Warenkorb
 

Demian

Die Geschichte von Emil Sinclairs Jugend

Wie alle Hauptwerke Hermann Hesses hat auch der Demian, den der damals 40jährige Autor mitten im Ersten Weltkrieg schrieb, eine ebenso ungewöhnliche wie spannende Entstehungs- und Wirkungsgeschichte. Dass dieses im Herbst 1917 vollendete Buch erst im Juni 1919, ein halbes Jahr nach Kriegsende, veröffentlicht wurde, lag an der Unbekanntheit des Verfassers. Denn Hesse hatte das Manuskript dem Verlag als das Erstlingswerk eines kranken jungen Dichters empfohlen, des zeitkritischen Poeten Emil Sinclair, der bisher nur in Zeitungen und Zeitschriften durch pazifistische Mahnrufe und Erzählungen aufgefallen war (die gleichfalls von Hesse stammten). Doch trotz des Inkognitos erlebte das Buch eine geradezu stürmische Aufnahme und wurde noch im Erscheinungsjahr mit dem Fontane-Preis für das beste Erstlingswerk eines Nachwuchsautors ausgezeichnet. Thomas Mann verglich die elektrisierende Wirkung des Buches mit der von Goethes Werther, da es »mit unheimlicher Genauigkeit den Nerv der Zeit traf und eine ganze Jugend, die wähnte aus ihrer Mitte sei ihr ein Künder ihres tiefsten Lebens entstanden, zu dankbarem Entzücken hinriss«. Bis zur Entdeckung des Pseudonyms im Mai 1920 erschienen drei Auflagen, denen dann unter Hesses eigenem Namen zu seinen Lebzeiten noch 93 weitere folgten.
Portrait

Hermann Hesse, geboren am 2.7.1877 in Calw/Württemberg als Sohn eines baltendeutschen Missionars und der Tochter eines württembergischen Indologen, starb am 9.8.1962 in Montagnola bei Lugano.

Er wurde 1946 mit dem Nobelpreis für Literatur, 1955 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Nach einer Buchhändlerlehre war er seit 1904 freier Schriftsteller, zunächst in Gaienhofen am Bodensee, später im Tessin.

Er ist einer der bekanntesten deutschen Autoren des 20. Jahrhunderts.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.12.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783518765807
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Dateigröße 1669 KB
Verkaufsrang 9641
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden aus Ramsau am Dachstein am 21.05.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Vogel kämpft sich aus dem Ei. Das Ei ist die Welt. Wer geboren werden will muss eine Welt zerstören. Eins meiner Lieblinge von Hesse. Für jeden der Steppenwolf von ihm mag auf jeden Fall zu empfehlen.

lebensphilosophisches Konstrukt
von M. Hilgers am 02.08.2005
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In seinem Roman "Demian" beschreibt Hesse die geistig-seelische Reifung des Jugendlichen Emil Sinclair. Dabei entwirft er zwar ein beachtliches (lebens)philosophisches Konstrukt. Und seine Sprache ist hervorragend. Weil Hesse jedoch hauptsächlich die Selbstreflektionen der Hauptperson - weniger aber deren Verhalten - beschreibt,... In seinem Roman "Demian" beschreibt Hesse die geistig-seelische Reifung des Jugendlichen Emil Sinclair. Dabei entwirft er zwar ein beachtliches (lebens)philosophisches Konstrukt. Und seine Sprache ist hervorragend. Weil Hesse jedoch hauptsächlich die Selbstreflektionen der Hauptperson - weniger aber deren Verhalten - beschreibt, wirkt die Geschichte handlungsarm, wird zuweilen beinahe langweilig.