Warenkorb
 

Ein Garten im Winter

Ullstein eBooks

Als ihr Vater stirbt, verlieren die ungleichen Schwestern Meredith und Nina Whitson ihren grössten Rückhalt. Auf dem Totenbett hat er ihnen das Versprechen abgenommen, sich um die Mutter zu kümmern, die ihr Leben lang kalt und abweisend zu ihren Töchtern war. Als es ihr immer schlechter geht, rückt die Familie enger zusammen. Die ungewohnte Nähe ist eine grosse Herausforderung für alle. Doch ein dramatischer Zwischenfall lässt die Vergangenheit in neuem Licht erscheinen.
Portrait
Kristin Hannah, Jahrgang 1960, studierte zunächst Jura, obwohl ihre Mutter ihr schon früh prophezeite, dass sie Schriftstellerin werden würde. Heute ist sie eine international erfolgreiche Bestsellerautorin, deren preisgekrönte Romane auch schon verfilmt wurden. Kristin Hannah lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in einer kleinen Stadt in der Nähe von Seattle, Washington.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.12.2011
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783843701068
Verlag Ullstein Verlag
Originaltitel Winter Garden
Dateigröße 674 KB
Übersetzer Marie Rahn
Verkaufsrang 8773
eBook
eBook
Fr. 9.00
Fr. 9.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

einfach toll
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 26.03.2019

Das war mein bisher emotional bestes Buch, das ich gelesen habe. Nach einem seichten Einstieg taucht die mitreißende, äußerst traurige Geschichte der Mutter auf. Ich habe viele Taschentücher verbraucht. Der Roman ist mit einem tollen Spannungsbogen geschrieben. Nur das Ende fand ich ein wenig unglaubwürdig. Absolut empfehlenswert!

Überwältigend
von Katharina1983 aus Steiermark am 12.06.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich schließe mich den Rezensionen der anderen LeserInnen an und vergebe gerne und von ganzem Herzen 5 Sterne für diese außergewöhnliche Geschichte, die nicht nur toll geschrieben, sondern auch emotional so packend ist, dass man das Buch mit so vielen Menschen wie möglich teilen möchte. Unbedingt lesen!!!

Überwältigende Emotionen
von LEXI am 04.10.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich beende die letzte Seite dieses Buches, immer noch tief im Sog des Geschehens, befinde mich noch vollends im Bannkreis dieser außergewöhnlichen Autorin. Es ist lange her, dass eine Geschichte mich dermaßen aufgewühlt, emotional betroffen gemacht und so sehr zum Weinen brachte wie „Ein Garten im Winter“. Beinahe fassungslos la... Ich beende die letzte Seite dieses Buches, immer noch tief im Sog des Geschehens, befinde mich noch vollends im Bannkreis dieser außergewöhnlichen Autorin. Es ist lange her, dass eine Geschichte mich dermaßen aufgewühlt, emotional betroffen gemacht und so sehr zum Weinen brachte wie „Ein Garten im Winter“. Beinahe fassungslos las ich die erstaunliche Lebensgeschichte dieser starken Frau, der Protagonistin dieses Buches. Beinahe stumm bin ich nun, wenn es um das Verfassen einer Rezension geht. Denn Worte, um dieses wundervolle und tief zu Herzen gehende Werk zu beschreiben, kann ich nicht finden. Zumindest nicht, ohne zu viele Einzelheiten zu verraten. Ich möchte keinem potentiellen Leser die Gabe Kristin Hannahs vorenthalten mit der sie es auf unnachahmliche Art und Weise schafft, ein tragisches Schicksal behutsam aufzublättern, wie die einzelnen Blätter einer zerbrechlichen Blüte. Nach dieser Lektüre liest sich der Klappentext beinahe nüchtern und so gar nicht passend zu den behutsamen Worten, die eine menschliche Tragödie so umfassend zu beschreiben vermögen. Kristin Hannah beleuchtet ihre Protagonisten von allen Seiten und auf so vielschichtige Art und Weise, dass man sich als Leser oft dabei ertappt, immer wieder die Luft anzuhalten – atemlos vor Staunen, atemlos vor Entsetzen und atemlos angesichts der Umstände. Und dennoch: ich möchte keine einzige Zeile dieses wertvollen Buches missen. Im Gegenteil. Es zählt zu den Kostbarkeiten in meinen Regalen und ich werde es mit großer Wahrscheinlichkeit noch einige Male an gute Freunde verschenken.