Warenkorb
 

Der Amisbühl

Roman

Weitere Formate

Kunststoff-Einband
Menschen, Zeiten, Landschaften. Diesem Dreiklang hört Katharina Zimmermann in ihrem neuen Buch zu, aufmerksam, gewissenhaft, liebevoll.
‹Der Amisbühl› ist eine Familiengeschichte, genauer: die Geschichte des Grossvaters mütterlicherseits der Autorin, seiner Angehörigen, seiner Umwelt, seines Alltags. Dieser Grossvater war Schullehrer auf dem Beatenberg. Zusammen mit seiner aus der Stadt stammenden Frau baut er das niedergebrannte Restaurant ‹Amisbühl› zum Hotel aus, ist erfolgreich damit – bis der Erste Weltkrieg ihn und die Seinen an den Rand desRuins bringt. Was folgt, sind Jahre der finanziellen Bedrängnis, sind auch Krankheit, Leiden, Tod. Kurz: Im kleinen Leben dieser Leute von Beatenberg spielt sich beispielhaft und beeindruckend ab, was seit je auch die Grundthematik der sogenannten grossen Leben ist. Charles Cornu

"Bänz schloss die Orgel, verliess die Kirche und ging zum Friedhof hinunter. Die späten Kondolenzen von Herumstehenden nahm er reglos entgegen. Er trug den Schmerz wie einen schweren Rucksack, den er nieund nirgends abstellen konnte. Es gab Momente, da rang er unter diesem Gewicht nach Atem. Gewiss, er hatte die vier Kinder, die auch ihre Kinder waren. Manchmal sah er bei einem von ihnen eine Bewegung,hörte eine Betonung, die ihn an Wilma erinnerte. Vor dem frischen Grabhügel hielt er an. Für Alpenrosen war es zu spät, für Stechpalmen aus der Farneren zu früh. Aber am Rosenstock, den er aus Wilmas Garten ausgegraben und hier eingepflanzt hatte, blühte ein weisses Röslein."
Schritt für Schritt begleitet man – während eines Ausflugs der Autorin von der Waldegg hinauf zum Amisbühl – Bänz und seine Lieben. Und sie wachsen einem ans Herz. Eine grossartige Familiensaga! Mit viel Empathieund Emotion aufgezeichnet, geschickt verdichtet und aufgeschlüsselt. H. R.
Portrait
Katharina ZimmermannGeb. 1933 und aufgewachsen in Bern. Seminar Marzili, Musikakademie Detmold, Heirat. 1964–79 Entwicklungsarbeit in Indonesien, Redaktorin bei Radio Kalimantan und einer Frauenzeitschrift. 1980 wieder in Bern. Vier erwachsene Kinder, acht Enkelkinder.
Bei Zytglogge erschienen:2008 ‹Die Carmen vom Weissenstein›2005 ‹Und singe dir ein Lied›2003 ‹Das Freudenkind›2000 ‹Kein Zurück für Sophie W.›1997 ‹Indonesische Albumblätter›1995 ‹Blaue Mauer›1992 ‹Frau Zu›1989 ‹Die Furgge›1986 ‹Mit den Augen des Nomaden›1984 ‹Hibiskus›
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 236
Erscheinungsdatum Februar 2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7296-0841-2
Verlag Zytglogge AG
Maße (L/B/H) 21.5/13.6/2.4 cm
Gewicht 386 g
Abbildungen mit Abbildungen
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 63828
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 37.90
Fr. 37.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Autorinnenporträt
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhofen am 25.07.2012

Dürfen wir um korrekte Autorinnenangabe bitten. Bloss die 1. Erwähnung ist richtig. Frau Zimmermann ist 1933 geboren etc. das stimmt. 2. Bio bitte entfernen. Zudem handelt es sich nicht um ein Taschenbuch. Vielen Dank! Katharina ZimmermannGeb. 1933 und aufgewachsen in Bern. Seminar Marzili, Musikakademie Detmold, Heirat. 1964–7... Dürfen wir um korrekte Autorinnenangabe bitten. Bloss die 1. Erwähnung ist richtig. Frau Zimmermann ist 1933 geboren etc. das stimmt. 2. Bio bitte entfernen. Zudem handelt es sich nicht um ein Taschenbuch. Vielen Dank! Katharina ZimmermannGeb. 1933 und aufgewachsen in Bern. Seminar Marzili, Musikakademie Detmold, Heirat. 1964–79 Entwicklungsarbeit in Indonesien, Redaktorin bei Radio Kalimantan und einer Frauenzeitschrift. 1980 wieder in Bern. Vier erwachsene Kinder, acht Enkelkinder. Bei Zytglogge erschienen:2008 ‹Die Carmen vom Weissenstein›2005 ‹Und singe dir ein Lied›2003 ‹Das Freudenkind›2000 ‹Kein Zurück für Sophie W.›1997 ‹Indonesische Albumblätter›1995 ‹Blaue Mauer›1992 ‹Frau Zu›1989 ‹Die Furgge›1986 ‹Mit den Augen des Nomaden›1984 ‹Hibiskus› Katharina Zimmermann: Katharina Zimmermann wurde 1985 geboren und studierte Anglistik und Amerikanistik in Graz und Paris. Sie schreibt als freie Journalistin für verschiedene deutschsprachige Medien wie Merian und die Kleine Zeitung. Heute ist sie in Gleisdorf/Österreich wohnhaft. Katharina ZimmermannGeb. 1933 und aufgewachsen in Bern. Seminar Marzili, Musikakademie Detmold, Heirat. 1964–79 Entwicklungsarbeit in Indonesien, Redaktorin bei Radio Kalimantan und einer Frauenzeitschrift. 1980 wieder in Bern. Vier erwachsene Kinder, acht Enkelkinder. Bei Zytglogge erschienen:2008 ‹Die Carmen vom Weissenstein›2005 ‹Und singe dir ein Lied›2003 ‹Das Freudenkind›2000 ‹Kein Zurück für Sophie W.›1997 ‹Indonesische Albumblätter›1995 ‹Blaue Mauer›1992 ‹Frau Zu›1989 ‹Die Furgge›1986 ‹Mit den Augen des Nomaden›1984 ‹Hibiskus› Katharina Zimmermann: Katharina Zimmermann wurde 1985 geboren und studierte Anglistik und Amerikanistik in Graz und Paris. Sie schreibt als freie Journalistin für verschiedene deutschsprachige Medien wie Merian und die Kleine Zeitung. Heute ist sie in Gleisdorf/Österreich wohnhaft.