Meine Filiale

Ab jetzt ist Ruhe

Roman meiner fabelhaften Familie

Marion Brasch

(9)
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 18.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 36.90

Accordion öffnen

Beschreibung

»Ab jetzt ist Ruhe« - dieser Spruch, den die unruhigen Kinder mit ihrer Mutter aufsagten und der sie in den Schlaf geleiten sollte, liegt wie ein Motto über dem Familienroman von Marion Brasch.
Die jüdischen Eltern, die sich im Exil in London kennenlernten, gründeten die Existenz ihrer jungen Familie in Ostberlin, wo der Vater nach dem Krieg seine Ideale als Politiker verwirklichen wollte. Die drei Söhne - zwei davon wurden Schriftsteller, der mittlere Schauspieler - revoltierten gegen die Autorität der Vätergeneration und scheiterten an der Wirklichkeit, während die kleine Schwester Versöhnung und Ausgleich suchte und oft genug damit an Grenzen stiess, auch an die eigenen.
Marion Brasch ist mit diesem Roman ein bewegender, oft witziger Rückblick auf die Geschichte ihrer Familie gelungen, gleichzeitig erzählt sie ihr eigenes Leben in einem Land, das es heute nicht mehr gibt.

Marion Brasch wurde 1961 in Berlin geboren. Nach dem Abitur arbeitete die gelernte Schriftsetzerin in einer Druckerei, bei verschiedenen Verlagen und beim Komponistenverband der DDR, später fürs Radio. Bei S. Fischer erschienen die Romane »Ab jetzt ist Ruhe«, »Wunderlich fährt nach Norden« und zuletzt »Lieber woanders«.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.02.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783104017488
Verlag S. Fischer Verlag
Dateigröße 847 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
1
1
0
0

Ehrliche Bestandsaufnahme
von Detlev Reichel aus Berlin am 18.03.2014

Marion Brasch liefert eine ehrliche Bestandsaufnahme. Ihr Bericht aus der Sicht der "kleinen Schwester" einer sehr männlich geprägten Familie ist unprätentiös, fast sachlich und doch zugleich menschlich anrührend. Der Roman gewinnt durch die angenehme Abwesenheit jeglicher Gehässigkeit über die DDR - eine Seltenheit heutzuta... Marion Brasch liefert eine ehrliche Bestandsaufnahme. Ihr Bericht aus der Sicht der "kleinen Schwester" einer sehr männlich geprägten Familie ist unprätentiös, fast sachlich und doch zugleich menschlich anrührend. Der Roman gewinnt durch die angenehme Abwesenheit jeglicher Gehässigkeit über die DDR - eine Seltenheit heutzutage. Der/Die Leser/in muss sich schon die Mühe machen, eigene Wertungen vorzunehmen. Marion Braschs Geschichte ist zudem "un-put-downable", wie man im Englischen sagt. Wenn man angefangen hat möchte man einfach nur weiterlesen.

großes Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 03.09.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Marion Brasch erzählt in "Ab jetzt ist Ruhe" ihre eigene Familiengeschichte. Ihre Eltern lernen sich im Exil in London kennen. Nach Ende des Krieges übersiedelt die Familie nach Deutschland. Ihr Vater ist felsenfest davon überzeugt, dass die DDR genau das Land ist - in dem sich seine politischen Träume verwirklichen lassen. ... Marion Brasch erzählt in "Ab jetzt ist Ruhe" ihre eigene Familiengeschichte. Ihre Eltern lernen sich im Exil in London kennen. Nach Ende des Krieges übersiedelt die Familie nach Deutschland. Ihr Vater ist felsenfest davon überzeugt, dass die DDR genau das Land ist - in dem sich seine politischen Träume verwirklichen lassen. .....Mein Vater rauchte immer. Auch wenn Oma London kam, die es nicht leiden konnte, wenn er rauchte. Sie mochte meinen Vater nicht und hatte ihrer Tochter nie verziehen, dass sie sich von einem zum Katholizismus und später Kommunismus konvertierten Juden nach dem Krieg ausgerechnet ins verhasste Deutschland hatte verschleppen lassen. Und dann auch noch in den Osten.......... Großes Lesevergnügen

Familie?
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 01.09.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ab jetzt ist Ruhe, diesen Spruch mussten die vier Kinder der Familie Brasch immer aufsagen, wenn sie endlich schlafen sollten. Autobiographisch erzählt die Autorin ihre Kindheit, Jugend und späteres Leben in der ehemaligen DDR. Ihr Vater war stellvertretender Kulturminister, ihre Brüder wurden als Schriftsteller und Schauspiele... Ab jetzt ist Ruhe, diesen Spruch mussten die vier Kinder der Familie Brasch immer aufsagen, wenn sie endlich schlafen sollten. Autobiographisch erzählt die Autorin ihre Kindheit, Jugend und späteres Leben in der ehemaligen DDR. Ihr Vater war stellvertretender Kulturminister, ihre Brüder wurden als Schriftsteller und Schauspieler bekannt. Der Vater führt ein strenges Reglement, kann seine Gefühle nie zeigen. Die Kinder rebellieren als Jugendliche. Sie vermissen alle die Zuneigung ihres Vaters, der aber nicht aus seiner Haut kann.Marion versucht ständig zu vermitteln oder ausgleichend zu sein. Sie erhofft sich damit eine Versöhnung mit ihrem Vater. Sie tut sich schwer, nabelt sich aber dann doch endlich ab. Ein bewegendes Buch und gute Eindrücke in die Zwänge der ehem. DDR.Sie überlebt alle ihre Brüder, deren Verlust prägt sie. Vielleicht wollte damit Marion Brasch auch ihr Leben aufarbeiten.


  • Artikelbild-0