Meine Filiale

Im Westen nichts Neues

Roman. Mit Materialien

Erich Maria Remarque

(9)
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 12.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab Fr. 21.90

Accordion öffnen

eBook

ab Fr. 10.00

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 24.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 12.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Einer unserer Besten: der Weltbestseller der Anti-Kriegsliteratur»Man hat den Menschen gesagt: Du darfst nicht töten. Aber man hat ihnen auch gesagt: Du musst gut zielen, damit Du triffst.«Erich Maria RemarqueErich Maria Remarques Abrechnung mit dem Krieg machte ihn 1929 schlagartig bekannt. »Im Westen nichts Neues« wurde eines der sensationellsten Erfolgsbücher der deutschen Literatur überhaupt. 1933 verboten, erlebte das Buch nach dem Zweiten Weltkrieg eine Renaissance, die bis heute ungebrochen anhält.Unmittelbar nach seinem Welterfolg schrieb Remarque Erzählungen, die erst 1993 aus seinem Nachlass in dem Band »Der Feind« veröffentlicht wurden. Sie handeln von den Erlebnissen der Menschen, die der Hölle der Schützengräben entronnen sind und sich nun in der Nachkriegszeit zurechtfinden müssen.

»Dieses Buch hätte den Friedens-Nobelpreis verdient.«

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.02.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783462305531
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Dateigröße 973 KB
Verkaufsrang 6026

Portrait

Erich Maria Remarque

Erich Maria Remarque, geboren 1898 in Osnabrück, besuchte das katholische Lehrerseminar. 1916 als Soldat eingezogen, wurde er nach dem Krieg zunächst Aushilfslehrer, später Gelegenheitsarbeiter, schließlich Redakteur in Hannover und ab 1924 in Berlin. 1932 verließ Remarque Deutschland, lebte zunächst im Tessin/Schweiz. Er wurde 1938 ausgebürgert. Ab 1941 lebte Remarque offiziell in den USA, erlangte 1947 die amerikanische Staatsbürgerschaft. 1970 starb er in seiner Wahlheimat Tessin.Das Gesamtwerk von Erich Maria Remarque ist lieferbar im Verlag Kiepenheuer & Witsch. Der Schulbuchklassiker "Im Westen nichts Neues" liegt auch als KiWi 141 mit einer Materialiensammlung vor. Umfassende Informationen zu Autor und Werk liefert "′,Als wäre alles das letzte Mal′,. Erich Maria Remarque. Eine Biographie" von Wilhelm von Sternburg (KiWi 581, 2000).

Artikelbild Im Westen nichts Neues von Erich Maria Remarque

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
9
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 28.08.2020
Bewertet: anderes Format

Dieses Buch hat mich, seit ich es vor mehrern Jahren gelesen habe, nicht mehr losgelassen. Remarque nimmt den Leser direkt mit an die Front des 1. Weltkrieges und beschönigt nichts. Grausam, schrecklich und in seiner Ausage über die Sinnlosigkeit des Krieges unglaublich stark.

Großartig und erschreckend zugleich.
von einer Kundin/einem Kunden am 27.08.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieser Roman hat mich wirklich tief berührt. Die beschriebenen Szenen des ersten Weltkriegs sind unglaublich schrecklich und grausam und als Leser fühlt man sich direkt im Geschehen. Auch nach dem Lesen musste ich immer wieder daran denken.

Ein Klassiker und ein Muss!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kein Buch hat die Grausamkeit des Krieges je so gut rüber gebracht wie dieses. Wer dieses Buch gelesen hat, muss es erstmal verdauen und wird es nie vergessen.

  • Artikelbild-0