Warenkorb
 

Gier

Thriller

Opcop-Gruppe Band 1

Weitere Formate

Aus seinem Mund ergiesst sich ein Schwall Blut. Es ist kaum zu verstehen, was der junge Chinese flüstert. Nur dass seine letzten Worte von entscheidender Bedeutung sind, ist den Polizisten instinktiv klar. Kurz darauf wird in einem Waldstück bei London eine weitere schrecklich zugerichtete Leiche gefunden ? das geheime Europol-Team beginnt zu ermitteln. Was treibt die Drahtzieher der beiden Morde an? Europol tappt im Dunkeln. Nur eines wird den Ermittlern immer klarer: Die Dimension dieser Verbrechen lässt selbst den Erfahrensten unter ihnen den Atem stocken. Brisant, packend und so erschreckend realistisch, dass Sie die Nachrichten in Zukunft mit anderen Augen sehen werden.
Rezension
»Arne Dahl versteht es auch diesmal wieder lose Fäden, die sich irgendwo verfangen zu einem Netz aus Gier, Geld und Macht zu verknüpfen und daraus einen seitenstarken spannenden schwedischen Krimi zu verfassen.«, krimis.com, 24.06.2013
Portrait
Arne Dahl, Jahrgang 1963, hat mit seinen Kriminalromanen um die Stockholmer A-Gruppe eine der weltweit erfolgreichsten Serien geschaffen. International mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht, verkauften sich allein im deutschsprachigen Raum überzwei Millionen Bücher. Sein Thriller-Quartett um die Opcop-Gruppe mit den Bänden »Gier«, »Zorn«, »Neid« und »Hass« wurde ebenfalls zum Bestseller. Mit »Sieben minus eins« begann Arne Dahl 2016 furios eine neue Serie um das Ermittlerduo Berger & Blom, die ihm international höchstes Lob und grossen Erfolg einbrachte.»Sieben minus eins« und »Sechs mal zwei«standen jeweils mehr als ein halbes Jahrin den Top 10 der SPIEGEL-Bestsellerliste. »Fünf plus drei« ist Berger & Bloms dritter Fall.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.02.2012
Sprache Deutsch, Schwedisch
EAN 9783492955171
Verlag Piper
Originaltitel Viskleken
Dateigröße 901 KB
Übersetzer Antje Rieck-Blankenburg
Verkaufsrang 7816
eBook
eBook
Fr. 12.00
Fr. 12.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Opcop-Gruppe

  • Band 1

    30612166
    Gier
    von Arne Dahl
    (1)
    eBook
    Fr.12.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    33814967
    Zorn
    von Arne Dahl
    (3)
    eBook
    Fr.12.00
  • Band 3

    37893608
    Neid
    von Arne Dahl
    (12)
    eBook
    Fr.10.00
  • Band 4

    40990812
    Hass
    von Arne Dahl
    (4)
    eBook
    Fr.10.00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Was für eine erschreckend schwedische Brillanz ist das denn
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 21.09.2013

Die heimliche Avantgarde in Den Haag, eine Polizeitruppe aus allen Ecken Europas, stellt sich der übermächtigen Bedrohung durch die organisierte, internationale Kriminalität. Mit dabei sind alte Bekannte von der legendären Stockholmer A-Gruppe: der aufmüpfige Arto Söderstedt, der eigentümliche Jorge Chavez und federführend als C... Die heimliche Avantgarde in Den Haag, eine Polizeitruppe aus allen Ecken Europas, stellt sich der übermächtigen Bedrohung durch die organisierte, internationale Kriminalität. Mit dabei sind alte Bekannte von der legendären Stockholmer A-Gruppe: der aufmüpfige Arto Söderstedt, der eigentümliche Jorge Chavez und federführend als Chef der neuen Opcop-Gruppe Paul Hjelm. Natürlich thematisieren sie sogleich die Entwicklung zur Überwachungsgesellschaft. Ihr erster Fall kommt - klar - aus Schweden: Internetmobbing, Kinderpornografie und Mafiakontakte. Wie passt dazu eine merkwürdig drapierte, verklebte Frauenleiche in London? Fazit für zwischendurch: Vor dem schwedischen Imperialismus im Baltikum darf man nicht länger die Augen verschließen. Und auch nicht vor der dämlichen Vetternwirtschaft. Alles gewohnt mysteriös, bizarr und gruselig.