 2006 moderiert die Autorin mit dem Moderator Thomas Kaminski 'Erlebnis Lesen', eine Mischung aus Talk und Lesung, in Dresden. Romy Fölck lebt und arbeitet seit 2002 in Leipzig.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum Februar 2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-938916-18-6
Verlag Kahl Verlag
Maße (L/B/H) 18.7/11.4/2.5 cm
Gewicht 242 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 92844
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Besuchsaufforderung mit Lokalkolorit
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 05.03.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das ist ein flüssig erzählter Krimi und im gleichen Federstrich eine Liebeserklärung an eine einzigartige Stadt mit Ecken und Kanten. Da ich selbst seit 35 Jahren diese Stadt ins Herz geschlossen habe, kann ich ehrlichen Herzens sagen: Lassen sie sich von dieser Lektüre verlocken und folgen sie anschließend den Spuren...

Ein bewegender Krimi
von Ulrike Werner aus Nettersheim am 18.04.2012

Zum Inhalt: Das erste Mal, seit der schrecklichen Bombennacht im Krieg, kehrt Else Fiedler in ihr geliebtes Dresden zurück. Bei einer Fahrt mit dem Schaufelrad-Dampfer über die Elbe sieht sie wie ein Mann vom "Blauen Wunder" stürzt. Kurz bevor er aufschlägt, bleibt er an dem Seil das um seinen Hals geschlungen, ist in der Luft... Zum Inhalt: Das erste Mal, seit der schrecklichen Bombennacht im Krieg, kehrt Else Fiedler in ihr geliebtes Dresden zurück. Bei einer Fahrt mit dem Schaufelrad-Dampfer über die Elbe sieht sie wie ein Mann vom "Blauen Wunder" stürzt. Kurz bevor er aufschlägt, bleibt er an dem Seil das um seinen Hals geschlungen, ist in der Luft hänge. Die Mordkomssion Dresden übernimmt den Fall. Schnell stellt sich heraus, das hier kein Selbstmord sondern ein bestialischer Mord begangen wurde. Doch was veranlasst jemanden dazu, den betagten Restaurantbesitzer Goran Micic auf so grausame und brutale Weise umzubringen. Da die Mordkomisson gnadenlos unterbesetzt ist, wird Conny Clausius von ihrem Chef aus dem Urlaub zurück beordert. Im Laufe der Ermittlungen werden Gegenstände gefunden die darauf hindeuten, das das Opfer ein Mitglied der kroatischen Ustascha angehört haben könnte. Ist dem wirklich so, oder ist Goran Micic vllt doch nur ein unschuldiges Opfer? Meine Meinung: Ein wirklich spannender Krimi, mit einer tollen Protagonistin. Obwohl mir Conny Clausius anfangs ein wenig unsymphatisch ist, weil sie halt so ein extremer Workaholic ist, muß ich doch sagen, das sie mir im Laufe des Buches trotzdem immer symphatischer wurde. Vor allem auch das zwischenmenschliche hat mich in diesem Buch sehr berührt. Es ist nicht einfach nur ein Krimi, sondern durch kleine Einblendungen, vor allem die Kriegserlebnisse Else Fiedlers, auch ein sehr bewegendes Buch. Ihre Erzählungen aus dem brennenden Dresden, können einfach niemanden kalt lassen. Aber trotz allem nimmt das ganze keineswegs überhand, sondern die Ermittlungen stehen grundsätzlich im Vordergrund, was dann auch den Spannungslevel eigentlich immer hoch hält. Für mich persönlich war dieser Krimi eine erstklassige spannende, zeitweise auch traurige Lektüre, die mich wirklich sehr gefesselt hat. Eindeutig ein Buch das die 5 Sterne voll und ganz verdient hat.