Warenkorb
 

Stolz und Vorurteil

Klassiker bei Null Papier

"Es ist eine Wahrheit, über die sich alle Welt einig ist, dass ein unbeweibter Mann von einigem Vermögen unbedingt auf der Suche nach einer Lebensgefährtin sein muss." so beginnt diese grossartige Erzählung aus der Zeit des englischen Regency.

Frauen sind abhängig, in jeder Beziehung. Eine eigene Meinung wird ihnen nicht zugebilligt. Ihr Leben lang bleiben sie fremdbestimmt, erst durch die Eltern, später durch den Ehepartner.

In diese konservative Umgebung hinein entwirft, die selbst mit Standesdünkel und falscher Moral kämpfende Autorin Jane Austen ihre Geschichte um fünf Töchter einer Familie, die möglichst standesgemäss unter die Haube gebracht werden müssen.

Die Autorin erzählt hier mehrere Liebesgeschichten, indem sie Handlungsstränge ineinander webt. Dabei hält sie ihre Protagonisten im Rahmen gesellschaftlicher Konventionen, wenngleich vor allem die zweitälteste Tochter Elizabeth das gerade noch Schickliche arg strapaziert.

Es entsteht ein bunter Reigen aus Irrungen, Verwechslungen und Missverständnissen. Ein Schauspiel besondere Art, aufgezeichnet mit feiner Feder und einem frühen Gespür für aufkommende soziale Verwerfungen.

Bis heute ist dieser Roman das beliebteste Werk der Autorin, deren weibliche Urheberschaft bei Ersterscheinen tatsächlich noch von einigen (männlichen) Rezensenten angezweifelt wurde.
Lassen Sie sich von dem Klassiker der romantischen Literatur unterhalten.

Umfang: 480 Normseiten bzw. 533 Buchseiten
Portrait
Jane Austen wird am 16. Dezember 1775 geboren, als siebentes Kind der Pfarrersfamilie. Sie ist das zweite Mädchen und wird ihrer Schwester Cassandra lebenslang eng verbunden sein. Leider vernichtet Cassandra die meisten Briefe ihrer jüngeren Schwester nach deren frühem Tod, weshalb über die grosse Dame der englischen Literatur nicht allzu viel bekannt ist.

Die Eltern legen viel Wert auf Bildung; das Haus beherbergt eine grosse Bibliothek, die ständig erweitert wird und den Kindern zugänglich ist. Jane ist bereits recht belesen, als sie im Alter von zwölf Jahren selbst zu schreiben beginnt. Die junge Dame verfasst bevorzugt scharfzüngige Kurzromane und Theaterstücke, lässt einige Arbeiten jedoch unvollendet oder wird sie später wieder aufgreifen. Thematisch ist sie von Beginn an ihrer Sache sicher: Das England des Regency mit seinen sozialen Sitten, insbesondere mit der abhängigen Stellung der Frau, wird von ihr satirisch kritisiert.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 498 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.05.2019
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783954180165
Verlag Null Papier
Dateigröße 2928 KB
Übersetzer Karin von Schwab
Verkaufsrang 71436
eBook
eBook
Fr. 1.00
Fr. 1.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
88 Bewertungen
Übersicht
70
12
4
2
0

Eine meiner liebsten Liebesgeschichten
von einer Kundin/einem Kunden am 26.09.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Stolz und Vorurteil ist nicht nur eine Liebesgeschichte, nein es ist die Geschichte einer klugen, aber stolzen jungen Frau, die sich nicht den Gegebenheit im 19. Jahrhundert unterstellen möchte. Mit Witz, Charme und viel Liebe wird man direkt Teil der Geschichte rund um Elizabeth und Mr. Darcy. Jane Austens Klassiker ist eine ge... Stolz und Vorurteil ist nicht nur eine Liebesgeschichte, nein es ist die Geschichte einer klugen, aber stolzen jungen Frau, die sich nicht den Gegebenheit im 19. Jahrhundert unterstellen möchte. Mit Witz, Charme und viel Liebe wird man direkt Teil der Geschichte rund um Elizabeth und Mr. Darcy. Jane Austens Klassiker ist eine gelungene Mischung aus Liebes- und Unterhaltungsroman mit einer Prise Gesellschaftskritik. Eine meiner liebsten Liebesgeschichten, also unbedingt lesen!

