Warenkorb
 

Catch 22

Roman

"Catch 22", also "Falle 22" oder "Trick 22" - das ist die ebenso irrsinnige wie ausweglose Dienstanweisung für das amerikanische Bombengeschwader, der zufolge Bomberpilot Yossarian nur dann von weiteren Einsätzen verschont bleibt, wenn er als verrückt anerkannt wird. Verrückt aber kann niemand sein, der sich weigern will, immer weitere grossenteils sinnlose Einsätze zu fliegen. Also muss Yossarian ebenso wie seine Kameraden weiterfliegen, obwohl er sich die grösste Mühe gibt, als verrückt zu erscheinen. Durch scheinbar absurdes Verhalten der militärischen Maschinerie ihre eigene Absurdität zu demonstrieren. Aber die Kriegsmaschinerie, gespeist aus persönlichem Ehrgeiz, Dummheit, Brutalität und Duckmäuserei, erkennt ihren eigenen Irrsinn nicht in dem Spiegel, den Yossarian - im Grunde der einzig Normale unter lauter Verrückten - vorhält.
Portrait
Heller, Joseph
Joseph Heller, 1923 geboren, war im Zweiten Weltkrieg Pilot der amerikanischen Luftwaffe. Später lehrte er an der Universität und arbeitete in der Werbebranche. Heller hat mehrere grosse Romane geschrieben, darunter Catch 22, Was geschah mit Slocum und Endzeit. Joseph Heller starb am 12. Dezember 1999.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 592
Erscheinungsdatum 01.10.1994
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-12572-2
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19.2/12/3.8 cm
Gewicht 414 g
Auflage 12. Auflage
Übersetzer Irene Danehl, Günther Danehl Erben
Verkaufsrang 11593
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 12.02.2017
Bewertet: anderes Format

Vielleicht der Antikriegsroman...

****** 6 Sterne
von einer Kundin/einem Kunden am 10.09.2013

Catch 22 von Joseph Heller aus dem Jahre 1961: Captain John Yossarian, der Antiheld in dieser wunderbaren Geschichte, wird im Zweiten Weltkrieg als Bombenschütze der US-Army Airfore auf der Insel Pianosa im Mittelmeer stationiert. Yossarian sagt im Vorwort, dass er von nun an nur mehr an sich selbst denken werde und er nicht der... Catch 22 von Joseph Heller aus dem Jahre 1961: Captain John Yossarian, der Antiheld in dieser wunderbaren Geschichte, wird im Zweiten Weltkrieg als Bombenschütze der US-Army Airfore auf der Insel Pianosa im Mittelmeer stationiert. Yossarian sagt im Vorwort, dass er von nun an nur mehr an sich selbst denken werde und er nicht der einzige sein wolle, der an sich selbst denke. Er erkennt sehr bald die Absurdität des Krieges und will sich ständig krankschreiben lassen und tut auch sonst alles Mögliche um den Wahnsinn des Krieges zu entkommen. Catch 22 ist eine paradoxe Regel: das ist die ebenso irrsinnige wie ausweglose Dienstanweisung für das amerikanische Bombengeschwader, der zufolge Bomberpilot Yossarian nur dann von weiteren Einsätzen verschont bleibt, wenn er als verrückt anerkannt wird. Wer aber selbst verlangt, nach Hause geschickt zu werden, kann nicht geisteskrank sein und wird entsprechend nicht nach Hause geschickt. Schließlich ist der Wunsch, sein Leben durch Drücken vor dem Kriegsdienst zu retten, ein Beweis für das tadellose Funktionieren des Verstandes. Der Erfolg des Romans führte dazu, dass der Begriff zur Bezeichnung derartig paradoxer Situationen in die englische Sprache übernommen wurde. Der Krieg wird als völlig indiskutabel dargestellt, da alle Ideale des Kriege als Nonsens entlarvt werden (Patriotismus, Nationalismus, Kriegsindustrie, der Glaube Gott auf seiner Seite zu haben, Heldentum, Obrigkeitsdenken). Ein Kultroman, der auch grandios verfilmt wurde

Grotesker Anti-Kriegsroman
von einer Kundin/einem Kunden am 10.11.2009

Catch 22 erschien erstmals 1961 und ist der erste Roman Joseph Hellers. Heller, Jahrgang 1923, war selbst als Bomberpilot im Zweiten Weltkrieg auf Korsika stationiert. Schauplatz des Geschehens ist ein amerikanischer Luftwaffenstützpunkt auf der Mittelmeerinsel Pianosa während des Zweiten Weltkriegs. Mit Catch 22 ist eine "ver... Catch 22 erschien erstmals 1961 und ist der erste Roman Joseph Hellers. Heller, Jahrgang 1923, war selbst als Bomberpilot im Zweiten Weltkrieg auf Korsika stationiert. Schauplatz des Geschehens ist ein amerikanischer Luftwaffenstützpunkt auf der Mittelmeerinsel Pianosa während des Zweiten Weltkriegs. Mit Catch 22 ist eine "vertrackte" Dienstanweisung für das amerikanische Bombengeschwader bezeichnet, der zufolge Bomberpiloten wie der Protagonist Yossarián nur dann von weiteren Einsätzen verschont bleiben, wenn sie als "verrückt" anerkannt werden. Verrückt aber kann niemand sein, der keine weiteren sinnlosen Einsätze fliegen will ... Yossárian sucht verzweifelt nach einem Ausweg aus dieser Misere und stellt dabei allerhand Verrücktheiten an. Weitere ungewöhnliche Personen mit ungewöhnlichen Einstellungen zum Krieg bereichern die Geschichte: z.B. der Messoffizier Milo Minderbinder, der ein europaweites Syndikat zum An- und Verkauf von fast allem errichtet und sogar den eigenen Stützpunkt gegen Bezahlung bombardieren lässt; oder der unfähige Major Major, der nicht einmal seine eigentliche Aufgabe kennt und dessen Handlungen fatale Folgen haben. Besonders herauszustellen ist der Handlungsaufbau: es ist schwierig eine Chronologie der einzelnen Ereignisse zu erstellen, Heller springt ständig zwischen den verschiedenen Zeitebenen hin und her, dass es jederzeit Mühe bereitet zu sagen, zu welcher Zeit des Geschehens "man sich befindet". Dieser nicht-chronologische Aufbau wird verstärkt durch die Vielzahl der Charaktere, die immer wieder (ungeordnet) auftauchen, erwähnt oder näher beschrieben werden. Insgesamt gesehen ist Catch 22 ein wundervolles Buch, nie langweilig, dafür amüsant, manchmal ergreifend und schockierend! Selten habe ich ein Buch so schnell durchgelesen, so gefesselt von der Handlung und fasziniert vom Handlungsaufbau.