Meine Filiale

Edgar Allan Poe - Gesammelte Werke

Anaconda Gesammelte Werke Band 28

Edgar Allan Poe

(14)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 18.90

Accordion öffnen
  • Edgar Allan Poe - Gesammelte Werke

    Anaconda Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 18.90

    Anaconda Verlag

eBook

ab Fr. 1.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Der amerikanische Schriftsteller Edgar Allan Poe (Poe, Edgar Allan 1809 - 1849) ist eine der schillerndsten Dichterfiguren der Weltliteratur. Mit seinen ebenso brillant wie psychologisch raffiniert erzählten Prosastücken gilt er als Urvater der Detektivgeschichte und als unübertroffener Meister des Unheimlichen, der mit messerscharfer Feder die Nachtseite der menschlichen Seele seziert. Diese breit angelegte Ausgabe seiner Werke versammelt über 40 seiner grandiosen Erzählungen, von »Berenice« über »Die denkwürdigen Erlebnisse des Artur Gordon Pym« bis hin zu »Von Kempelen und seine Entdeckung«.

Edgar Allan Poe (1809-1849) ist die schillerndste amerikanische Dichterpersönlichkeit des 19. Jahrhunderts. Er wurde als Sohn zweier Schauspieler in Boston geboren, wurde jedoch schon im Alter von zwei Jahren zur Waise und wuchs im Haus des Kaufmanns John Allen auf. 1815-1820 ging er in London zur Schule, kehrte im Alter von elf Jahren in die USA zurück. Er studierte in Charlottesville, Virginia, war vier Jahre bei der Armee und arbeitete dann als Journalist und Herausgeber verschiedener Zeitschriften in Richmond, New York und Philadelphia. Von 1836 bis zu ihrem frühen Tod 1847 war er mit seiner Cousine Virginia Clemm verheiratet. Nach einem bewegten, grösstenteils in Armut verbrachten und vom Alkoholismus überschatteten Leben starb Edgar Allan Poe vierzigjährig in Baltimore.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 832
Erscheinungsdatum 31.03.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86647-756-8
Verlag Anaconda Verlag
Maße (L/B/H) 21.8/15.7/4.8 cm
Gewicht 892 g
Übersetzer Gisela Etzel, Theodor Etzel, Maria Ewers
Verkaufsrang 60561

Weitere Bände von Anaconda Gesammelte Werke

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
12
1
0
0
1

Schauermärchen
von einer Kundin/einem Kunden am 09.11.2014

Lyrisches Gruseln, poetische Gänsehaut, tiefsinniger Horror und die Geburtsstunde der Detektivgeschichte. Nicht umsonst gilt C. Auguste Dupin als Inspirationsquelle, auch für den wohl berühmtesten Meisterdetektiv aller Zeiten. Sir Arthur Conan Doyle betonte den Einfluss des Ermittlers aus Paris, indem er Watson zu dessen Bewunde... Lyrisches Gruseln, poetische Gänsehaut, tiefsinniger Horror und die Geburtsstunde der Detektivgeschichte. Nicht umsonst gilt C. Auguste Dupin als Inspirationsquelle, auch für den wohl berühmtesten Meisterdetektiv aller Zeiten. Sir Arthur Conan Doyle betonte den Einfluss des Ermittlers aus Paris, indem er Watson zu dessen Bewunderer und Holmes, fast schon eifersüchtig, zu Dupin´s größten Kritiker machte. Der Band enthält 45 Kurzgeschichten, es ist nur schade, dass sich kein Kapitel mit den Gedichten von Poe befasst, so wäre zumindest der Druck der bekanntesten Stücke, wie „Der Rabe“ wünschenswert gewesen. Auch über einen ausführlicheren Anhang hätte ich mich gefreut, weil es den Lesefluss doch unterbricht, Übersetzungen für die häufigen Zitate auf französisch oder in Latein selbst zu suchen. Aber das ist Kritik auf hohen Niveau, das Buch ist auf jeden Fall eine Leseempfehlung wert!

Tolle Geschenkidee
von einer Kundin/einem Kunden aus Kaiserslautern am 18.08.2014

Ein Muss für die Fans von schaurigen Geschichten des Meisters und von verdammt guten Kurzgeschichten. Ich kann das Buch nur empfehlen.

Nur PDF File, schlecht lesbar auf eBook
von einer Kundin/einem Kunden aus Ludwigshafen am 01.01.2014
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Beim Download das Ärgernis, nur PDF-Format! Schrift passt sich bei weitem nicht so an wie das ePub Format. Auch ist die Übersetzung bei weitem nicht so gut wie bei der grandiosen Übersetzung von Hans Wollschläger und Arno Schmidt


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6