Ehemaliger Lieblingsroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Weinheim am 20.09.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Jeder kennt das übliche Konzept einer Liebesgeschichte. Mister benimmt sich unerhört und Miss kann ihn nicht ausstehen. Durch einen abstrusen Schicksalsschlag – in den meisten Fällen wird das so dargestellt, dass er sie vor jeglichem Schaden rettet - verwandelt Mister sich in einen Gentleman, bei dem Worte kaum existieren, um ih... Jeder kennt das übliche Konzept einer Liebesgeschichte. Mister benimmt sich unerhört und Miss kann ihn nicht ausstehen. Durch einen abstrusen Schicksalsschlag – in den meisten Fällen wird das so dargestellt, dass er sie vor jeglichem Schaden rettet - verwandelt Mister sich in einen Gentleman, bei dem Worte kaum existieren, um ihn zu beschreiben. Alles andere außer „perfekt“ würde ihm einer Beleidigung würdig. Und natürlich endet es darin, dass Miss sich sofort in Mistress. Lange Zeit war ich geblendet, bis es mir mit 25 Jahren wie vor die Augen gestoßen ist. Jede amerikanische romantische Komödie war auf dieses Konzept aufgebaut. Jedes Liebesdrama einer türkischen Serie – und hier geht es nicht einmal nur um verbale Beleidigungen. Hier wird es meist sogar handgreiflich. Es dauerte dennoch einige Wochen, bis ich mir die Frage gestellt habe: Worin genau besteht denn nun eigentlich der Unterschied zwischen all den Filmen und Serien, die sich niemals zu Klassikern entpuppen werden wie eben Jane Austens Meisterwerk „Stolz und Vorurteil“? Warum mochte ich plötzlich keinen niveaulosen „romantischen“ Schund sehen und der Griff zu besagtem Roman war seit 10 Jahren mein absoluter Favorit an schlechten Tagen? Und dann fiel es mir auf: Gar nichts! Mr. Darcy ist ein arroganter Schnösel, der Ms. Bennett wie das letzte behandelt und so den Hass ihrerseits gewinnt. Anschließend kommt es zu einem schicksalsverändernden Punkt und beide können sich nicht mehr vorstellen ohne einander jemals wahres Glück im Leben zu erfahren. Jane Austen – die Vorzeigedame schlechthin, die, die zu Zeiten, in denen Frauen kaum etwas zu sagen hatten, Bücher geschrieben, Geld verdient und sich selbst gegen eine Heirat entschieden hat, - ist nun diejenige, der wir alle dieses Konzept zu verdanken haben? Fazit: Ich bin im Zwiespalt. Ich würde dieses Buch nicht mehr hoch und heilig jedem empfehlen. Und dennoch weiß ich ganz genau, dass, sollte ich mich irgendwann wieder mies fühlen, ich zu diesem Buch greifen werde. [Immerhin ist der Roman stilistisch von hohem Niveau!]

Absolutes Lesehighlight!
von einer Kundin/einem Kunden am 09.09.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Jeder kennt sie und jeder liebt sie: Die Liebesgeschichte der stolzen Elizabeth Bennet und des Snobs Mr. Darcy aus dem Jahre 1813! Ich bin ein absolut großer Fan von dem Film und war unglaublich gespannt auf das Buch - muss aber gestehen, dass ich mich bisher nie daran getraut habe. Als ich aber dann die Schmuckausgabe aus dem C... Jeder kennt sie und jeder liebt sie: Die Liebesgeschichte der stolzen Elizabeth Bennet und des Snobs Mr. Darcy aus dem Jahre 1813! Ich bin ein absolut großer Fan von dem Film und war unglaublich gespannt auf das Buch - muss aber gestehen, dass ich mich bisher nie daran getraut habe. Als ich aber dann die Schmuckausgabe aus dem Coppenrath Verlag gesehen habe, war es um mich geschehen! Zuerst einmal muss ich dieses Cover und die Aufmachung der wunderschönen Schmuckausgabe ansprechen! Es ist ein absolutes Highlight und in meinem Regal ein richtiger Hingucker. Die komplette Aufmachung- angefangen bei den einzelnen Seiten, die mit diversen Zeichnungen verziert wurden, bis hin zu den Briefen, Notenzetteln, einem Familienstammbaum und vielen weiteren Kleinigkeiten- ist einfach nur ein Traum! Man merkt, wie viel Liebe dahintersteckt und für mich war es definitiv ein unvergessliches Lesehighlight! „Stolz und Vorurteil“ erzählt die unvergessliche und außergewöhnliche Liebesgeschichte von Elizabeth und Darcy. Eine Geschichte über Eitelkeit, Benehmen und das Leben im 19. Jahrhundert. Jane Austin hat hier einfach eine unglaubliche Geschichte mit wundervollen und vor allem starken Charakteren erschaffen, die mir alle sehr ans Herz gewachsen sind. Ich war absolut begeistert von der Charakterentwicklung der Hauptcharaktere. Ich fand es auch richtig toll, dass wir als Leser die Liebesgeschichte von Jane und Bingley mitverfolgen konnten. Fazit Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit unfassbar starken Charakteren. Für alle Klassiker Fans ein absolutes Muss und auch absolut empfehlenswert für Anfänger!